Glykogenspeicher ganz auffüllen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man sich normal ernährt und normal Sport treibt, sorgt der Körper ganz selbstständig dafür, dass ausreichend Glykogen zur Verfügung steht. Eng wird es nur bei extremen Ausdauerbelastungen wie einem Marathonlauf - dann ist meist nach 30 bis 35 Kilometern der Vorrat erschöpft, und die "Maschine" läuft nur noch auf Fettverbrennung, was weniger effizient ist. Im normalen Alltagsleben kommt man da aber nicht hin.

Die Marathonis füllen ihre Glykogenspeicher auf, indem sie am Vorabend zur Nudelparty geht - wieviel das wirklich bringt, ist allerdings zweifelhaft. Natürlich sollte man vor einem Marathon nicht gerade eine low-carb-Diät machen (allerdings war das auch mal populär, die Glykogenspeicher erst gründlich zu leeren, ehe man sie vollstopft - hat sich meines Wissens aber nicht durchgesetzt).

Ich persönlich bin als Schwimmer im Langstreckenbereich unterwegs und versuche, während eines Events möglichst viel Kohlenhydrate zu mir zu nehmen. Beim Schwimmen kann ich das besser vertragen als beim Laufen.

Hallo!

Normalerweise füllt und leert der Körper den Glykogenspeicher so wie er es benötigt. Allerdings hat der Glykogenspeicher für Sportler laut http://www.glykogenspeicher.de/ wirklich eine besondere Bedeutung. Dort wäre der Speicher allein nämlich nicht ausreichend, da ein Sportler natürlich auch mehr Glykogen verbraucht.

Du musst die "lohnende Pause" zwischen den Trainingseinheiten und dann auch vor den Wettkämpfen ausnutzen, um die Überkompensation (= Auffüllen der Speicher) optimal einsetzen zu können. google mal...

dansch888 10.05.2015, 17:06

Wann müsste ich dann die Kohlenhydrate zu mir nehmen; vor der Belastungsphase, während der Belastungsphase, beim Intervalltraining in den Pausen, in der "lohnenden Pause" oder erst in der Erholungsphase? Die Überkompensation habe ich soweit verstanden;)

0

Du kannst sie ganz einfach füllen in dem du deine Carbs erhöhst.... wie viele hängt je nach Größe Körpergewicht und ausgangslage ab!

Was möchtest Du wissen?