glyphosat im bier. bin ich jetzt vergiftet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du bist so vergiftet, dass du eines Tages sterben wirst.

Die Aussage mit den 1000 Litern (täglich übrigens) stammt nicht von den Bierbrauereien, sondern vom Bundesinstitut für Risikobewertung, das extra gegründet wurde, um den Verbrauchern sinnvolle Informationen an die Hand zu geben, wie sie die immer häufiger auftretenden "Schreckensmeldungen" einordnen können.

Laut den Nachrichten ist Becks eines der am wenigsten belasteten. am stärksten belasteten ist Warsteiner

Die Mengen Bier, die du für eine Vergiftung mit Glyphosat konsumieren musst, kannst du gar nicht trinken, denn schon lange vorher hättest du eine Alkoholvergiftung. Auch kann kein Mensch diese Menge Flüssigkeit aufnehmen.

Die Dosis macht das Gift.

Vom Grundsatz her leben wir in "giftigen" Zeiten.

Und nun pisst ein Saatgutunternehmen den Deutschen auch noch ins Bier, als ob die nicht genug Sorgen hätten...

Trink halt Ökobier oder, besser noch: Tee!

Nein, du bist natürlich nicht vergiftet, sonst liegst du jetzt schon am Boden.

Die Werte entsprechen den Gesetzlichen Vorgaben.

Der Alkohol im Bier an sich erzeugt mehr Krebs als dieses Düngemittel. Dir passiert nichts. Nur muss ich sagen, dass laut Rechtschreibung und Verhalten Bier für dich noch nicht gedacht ist. In dem Sinne. Prost.

hab schnell geschrieben du klugscheissser. danke aber trotzdem; )

1

Das ist kein Düngemittel, sondern ein Pflanzenvernichtungsmittel. Ansonsten glaube ich, daß du recht hast.

0

Was möchtest Du wissen?