glycerin- schädlich in der körperpflege?

4 Antworten

Glycerin in Kosmetika ist ein simpler Wasserbinder. Der wird seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt und ist im Übrigen - wie @Chillersun schon sagte - eine körpereigene Substanz.

Glycerin ist sogar als Lebensmitteltzusatzstoff zugelassen z.B. in Kaugummis, sollte also in Kosmetika aufgrund der relativen Undurchlässigkeit der Haut völlig unproblematisch sein.

Hey,

Das ist auf so viele verschiedene Arten falsch.

Glyzerin spaltet das Calcium-Phosphat und bindet das Calcium.

Glycerin kann weder Calcium-Phosphat spalten noch Calcium binden. Ich habe mir die Seite mal angeschaut, und nahezu jegliche Informationen sind frei erfunden, mit dem Hintergrund, Produkte zu verkaufen.

Glycerin, ... eine Säure, eine hochreaktive Substanz.

Glycerin ist weder eine Säure, noch ist es eine hochreaktive Substanz. Glycerin ist genau das gegenteil, es ist so reaktiv wie Zucker oder Wasser.

Zum Glycerin: Glycerin ist ein natürliches Stoffwechselprodukt und fällt in großen Mengen im menschlichen Körper an, beispielsweise bei der Verstoffwechselung von Fetten (Aus denen das Glycerin auch hergestellt wird -> Verseifung) und bei dem Verbrauch von Glukose.

Gruß Chillersun

Hier noch ein paar Fehlinformationen:

Glyzerin spaltet das Calcium-Phosphat und bindet das Phosphat. [...] Aluminium spaltet das Calcium-Phosphat und bindet das Phosphat.

Genau, erst Glycerin, danach Aluminium. (Ausserdem heißt es Glycerin)

Novalgin (=Metamidazol) Gold, die Ihren Stoffwechsel schwer belasten.
  1. Metamizol 2. Gold???
Als Draufgabe empfehlen sogenannte heilkundige Firmen, die Sie entgiften wollen, Bäder mit “ Basensalz”, die Ihnen dann den “Rest geben”.

keine Worte.

das Salz der Essigsäure (Diclofenac),

Diclofenac ist nicht das Salz der Essigsäure. (Übrigens sind alle genannten Medikamente falsch beschrieben)

Nehmen Sie einige Tropfen Glyzerin auf 5 Liter Wasser und Sie haben ein hochwirksames Putzmittel

Damit bekommt man NICHTS sauber.

2

Was möchtest Du wissen?