Golden Retriever bzw Hundeerfahrungen von Besitzern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey, 

ich bin mit Hunden groß geworden, eine Leben ohne kann ich mir gar nicht vorstellen. Momentan lebt bei mir ein Border Collie Mix. 

Zunächst mal: Wenn man keine ganz spezifischen Anforderungen an den Hund hat (wie eine bestimmte Aufgabe, z.B. Schafe hüten, jagen oder ganz gezielter Hundesport, Therapiehund etc. ) würde ich immer zu einem Hund aus dem Tierheim oder Tierschutz raten. Das ist für beide Seiten eine win-win-Situation! Die meisten Hunde landen aus ganz banalen Gründen wie neuer Job oder Trennung dort. Für euch ist der Vorteil, dass ihr meist weniger Arbeit mit ihm habt. Die Grundkommandos oder auch Stubenreinheit sind meist schon gegeben. Viele Leute unterschätzen wie viel Arbeit und Dreck so ein Welpe macht ;)

Wie viel und wie lange man Spazieren gehen muss, ist von Hund zu Hund sehr verschieden und lässt sich pauschal nur schwer beantworten. Prinzipiell ist 2 mal am Tag aber ein bisschen wenig, du musst dir vorstellen die ganze Zeit dazwischen selbst nicht auf die Toilette gehen zu können. Selbst wenn deine Mutter keine Lust hat stundenlang mit ihm durch den Wald zu wandern, solltest du sie zumindest davon überzeugen können, ihn zwischendurch "pipi machen zu lassen", wie es bei uns immer heißt. 

Ein weiterer Vorteil im Tierheim: Beratung! Ich würde vorschlagen, ihr fahrt einfach mal zusammen dort hin und schaut euch ein paar Hunde an. Die Mitarbeiter werden euch genau sagen können, welcher Hund ein Kandidat für euch wäre, worauf ihr achten müsst und eventuell auch eine Hundeschule empfehlen. Die sollte Pflicht für dich sein. Nicht, um den Hund zu korrigieren, sondern um dir und deiner Familie den richtigen Umgang mit einem Hund beizubringen. So könnt ihr zusammen lernen und ein Team werden :)

Unsere/meine Hunde sind allesamt aus dem Tierschutz und ich habe es nie auch nur eine Sekunde lang bereut. 

Hi ich habe auch einen Hund!Am anfang war es schon arbeit weil er meist noch nicht stubenrein ist.Allerdings kann ich mir mittlerweile ein leben ohne ihn nicht mehr vorstellen, Junde sind einfach die liebsten und treusten Lebewesen.Der Hund den du aus dem Tierheim holen würdest würde sich wahnsinnig freuen denn das wichtigste für einen Hund ist ein Rudel (Familie) einfach eine Person.Ich würde jetzt mal sagen das es nicht viel Arbeit ist aber ich habe auch einen etwas kleineren hund als einen Goldenretriever.
Hoffe ich konnte helfen!;)

Oh ja, und wie du mir helfen konntest ! Danke :)

0

Kp denn fpr den Hund ist eine Familie wichtig;)

0

Also ich finde ein Hund zu haben ist das beste :) ... ich würde eine Rasse suche also Labi Goldi die wenig Haare verliert den das macht meine Mutter immer Sauer wenn sie all die Haare rum fliegen sieht , das mit der Zeit ist so eine Sache der Hund braucht halt viel Aufmerksamkeit grade wenn er noch ein Welpe ist, er muss stubenrein werden und und und ... ihn dann am Ende noch zu verlieren ist eine andere Sache , es ist zumindest super spaßig aber auch super stressig , ich konnte anfangs nicht mal richtig schlafen . Also bei einem Welpen würd ich noch drüber hinweg sehen wenn der kleine raus geht obwohl 9 echt gewagt ist , was wenn er plötzlich mal ab haut oder so und da er schnell wächst wird der kleine so oder so nicht lange mithalten können , die legen sowas von an Kraft zu , das ist einfach erstaunlich! Empfehlen würd ich es jedem! ❤️ Lg

Ein Welpen bedeutet immer Arbeit und beansprucht eine Menge Zeit.
Es spielt dabei keine Rolle, ob du gut oder schlecht in der Schule bist - behandel den Welpen gut und er wird sich pudelwohl bei dir fühlen.

Zu Beginn geht man mit dem Welpen (wenn überhaupt) nur wenige Minuten Gassi.
Das ist dann aber auch anstrengend genug, bis er vernünftig an der Leine gehen kann.

Stubenreinheit ist auch so ein Thema, das durchaus noch ein hartes Stück Arbeit werden kann. 
Manche haben ewig benötigt, andere haben ihren Kleinen nach ein paar Tagen bereits stubenrein gehabt.
Das liegt aber auch allein an dir/euch. 

Und vor allem solltest du dir im Klaren sein, welche Verantwortung du mit so einem Welpen übernimmst.
Das ist kein Spielzeug, das man einfach zur Seite legen kann wenn man keine Lust mehr hat.
Wenn der Zwerg nachts muss, dann muss der auch... der hält nicht bis morgens ein.

Vergiss die Erfahrungen anderer. Tipps holen ist okay, aber die Erfahrungen wirst du selbst sammeln (müssen).  

Wenige Minuten gassi mit einem Welpen? Nenene

0
@Meearyy

Ich hoffe, du rennst mit einem Welpen nicht stundenlang durch die Gegend.

0
@Meearyy

Da hat lordy20 aber recht. Der Auslauf sollte langsam gesteigert werden

3

Und nochwas, mit 9 würde ich kein Kind losschicken, dafür sind hunde einfach zu stark.
Ps: Gassi ist etwas sehr wichtiges für den Hund, ich gehe 3 mal in der Woche eine 8 kilometer runde und jeden Tag einmal kurz bzw. eine halbe stunde 20 min;)

Was heißt, ob es sich lohnt, oder nicht? Soll es nur eine Bereicherung für dich werden? Abgesehen davon, was du bevorzugst solltest du nehmen. Hund bedeutet viel Zeit zu investieren. Die ersten Wochen heißt es durchgängig erstmal bei ihm zu bleiben - am besten Urlaub nehmen! Du musst dich halt fragen, ob du 10-15 Jahre für den Hund da sein kannst und die Zeit aufbringen kannst. Es ist wie ein Baby, okay klar man kann ihn mal 4-6std. höchstens alleine lassen. Du solltest nicht höher als wie im 2ten stock wohnen. Es schadet dem Hund viele Treppen zu steigen. Du sagst selber du spielst 2 Instrumente und die Zeit kommt kürzer. Hol dir lieber einen Schoß hund- brauch trotzdem ne Menge Auslauf!

Auch ein kleiner Hund will jeden Tag 3 Stunden Auslauf.

Selbst ein Mops will das, kann halt nur nicht weil er fast erstickt.

2
@LukaUndShiba

haha ^^ manche nicht wirklich, dass stimmt. Wir haben in der Nachbarschaft welche, die flitzen schneller und länger als manch Großer

0

Hahah sry das uch nochmal schreibe aber eine Gassirunde muss nicht unbedingt lang sein es reicht wenn du 2km läufst um den Hund glücklich zu machen☺️

Also da erzählt dir meiner aber was anderes...

0
@skjonii

Jeder Hund ist anders , die einen wollen mehr die anderen weniger ... 

0

Was möchtest Du wissen?