Gönnen oder sein lassen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mal abgesehen von deiner ziemlich ignoranten Einstellung gegenüber dem Klimaschutz, ich würde es dir nicht raten. 260.000 km sind nicht das große Problem, hätte man ein stabiles Auto. Mein Onkel hat inzwischen, wenn ich richtig liege, die eine Million geknackt. Vielleicht liegt er auch noch leicht drunter, aber egal wie man es nimmt, Auto perfekt in Schuss.... Nicht ein Problem. Nur ist das der CL500 nicht. Da wirst du-über kurz oder lang-Probleme mit der Elektronik bekommen. Und auch der Rest ist nicht so überragend. Ich würde lieber etwas kleines nehmen, was dafür noch etwas hält....

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lieber strujke...ich rat dir auch: sein lassen...das ist nicht... das dir nicht gönnen wollen, sondern wahrhaftig die Gefahr, wenn ne Reparatur kommt; das sprengt wirklich deinen;  Finanzrahmen; mein letzter gößerer Mercedes war der 500er Panzer mit 326 PS; bei 200 km/h Kick-down ging der auch nochma los, riegelt ja bei 250 km/h ab,ähnlich wie der 500 CL; aber mein Panzer hatte echt 160km gelaufen...das war nix für die Karre; auch sind die 260tkm eigentlich nix für den 500 CL, aber wehe wenn...dann würde der dich arm fahren...;

...des weiteren natürlich der Spritverbrauch..also, wenn du den 500er trittst, schluckt der heftig, der hatmehr Durst als so manch Alki :-))), ich brauchte 20 L in der Stadt und bei richtigem "Treten" auch ma 30 L..also rechnen wir ma den 500 CL mit 3-5 L weniger, aber das ist immer noch eine Hasunummer, ein Kostenfaktor, wo du dir sagst...naja..mu0 ja nich immer so viel Gas geben; so eine Karre kann dich arm fahren; ich bin nun ein alter Hase und fahre seit meinem 18. Lebensjahr Mercedes, habe immer die besten Erfahrungen mit guten gebrauchten, wenig km, gemacht; ich brauchte keinen Neuwagen, die Wertverluste im 1. auch 2. und 3. Jahr habe ich mir nicht angetan; ein Daimler ist auch noch ab dem 4. Jahr mit wenig km ein Auto, was lange Freude bereitet...das am Rande...

...also für dich, wen du einen mit mehr Dampf haben willst, schau mal nach ner kleineren Version, vlt. solche E-Klasse, mit weniger km; vor allem das Auto auch durchchecken; Scheckheft, Vorbesitzer...schau dir ma meine Antworten zu gebrauchten Autos im Kauf an, da steht alles drin, was du benötigst, um keine gravierenden Fehler beim Kauf eines guten Gebrauchten, zu machen; viel Erfolg beim Suchen und Finden...wenn du noch weitere Fragenhast, melde dich, liebe Grüße aus Köln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi guter,

du machst mit deiner argumentation einen soliden vernünftigen eindruck.


und....coole karren fahren, wieso nicht?

die alten exoten, wieso nicht?

ich muss dir aber eines sagen, ich hab ne zeit lang nen a8 d2 4.2 gefahren und ja die motoren sind klasse und

mehr leistung, ja macht spass, auch ohne rasen.

aber wie kollege rotesand schon ungefähr gesagt

dieses auto ist nichts für dich.

nichtmal wegen dem unterhalt aber sofern du nicht selber etwas schrauben kannst, no way.

aber das hauptproblem darin ist

mehr leistung - mehr öl/schläuche - kühlmittel  kurzum einfach mehr material von allem egal von was.

wenn das auto täglich genutzt werden soll fressen dich teilekosten, einbau und standzeiten so schnell auf, so schnell kannst du gar nicht schauen.

vielleicht nen kleinerene38 oder a8 2.8 oder nen 300 ce

gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sich so ein altes Auto kauft mit der Laufleistung ist krank. Die Dinger haben ihr Leben schon mal gelebt und es ist nur ne frage der zeit bis das Auto ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Du kannst mit so einem Auto niemanden beeindrucken, die Leute die wirklich Geld hätten so ein Auto zu fahren Gurken nicht mit einem 15 Jahre alten Mercedes rum. Die Leute die so alte Autos fahren sind ein paar Jahre älter als du und besitzten das Auto schon ein paar Jahren länger. Die kaufen sich einen neuen. Nur irgendwelche möchtegern Playboys Mitte 20 die auf dicke Hose machen wollen fahren so ein altes Auto. Hauptsache noch bei Mama wohnen aber ein CL fahren wollen. Kauf dir ein richtiges Auto was man Finanzieren kann und auch noch ein paar Jahre was von hat. Sowas ist echt armselig weil alle Leute wissen das du dir so ein Auto niemals neu leisten könntest und deshalb nur gebrauchten scheißkarren fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von don2016
03.12.2016, 03:33

....Labertasche, was fährst du denn Goggomobil ???:-)))

0
Kommentar von TMB6Y
03.12.2016, 10:01

Schau in mein Profil :) ist ein 44kw Fabia von 2001 ;)

0

Hallo Stefan,

ich kenne die Situation. Habe mir selbst mit knapp 23 einen gebrauchten C180 gekauft & obwohl ich den in bar zahlen konnte und die Lehre beendet war, gab es etliche, die gegen meinen Kauf geschimpft haben & auch solche, die versucht haben mich von einem "ach so vernünftigen neuen Kleinwagen" anstelle der gebrauchten C-Klasse zu überzeugen.. und das mit aller Kraft.

