Golden Retriever Rüde "riecht" ganz furchtbar

11 Antworten

im laufe eines hundelebens ist es möglich das ihnen ihr futter plötzlich nicht mehr bekommt...hast du ein senioren-futter? der geruch kann von den zähnen,niere,galle,ect kommen...zwinger,auslauf regelmässig desinfizieren...mangelnde fellpflege...parasiten,pilze,ect...baden in stehenden gewässer....es kann soviele ursachen haben...lass dein doggy beim TA durchchecken

Geh zum Tierarzt...Es kann schon die Analdrüse sein...und das kann auch schmerzhaft für deinen Hundi werden, wenn du länger wartest. Siehst du denn Stellen oder Schuppen auf der Haut? Oder fütterst du als Leckerlie mal Pansen? Oder ähnliches Stinkzeug?:) Zudem würde ich als vorsichtsmaßnahme einfach mal das Körbchen waschen und auslüften etc. Aber du solltest wirklich zum Arzt gehen.

Oder fütterst du als Leckerlie mal Pansen?

ja natürlich ,schmeckt den hunden und ist artgerecht , aber davon stinkt nicht der ganze hund .

0

Sind seine Zähne in Ordnung? Bei meinem Hund kam der Gestank damals daher - trotz regelmässiger Kontrolle beim Tierarzt :(

Mein Hund hat das Jucken. Wie kann ich ihm helfen?

Seit knapp 4 Wochen, macht mein Hund die wildesten Verrenkungen, um sich ca. 10 cm vom Rutenansatz, die Haut wund und teilweise sogar blutig zu knabbern.

Ja, selbstverständlich waren wir vor 14 Tagen, sogar 2 x beim Tierarzt! Keine Parasiten o.ä.!

Diagnose Analdrüsen - Behandlung ausgedrückt und Antibiotika-Injektion. Das ganze innerhalb 4 Tagen 2 x. Einige Tage war dann Ruhe, die wunden Stellen waren gut abgeheilt, nun geht das Spielchen wieder von vorne los.

Hat jemand einen "heißen Rat" was sonst noch in Frage käme?

...zur Frage

Warum hat mein Kaninchen schwarze Flecken?

Hallo mein Kaninchen ist schwarz und in der Haut schwarze flecken aber die Haut ist ansonsten ganz normal weiß und Parasiten sind es nicht waren schon beim Tierarzt. Was kann es dann sein

...zur Frage

Wie erziehe ich meinen Hund am besten?

Hallo erstmal , meine Familie und ich habe seit etwa einem Monat einen Hund, er ist 10 Monate alt und kam aus sehr schlechter Haltung.Er wurde aufgepeppelt und kam dann zu uns.Er scheint auch leider Gewalt gekannt zu haben.Zusätzlich wurde er auch regelmäßig im Käfig gehalten.Wir haben den Käfig direkt abgeschaffen und ihm ein Körbchen gegeben. Er hört relativ schlecht und wurde auch nicht richtig erzogen. Lediglich auf seinen Namen hört er ab und zu und Sitz macht er. Mittlerweile haben wir ihn fast stubenrein bekommen und arbeiten viel mit Leckereien und dem klicker.er ist ein sehr liebevoller Hund und das er nicht super hört ist nicht das schlimmste daran arbeiten wir noch, aber er bellt andere Menschen,Fahrräder und Hunde an.Bei Hunden ist es ganz extrem und wir kriegen ihn garnicht gebremst egal ob mit Klicker oder rufen.Die Leine müssen wir dann auch ganz kurz halten damit er nicht die anderen Tiere oder Menschen erreichen und verletzen könnte. Wenn er jedoch bei dem Hund ist schnüffelt er und will nur spielen.wir haben es mit dem Hund unserer Tante ausprobiert, aber viele Fremde verschreckt es. Wir kriegen einfach nicht die Aufmerksamkeit von ihm und er bleibt nicht bei uns. Da reicht es sogar wenn der Hund auf der anderen Straßenseite ist. Das ist traurig denn wir würden ihn auch mal gerne im Park ohne Leine laufen lassen können, dass wäre auch schöner für ihn.Mit ihm so durch die Straßen zu gehen ist unmöglich da er ständig etwas anbellt und drauf zu läuft.Selbst bei Autos oder Motorrädern.Mit Leuten mit denen wir uns unterhalten haben, haben wir nur gesagt bekommen das er ja noch jung und verspielt wäre. Aber die Erziehung ist doch schon im welpenalter sehr wichtig und ich mache mir sorgen das wir ihn sonst nicht erzogen bekommen. Wenn er blödsinn macht schicken wir ihn in sein Körbchen und er bleibt dann auch dort,aber draußen ist dies nicht möglich.Gewalt kommt garnicht in frage,schließlich möchte ich ihm nicht Angst machen.Wir haben auch ausprobiert einfach ruhig zu bleiben und weiter zu gehen, aber er zieht so dagegen das wir ihm nicht weh tun wollen wenn wir ihn zu dolle ziehen würden.Es ist auch nicht möglich das mein kleiner Bruder ihn nimmt da er zu feste zieht und mit der Leine wegläuft. Vielleicht habt ihr hilfreiche Tipps für mich

...zur Frage

Warum hat mein Hund angefangen zu beißen?

