GmbH zahlt Rechnung nicht

7 Antworten

Nichts desto Trotz würde ich das Mahnverfahren durchziehen und den Titel erwerben. So hast du zumindest die Rechtsgrundlage eine Pfändung durchführen zu lassen. Das geht eigentlich sehr schnell. Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid und anschliessende Verhandlung sollte bei eindeutiger Rechtslage binnen kürzester Zeit durchgehen. Du hast ja genug "goodwill" gezeigt und bist auf deinen Forderungen bislang sitzengeblieben. Daher würde ich jetzt eine härtere Gangart einschlagen.

Aber wenn der Schuldern dem Mahnbescheid widerspricht, dann geht es doch automatisch nur über das Amtsgericht weiter, oder nicht? Vielleicht habe ich Deine Antwort falsch verstanden.

0
@Hermie2010

ja, das sollst du ja tun, er sagt eigentlich, dass er guter dinge ist, dass es schneller geht, als die von dir beschworenen 2 jahre

0
@Hermie2010

Ich wollte nochmal sagen: Was ich gemacht habe: Ich habe einen Mahnbescheid über das Amtsgericht zustellen lassen. Da kann dann der Schuldner entweder die Mahnung anerkennen oder als nicht-gerechtfertigt zurückweisen. Er hat die Mahnung zurückgewiesen. Für die Mahnung an sich habe ich ca. 150 € bezahlt. Das Amtsgericht hat mir dann geschrieben, dass ich die Sache jetzt ans Amtsgericht weiterleiten kann. Um das Verfahren zu starten, muss ich aber erstmal ca. 1000 € an das Amtsgericht zahlen. Soweit der Stand.

0
@Hermie2010

Bei der Forderungshöhe müsste die erstinstanzliche Zuständigkeit jedoch beim Landgericht liegen.

0

Erkundige Dich mal bei einem Anwalt, ob Du anstatt der Firma nicht den Geschäftsführer anklagen kannst. Wenn er nicht zahlen kann, hast Du aber einen Titel, der 30 Jahre lang gilt und kannst das Geld dann immer wieder einfordern in diesen 30 Jahren.

Das dürfte schwer werden, da die GmbH nur mit dem Gesellschaftsvermögen haftet. Und ich bin nicht sicher, ob die Haftung des Geschäftsführers nach 43 HGB besteht

0
@Ascira

Mein Fehler, ich meine das GmbHG, nicht das HGB. Komme immer durcheinander :P

0

Wenn die Sachlage wirklich so eindeutig ist, wie du es geschildert hast, und der Geschäftsführer die Forderung sogar schriftlich anerkannt hat, dauert das Verfahren sicher keine 2 Jahre. Die Richter wollen ihre Verfahren schließlich auch schnell vom Tisch haben. Außerdem besteht ja vielleicht die Chance, dass der Geschäftsführer dir Forderung gerichtlich anerkennt oder ein Vergleich geschlossen werden kann.

Ja, klingt nett, aber hast Du damit Erfahrung? Das Ding geht ja erstmal unbesehen ans Gericht ohne dass ich irgendetwas schildern könnte.

0
@Hermie2010

Mit Mahnsachen nicht, da es ja elektronisch läuft. Aber in deinem Fall müsste es ja ein streitiges Verfahren geben. Ich arbeite selbst bei Gericht, also habe ich ein wenig Erfahrung damit. Ich bin zwar noch in der Ausbildung, aber in einigen Monaten fertig. Beim Arbeitsgericht wird der Ablauf nicht viel anders sein, als beim Zivilgericht. Der Richter wird dich also auffordern, deine Forderung zu begründen, sobald der Widerspruch vorliegt. Dann hast du alle Möglichkeiten deine Sicht der Dinge vorzutragen. Dein Anwalt wird dir dabei helfen.

0

Amtsgericht Coburg - gerichtlicher Mahnbescheid = Schufa Eintrag?

Hallo Zusammen,

ich habe gestern einen gerichtlichen Mahnbescheid vom Amtsgericht Coburg bekommen. Es geht hier um eine ursprüngliche Forderung von 26 €.

