Gold als König der Metalle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist keine chemische, sondern eine philosophische Frage:

Gold ist der König der Metalle, weil es das Metall der Könige war.

Von den Hochkulturen in Mesopotamien bis zum Goldrausch in den USA war Gold nicht eine, sondern DIE universale Währung und Zeichen von Macht.

Chemische Antwort: Gold kann als Nuggets in reiner Form (nicht oxidiert oder emulgiert) gefunden werden und war daher seit 3000 Jahren verfügbar.

Noch seltenere und ggf teurere Elemente (Platin, Ruthenium) sind weder seit langem verfügbar, noch ist die grau-silberne Farbe (Platin) oder die silber-graue Farbe (Ru) irgendwie interessant.

m.f.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu d der Redoxreaktion: MgO könnte zu Mg reduziert werden und Fe zu Fe 2+

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luca2698
19.05.2016, 22:13

Also dann als FeO

0

Eigentlich ist ja Platin das edelste Metall, und damit "königlicher".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?