Mein Hund ist vor kurzem1 Jahr alt geworden. Mit eins bis zwei Monaten wurde er wahrscheinlich von seinem Züchter in die Straße wo wir wohnen abgesetzt. Anfangs dachten wir uns wir füttern ihn bis wir wieder zurück nach Deutschland reisen ( wir haben ihn letztes Jahr in den Sommerferien im Ausland ,,entdeckt“). Doch wir haben es nicht übers Herz gebracht ihn für immer dort zulassen und entschieden ihn mit nach Deutschland zunehmen. Dafür mussten wir ihm ein Reisepass beantragen, alle Impfungen machen lassen und vieles mehr. Jedoch schafften wir das nicht in so kurzer Zeit und beschlossen den Hund solange bis seine Papiere etc fertig sind ihn bei einer Freundin im Ausland zu lassen. Diese Freundin füttert ihn ... (unsere Ziel/ Wunsch war es einfach nur unseren damals gerade mal 1-2 Monate alten Welpen nicht auf der Straße zu lassen) In der Zeit wo alles notwendige für den Hund erledigt wurde damit er mit nach Deutschland kommen konnte besuchten wir den Hund alle 2 Monate. ( Da mein Mann und ich arbeiten und die Kinder zur Schule gehen war es uns nur möglich in den Ferien, Feietagen etc ins Ausland zu fliegen) Mein Mann und ich sind mittlerweile seit über 2 Monaten im Ausland in unserem Haus. Unser Hund lebt auch mit uns und gesundheitlich stimmt alles mit ihm. Er ist eigentlich ein sehr liebevoller Hund und hört auch auf uns. Doch seit dem meine zwei Kinder da sind hat er sich komplett verändert. Er versucht zb seit Tagen meine Tochter immer wieder zubeißen wenn ihm etwas nicht passt. Zum Beispiel wenn er am Essen ist und nur meine Tochter an ihm vorbeigeht um und andere Zimmer zugehen springt er auf sie , knurrt und versucht sie zubeißen. Auf ,,nein“, ,,hör auf!“.. hört er in solchen Momenten auch nicht. Früher war es nicht. Wir werden noch diese Woche mit ihm nach Deutschland fliegen. Jedoch hab ich Angst das sein Verhalten sich in Deutschland verschlimmern wird, weil er dort in einer neuen Umgebung leben wird. Denkt ihr mit einem hundetrainer wird sich sein Verhalten verändern? Und was denkt ihr woran das liegen könnte? Denkt ihr vielelicht dass hat was damit zutun, dass er vor 2 Wochen kastriert wurde? Oder passt ihm was nicht? Ich mache mir echt sorgen um ihn und werde auch Sobald wir in Deutschland sind mich mit einem hundetranier zsm setzen.

Beschreibung von unserem Hund:
Er ist ein Mischling. Wahrscheinlich Labrador, Golden Retriever... Er wiegt 33kg und kommt im stehen bis zu meinem Kinn ( ich bin 1,68 groß). Er ist also ein großer Hund.

Vielen Dank im vor raus auf euer Antworten.

...zur Frage

Mein Hund hat etwas am Kopf (Parasiten)?

Hallo ich bin gerade etwas verzweifelt.

Wir haben eben im Garten bei unserem Hund festgestellt das er einen Fremdkörper am Kopf hat. Der Fremdkörper steckt fest im Kopf und die Haut um die Stelle ist etwas entzündet und dick. Weis jemand was das sein kann?

Danke für eure Antworten im vorraus.

...zur Frage

Analdrüsen beim Hund

Ich habe eine 18 Monate alte French Bulldog Hündin. Da sie seit einigen Tagen immer versucht sich unter ihrem Schwanz zu putzen und seit zwei Tagen auch ein klein wenig auf ihrem Hinterteil rutscht, brauche ich eine Auskunft. Ich bin sicher, das sie keine Würmer hat! Aber ich kenne diese Anzeichen, wenn die Analdrüsen beim Hund voll sind. Früher hat es bei meinem vorigen Hund der TA gemacht. Doch ich weiß, das man es auch selbst machen kann.Kann mir jemand evtl. eine Art "Gebrauchsanweisung" schicken?Mir ist bekannt das es dafür einen ganz einfachen Ablauf - mit Erklärung wo die Drüsen genau sind - gibt.....aber ich kenne ihn, bzw. die Gebrauchsanweisung nicht. Falls mir jemand helfen kann, meinen herzlichsten Dank im Vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?