Grund: Ein Benz stünde mir nicht zu, es sei was für reiche alte Leute, außerdem sind das ja soooo teure Autos & diese C-Klasse müsse ich mittelfristig sowieso wieder verkaufen oder hätte nicht genug Geld, um den ja soooo hohen Spritkonsum zu decken. Sind sicher Argumente, die dir auch begegnen...

Bezogen auf den C180 war das alles Blödsinn, ich fahre das Auto fast vier Jahre lang und bin nie günstiger Auto gefahren. Die einzige Reparatur war bisher der Luftmassenmesser, ansonsten nur viermal Jahresinspektion, einmal Kühlflüssigkeit und einen Satz neuer Winterreifen -------> das war's. 

Nun zu dir. Ich sehe ein Problem im Geld. Kaufen ist nicht das Problem, aber der Unterhalt! Von 1100 Euro im Monat könnte man sich zwar vllt. eine C-Klasse oder eine Vierzylinder E-Klasse unterhalten ------> aber keinen CL500. Schon ein Kundendienst oder eine "harmlose" Geschichte kostet hier so viel Geld, dass 1100 Euro nicht hinkommen werden. Das ist eine andere Hausnummer als ein E36 325i, gerade weil der 500er technisch sehr anspruchsvoll ist & andere Baustellen hat wenn er in die Jahre kommt als ein technisch noch relativ einfacher alter BMW aus den 90ern. Auf Äußerungen "laut Verkäufer" würde ich auch nix geben & bei einer alten Luxusklasse kann man nur dann zugreifen, wenn das echt aus 1./2. Hand ist & immer alles gemacht wurde. Leider nimmt die Zahlungsbereitschaft für pflichtige Kundendienste usw. mit jedem Halter mehr zumal viele durch den hohen Wertverlust angelockt werden. Solche Autos sind mehr was für mutige Bastler oder sollten in den Export geschickt werden. Meine Meinung.

Kaufe dir lieber eine schöne obere Mittelklasse, meinetwegen 'ne gute E-Klasse, da hast du in jeder Hinsicht mehr von & das geringere Risiko auch kostenmäßig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst aller Voraussicht nach ein kurzes Vergnügen mit dem Dinosaurier haben und dann einen richtig großen Haufen Lehrgeld zahlen.

Aus Vernunftsgründen kann man von der Geschichte nur abraten, aber mancher muss halt seine eigene Erfahrung machen, auch wenn er sich dabei eine blutige Nase holt.

Ich sehe aber keine Notwendigkeit, sich schon jetzt so ein Schlachtschiff anzueignen - die wird es auch in fünf oder zehn Jahren noch geben. Bis dahin gibt es reichlich Alternativen auch aus dem Hause Benz, die allesamt weitaus weniger finanzielle Risiken bergen und ebenfalls Spaß machen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du Kohle für alle möglichen Reparaturen (Bremse, Reifen, Inspektionen.........)?

Wenn dir das Teil mal um die Ohren fliegt, wars das ... 

schau lieber nach etwas anderem mit Dampf und modernerer Technik.

Wenn du mir dein Budget nennst kann ich vielleicht sogar ein paar Alternativen aufzählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strujke
01.12.2016, 15:02

7.000 Kollegaaa

0

7.000 Kollegaaa

 

Dann kauf dir gefälligst auch was angemessenes für die Preisklasse. Dafür bekommst auch nen 328i, 330i... Die kannst wenigstens noch unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strujke
01.12.2016, 15:07

Ich lass mir sowieso alles nochmal durch den Kopf gehen, die Leute machen einen verrückt ohne spaß :D

0

Bei aller Liebe, aber ein 2001er CL500? Der wird dir nur Probleme bereiten. Nicht der Motor aber dafür der Rest, allem voran die Elektronik und die Karosserie/Fahrwerk... Das is das reinste Geldgrab.

Du schaust nach ner 15 Jahre alten Karre mit 260tsd Km und alleine das verrät, dass dir so ein Hobel einfach zu teuer ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Deine Frage verstehe ich eigentlich nicht so richtig. Ich meine, wenn du das Geld hast...also das Geld wirklich hast, du es sozusagen nur dafür hast, dann kauf dir den cl doch. Ich meine ich persönlich würde lieber mit einem e34 m60b40 liebäugeln, aber wie gesagt, wen interessiert's was die anderen denken? 
Dazu kommt, dass die meisten eh keine Ahnung von Kraftfahrzeugen haben und nur das nachplappern, was bei grip, automotor und co gesagt wird. 

Grüße, viel Spaß und vor Allem aber knitterfreie Fahrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strujke
01.12.2016, 16:18

Ich steh auch voll auf alte motoren mein letzter war ja der m50b25 und ich hatte vor den kleinen V8 530i e34 zu kaufen aber leider war jemand schneller und deswegen suche ich jetzt was anderes. Danke für dein Kommentar! LG

0

Hybridscheiße...Aha
Porsche 911 Hybrid nur mal so zum googlen
4 Zylinder mit 500 PS und Elektromotor mit 400PS

Außerdem haben Elektromotoren deutlich mehr Dampf unter der Haube als so ein altmodischer 8 Zylinder, der sau teuer im Unterhalt ist. 

Aber du musst ja wissen, wie die Welt funktioniert. Einen V8 braucht niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deinem Einkommen würde ich es sein lassen. Bin früher einen SL gefahren. Fahrwerk kaputt. 6000€. Was machst du dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strujke
01.12.2016, 17:32

Muss ja dann kein ABC werden obwohl das eigentlich das beste vom besten ist, so blöd wie es klingt ich würde mir ein stink normales Sportfahrwerk dann verbauen.

0

Was möchtest Du wissen?