Ich erhielt hierzu bereits im Mai 2013 ein Schreiben von Sirius Inkasso GmbH. Es geht bei der Forderung um eine Allianz Versicherungs-Forderung. Zu dieser Forderung war mir nichts bekannt. Daher fragte ich bei Sirius Inkasso GmbH nach, woher diese Forderung stammt, aus welcher Versicherung,..usw Das hatte 2012 auch schon mal geklappt, denn da stellte mir die Allianz eine Forderung nachträglich aus 2010. Damals erhielt ich auch Antwort. Doch dieses Mal nicht. Stattdessen folgte zwei Wochen später von einer Rechtsanwaltskanzlei ein Schreiben.

Am 11. Juni 2013 bezog ich auch hierzu schriftlich per Fax Stellung und forderte Nachweise, zu dieser Forderung.

Gestern kam dann der Mahnbescheid.

Ich habe eine Lupenreine Schufa und habe keine Lust, wegen so einem Mist einen Eintrag zu bekommen.

Als Verbraucher ist es doch mein Recht, erst einmal einen Nachweis einzufordern, woher die Forderung kommt - also aus welcher Versicherung. Denn ich habe schon lange nichts mehr bei der Allianz, bin von diesen Halsabschneidern komplett weg- mit allem.

Ich habe nun den Widerspruch ausgefüllt und meine Dokumente plus Fax-Sendebericht fertig gemacht und werde dies morgen per Einschreiben nach Coburg schicken.

Stehe ich jetzt dann dank diesem Mahnbescheid bereits in der Schufa? :(

Danke für Feedback.

Sabrina G.

...zur Frage

Mahnbescheid bekommen.Löschung möglich?

Habe am 10.01.2017 ein Mahnbescheid vom Amtsgericht Hagen bekommen. Von meiner Bank habe ich heute erfahren dass dieser Mahnbescheid bei der Infoscore Consumer Data Gmbh als Negativmerkmal eingetragen ist. Diese Forderung hab ich heute den 12.01.2017 komplet beglichen und gleichzeitig den Mahnbescheid zurück geschickt und Wiederspruch eingeleitet. Meine Frage ist wie bekomme ich den Negativmerkmal bei der Infoscore raus. ??? Ist es überhaubt möglich?oder wird diese nach 3 jahren erst wieder gelöscht? Hab mal gelesen dass wenn man den mahnbescheid wiederspricht und gleich die forderung begleicht kann man den eintrag bei der infoscore löschen lassen. Ist es korrekt. Vielen dank schon mal für eure Antwort

...zur Frage

Wie kann ich als alleiniger Geschäftsführer mit besitz von GmbH-Geschäftsanteilen, die GmbH verlassen?

Wie kann ich als alleiniger Geschäftsführer mit besitz von GmbH-Geschäftsanteilen, die GmbH verlassen?

Es gibt einen weiteren Gesellschafter mit der Mehrheit der GmbH-Geschäftsanteile. Dieser ist aber kein Geschäftsführer und nicht in der Gewerbeanmeldung aufgeführt.

Wie kann ich die GmbH verlassen?

...zur Frage

Internetquelle richtig zitieren

Hallo zusammen.

Zitiert man von internetquellen, in denen kein Autor benannt wird den Geschäftsführer oder die GmbH als Autor (die sich im Impressum finden)?

Bsp.:

Statistik erstellt von Statista 2014

Das Impressum sieht wie folgt aus:

Statista GmbH Johannes-Brahms-Platz 1 20355 Hamburg

Registergericht: Amtsgericht Hamburg Registernummer: HRB 102940 Umsatzsteuer-ID: DE258551386 Geschäftsführer: Dr. Friedrich Schwandt, Tim Kröger

...zur Frage

Steht das Inkassounternehmen coeo vor der Pleite?

Die Firma acoreus AG ist pleite, das Insolvenzverfahren läuft und das neue Unternehmen coeo Inkasso GmbH & Co. KG hat Forderungen der acoreus übernommen

In diversen Forenbeiträgen ist zu entnehmen das Coeo angeblich ebenfalls Zahlungsprobleme hat

Ist dies korrekt ?

Hat jemend dazu Hintergrund Infos ?

Die Acoreus Vorstände Wolfgang Reinhardt und Thomas Gläßer waren mindestens als Geschäftsführer vorübergehend für die Firma coeo Verwaltungs-GmbH tätig.

...zur Frage

Arbeitszeit eines GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer?

Hat ein GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer ein Arbeitszeitkonto oder ist er wie ein Selbstständiger zu sehen und an keine Arbeitszeit gebunden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?