Glykogenspeicher und Refeed- Frage...

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

der glykogenspeicher, speichert keine 2000kcal, das kann man pauschal gar nicht festlegen weil es bei jedem menschen unterschiedlich ausfällt. so ist geschlecht,körpergewicht,fitnesszustand,täglicher bewegungsumfang,körperfettanteil,körpergröße entscheidend wie groß der glykogenspeicher des einzelnen ist.

bei der kombination KH/Fett wird fett direkt eingelagert, weil durch den kohlenhydratkonsum der blutzucker steigt, der glykogenspeicher damit gefüllt wird. ist er gefüllt, wird überschüssige energie in den fettdepots gepseichert.

deswegen ist es sinnvoll und ganz einfach besser, wenn man 6-8 mahlzeiten in kleineren portionen über den tag verteil konsumiert. ...eben dem körper soviel energie zuführt das er seinen energiespeicher damit auffüllt.

viele essen bei den bekannten 3 mahlzeiten zuviel, daher sind viele dick oder halten ihr gewicht, trotz das sie etwas tun um körperfett zu verlieren.

der körper benötigt den ganzen tag über energie, daran bedient er sich am glykogenspeicher. bei intensiven belastungen wie kraftsport oder schwerarbeitern wird er recht schnell geleert. man muss dem körper deshalb mit nahrung diese energie zuführen, sonst wird hauptsächlich muskelprotein zur energiegewinnung abgebaut.

wenn man nahrung aufnimmt gelangt energie in die blutbahnen und der glykogenspeicher wird gefüllt. senkt sich der blutzucker allmählich, kommt der glykogenspeicher zum einsatz und es wird energie frei gegeben damit die muskeln ihren dienst verrichten können.

..du brauchst dir also keine sorgen machen, der körper funktioniert normal weiter am refeddday....der tag ist ja dafür da, um dir mal was zu gönnen und hat mit dem stoffwechsel nix zu tun. wenn du regelmäßig sport machst wirst du nicht zunehmen, und sei mal ehrlich, selbst am refeedday wirste wohl kaum mehr als 1000 überschüssige kcal zu dir nehmen ;)

Was möchtest Du wissen?