GMX ProMail Abzocke

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, habe gestern erfolgreich den "Vertrag" von topmail gmx telefonisch unter festnetz 0721/9609810 aufheben und kündigen können! In meinem Fall war die Testphase schon abgelaufen, die erste Teil-Rechnung per mail zugesendet und ich habe eine Aufforderung zur Hinterlegung der Bankverbindung erhalten!!!

Am Telefon habe ich die Adresse (war eine falsche übrigens) und Geburtsdatum abgleichen müssen, und dann unmißverständlich erklart, daß der Sachbearbeiter am Hörer von 1&1 bzw. GMX nun unverzüglich meinen account wieder auf freemail wandelt, sonst leite ich weitere Maßnahmen ein. Ich hätte in keiner einzigen sekunde mit gmx einen Vertrag geschlossen und ich hätte keinen Kaufbutton betätigt! Ich sei versierter online user . Es wollte eine Erklärung seitens gmx mit Bezug auf AGBs ect. und ich hätte einen KAUFEN BUTTON geklickt, starten, doch ich unterbrach das Gespräch mit dem Argument, beide Seiten wüßten genau, worüber hier gesprochen wird und wir wollen es kurz halten! Es wimmele im netz nur so von gleichsam Betroffenen!! Noch einmal FORDERTE ich in einem simplen HAUPTSATZ: BITTE LÖSCHEN SIE DIE RECHNUNG UND WANDELN MEINEN ACCOUNT UNVERZÜGLCI IN EIN FREEGMX ZURÜCK !!! D a r a u f h i n : Es kam die Antwort, es werde kurz Rücksprache gehalten und ich hing ca. 10 min in der Warteschleife. Nun sagte mein Sachbearbeiter mir, in diesem Fall würde GMX ein Kulanzangebot machen, ein Vollstorno der Rechnung und den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufheben, und das Konto in einen freeaccount zurück wandeln. wow!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! das Ganze wurde Stunden später mit einer eMail bestätigt.

geht doch! :-))

Ja, Ja, diese Fallen...Das gleiche Theater hatte ich mal mit Web.de. Das hatte sich allerdings Monate hingezogen. SOFORT einen Widerruf schicken, Die Mail so schicken, dass eine automatische Lesebestätigung erfolgt und in Deinem Widerruf Unbedingt rein schreiben dass Du auf eine Bestätigung bestehst.

Hat so ein Wiederruf eine bestimmte Form?

1
@kevinjustin99

Nein, eigentlich nicht. Du schreibst einfach per E-Mail dass Du den abgeschlossen Vertrag über GMX Pro Mail widerrufst und bittest um schriftliche Bestätigung. Um ganz auf der sicheren Seite zu sein, kannst Du diesen Widerruf auch per Post mit Einschreiben-Rückschein, was ja leider mit Kosten verbunden ist an GMX schicken, aber ich denke eine E-Mail reicht aus. Bewahre die auf jeden Fall in Deinem Postfach der gesendeten Objekte auf und aktiviere die Lesebestätigung.

0

Was möchtest Du wissen?