Gmail verhindern, dass Mail im Spam landet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die betreiben einen eigenen DNS Server.

Vereinfacht erklärt, ein DNS Server (DomainNameServer), authentifiziert den Server gegenüber einem anderen DNS (die kennen sich, quasi).

Ist ein bissl teuer (1500€/Monat/Lizenz), aber dann bisst wer, im I-Net.
Für den Privatgebrauch geht das auch bissl preiswerter (dynDNS), aber denn doch etwas aufwendiger.

So'nem DNS setzt dann noch einen Mailserver dazu, dann bist sozusagen der "Herr im Haus"...noch bissl Brimborium druherum (IT-Architektur), dann kannst schon ein auf "dicke Hose" machen.

So für den Eingang, 'nen Apache Server/DNS-Server/Mail-Server/einen DB Server, dann kannst schon mitspielen.
'nen Bums an Leitung (Traffic) noch dazu, dann geht sich das schon aus.

Ohoxox 02.07.2017, 00:16

Kann es trotz dieses Servers passieren, dass eine Unternehmensmail trotzdem mal im Spam landet?

0
soissesPDF 02.07.2017, 00:56
@Ohoxox

Natürlich, das hängt vom Empfänger(Server) ab, wann der einen Absender als Spam einteilt.
Massenmailer wie gmail, web.de u.a.m. neigen dazu.

Für den User ist es geeigneter mit Mailprogrammen wie u.a. Thunderbird den pop3 Server zu räumen und seine eigenen Einstellungen zu treffen.

Klar gibt es Spam-Mailer, die hängen aber nicht so hoch in der I-Net Hierarchie, schlicht der Kosten wegen.

Die Massenhoster versuchen daher Spreu vom Weizen zu trennen, wobei sie eben überfordert sind.

gMail "analysiert" Mailinhalte, für googles Werbezwecke (personalisierte Werbung).

Als Anwender ist man eher besser bedient kleinere Server zu nutzen.

1

Das können sie nicht garantieren.

Was möchtest Du wissen?