Goethe: Faust Zitate

2 Antworten

Ersetz mal "gezogen" mit "erzogen". Dann erschließt sich der Sinn. Einem gut erzogenen Hund ist auch der Doktor Faust zugetan.

Ich würde das auf den Teufel beziehen, da dieser in Faust in der Form eines Hundes auftrat. Also könnte man sagen, dass selbst ein kluger Mensch sich zu schlechten, unmoralischen Dingen verleiten lässt, wenn er denkt, dass er die Kontrolle hat ( da er den "Hund" an der Leine zieht).

Ist aber nur eine Idee.

So und damit erübrigt sich das. Bei erzogen ergibts dann auch mehr Sinn. ;)

Ich bleib aber dabei, dass der Hund der Teufel ist.

0
@Shinrax

Danke, das klingt schon mal sehr logisch. Ja, der Pudel ist ja auch Mephisto :)

0

Was möchtest Du wissen?