GMX Promail versehentlich bestellt,?

4 Antworten

Ja, du musst denen eine Kündigung schicken. Kannst du ganz einfach per E-Mail machen und wenn du dich mit dem Formulieren schwer tust, musst du im Internet nur mal nach Vorlagen suchen.

Ich hab mal ausversehen TopMail bestellt. Das hab ich erst gemerkt, als GMX mir ne Mahnungsrechnung mit 35€ geschickt hat.
Wenn du sowas ned willst dann sofort Kündigungsmail schicken!

muss ich per Brief schicken ? hab schon per email geschickt

0

So wie ich das kenne, wirst du selbst kündigen müssen. 

1&1 Mail & Media GmbH - GMX - Abofalle, wie dagegen vorgehen?

Hallo,

seit dem 19.12.2013 habe ich ein Problem mit GMX. Angeblich habe ich mit Ihnen einen Vertrag abgeschlossen was nicht sein kann weil ich zu diesem Zeitpunkt 17 war und somit Minderjährig, soweit ich weiß dürfen Minderjährige einen Vertrag nur dann abschließen wenn eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorliegt, was natürlich nicht der Fall war. Ich habe im Internet über GMX recherchiert und mitbekommen dass es dreiste Abzocker sind. Viele meinten mann sollte die Mahnungen einfach Ignorieren damit endlich Ruhe ist, was ich auch getan habe. Allerdings habe ich nicht nur die Mahnungen ignoriert sondern auch leider die Mahnbescheide von Amtsgericht Mayern, weil ich mich mit sowas nicht auskenne, hatte noch nie Mahnungen. Leider habe ich jetzt das große Problem mit dem Obergerichtsvollzieher. Ich soll 387€ bis zum 20.06.15 Zahlen oder zum Termin zur Abgabe der Vermögensauskunft erscheinen, sollte ich nichts von beiden tun kann der Gläubiger (1&1 Mail & Media GmbH) gegen mich einen Haftbefehl einwirken. Was soll ich tun ? Wenn ich mit jemanden einen Vertrag abschließe dann weiß ich es doch Wohl... die 387€ kann ich auch nicht auf ein Schlag zahlen und meine Vermögen kann ich auch nicht abgeben. Würde mir ein Termin beim Rechtsanwalt weiterhelfen ?

Ich bitte um Hilfe!! mfg

...zur Frage

Mehrere emails auf einmal verschicken?

Hallo! Kann man bei GMX gleich mehrere Emails auf einmal weiterleiten? Ich würde gerne einen Email-Schriftverkehr, den ich gespeichert habe, mit einem Schlag an jemanden versenden. Wenn ich jedoch auf mehr als eine klicke, dann ist dies nicht mehr möglich??!! Danke vorab, turtle

...zur Frage

Wurde mein GMX Account gelöscht?

Ich melde mich immer normal in meine Mails an und es ging auch immer bis heute früh. Ich wollte heute am Handy meine Emails checken aber bekomme als eine meldung dass das Passwort falsch ist. Dachte es wäre nur ein Fehler vom Handy aber als ich mich dann am PC anmelden wollte steht da: Login leider nicht erfolgreich

Gut dann dachte ich ich gehe mal auf Passwort vergessen aber da bekomme ich diese Fehlermeldung: Dies ist keine gültige GMX E-Mail-Adresse oder Kontonummer.

Ich hab auch schon versucht mich in einem anderen Browser anzumelden, geht aber nicht. Aber eine Email zu der Email zu verschicken ist möglich. Wurde mein Konto jetzt gelöscht oder soll ich warten vielleicht ist GMX ein Fehler unterlaufen?

...zur Frage

GMX GESPERRT OFFENE FORDERUNGEN?

Bitte hilft mir gestern konnte ich mich nicht bei GMX einloggen denn ich habe ''angeblich'' GMX Promail gekauft obwohl ich es garnicht gemacht habe. Jetzt ist mein Account gesperrt ich bekam keine Post oder so ich hab warscheinlich auch nicht meine Adresse eingegeben Wass soll ich tun? bitte antworten, Ich will meine Email zurück ich habe dort wichtige Post.

...zur Frage

GMX TOP-Mail Account aus dem Jahre 2007 hat Unterschrift nicht anerkannt und stellen Forderung?

Hallo zusammen,

in meiner Jungen Erwachsenheit (~10 Jahren) bin ich wohl mit meiner Bankverbindung im „WWW“ nicht so pfleglich umgegangen. Ich kann mich schon kaum mehr daran erinnern, aber wenn ich drüber nachdenke war da mal was mit einem GMX Premium Account. Diesen Zugang hat sich GMX oder wer auch immer dahinter steht mit ~30€ im halben Jahr sehr gut bezahlen lassen. Diesen hatte ich damals per Fax im Jahre 2008 gekündigt, dies kann ich mit einem Sendebericht auf dem Empfänger, Datum etc. hinterlegt sind bestätigen. Was ich natürlich gesendet hatte, ist darin nicht dokumentiert. Das gesendete Schreiben befindet sich jedoch auch noch in meinen Unterlagen, welches meiner Meinung korrekt ist.

Nun ich wohne nicht mehr dauerhaft an der damals hinterlegten Adresse (Elternhaus), beruflich bin ich 250 Kilometer entfernt tätig. Da mein beruflicher momentaner Standort nicht auf Lebenszeit sein wird, ist dies allerdings noch immer mein Erstwohnsitz. Normalerweise bin ich regelmäßig auch dort und kann die Post die dorthin gesendet wird bearbeiten. Andernfalls erlaube ich meinem noch dort wohnhaften Vater, dass er die Post für mich öffnet und mir gegeben falls zusendet.

Anders war es jetzt, ich habe Ende August ein Schreiben von GMX bekommen, welches mein Vater als Werbung eingestuft hat und nicht geöffnet hat. Dieses Schreiben habe ich letztes Wochenende selbst geöffnet und es weist auf eine nicht mögliche Abbuchung von meinem Bankkonto hin. Ok, ich habe deswegen dann bei der hinterlegten Nummer (GMX) angerufen und gefragt um was es sich handelt. Sie erklärten mir dann, dass es sich dabei um den bestehenden Top-Mail Account aus 2007 handelt.

Dieser sei noch immer aktiv und sie konnten vom hinterlegten Bankkonto nicht mehr abbuchen. Ich hab dann gesagt, dass ich den Tarif schon im Jahr 2008 gekündigt habe. Der Mitarbeiter meinte nach einer Recherche in seinem System, dass damals die Unterschrift gefehlt habe oder diese nicht anerkannt wurde.

Ok, dann habe ich mit dem Mitarbeiter diskutiert und es kam raus das der Vertrag die letzten 10 Jahre jedes halbe Jahr mit ~30€ abgebucht wurde. Das Konto von dem abgebucht wurde, war ein Konto, welches bei mir ab 2008 auf dem Abstellgleis war und nur noch aufgrund der kostenlosen Kontoführung aktiv war. Damals hat man es nicht gleich geschlossen da es sowieso kostenfrei war und man sagte, sollte man mal ein Kredit benötigen, bekommt man als langjähriger Kunde bessere Konditionen. Anfang 2018 war dann aber Schluss mit der kostenlosen Kontoführung und ich habe das Konto aufgelöst.

Am Telefon hab ich dann versucht, die langjährige Abbuchung streitig zu machen und das sie da nochmal prüfen. Aber da hat der Mitarbeiter dann an ihre postalische Adresse verwiesen, ich solle mich da melden.

--> Nächste Seite Kommentar -->

...zur Frage

Wie sicher ist das email verschicken mit gmx? können dritte mitlesen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?