Glutenfreie Ernährung - aber wie?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

kauf dir einen brotbackautomaten und backe selber ist zwar in der anschaffung erst einmal teuer aber über die zeit rentiert er sich denn du bekommst bei 500 gr. mehl mehr brot raus als wenn du welches kaufst also ich finde das brot schmeckt auch besser ansonsten online bestellen zum beispiel bei querfood online aber da brauchst du einen mindestbestellwert das du keine lieferkosten hast ansonsten wenn du das brot sehen möchtest bevor du es kaufst ich gehe bei DM zum beispiel die brötchen kaufen die haben auch brotbackmehl für hell und dunkeles brot oder auch schon fertig brot aber nicht preiswert nudeln haben die auch, Reformhaus (teurer als DM) Kaufland haben die auch einige produkte bei müller bekommst du auch schon einiges zu kaufen viel glück

Solche Produkte gibts in jedem Supermarkt...Klar gibts davon auch Fertigprodukte, aber warum willst du so viel unnötiges Geld ausgeben? Das meiste normale Essen kann man ohne Gluten zubereiten, völlig problemlos. Nur Gebäck und Nudeln sind ein Problem. Und das kann man dann eben auch mal glutenfrei kaufen.

Teuer ist das allerdings immer und überall. Allerdings gibts bei Lidl glutenfreie Spaghetti.

dornroslein 05.02.2015, 10:26

Huhu,

Fertigprodukte wären nur als Notlösung für die Arbeit gedacht mittags. Ansonsten versuche ich, frisch zu kochen.

0

Hi, wenn man sich darin übt die Zutatenliste zu studieren, dann kann man auch Produkte kaufen die glutenfrei und günstig sind. Wenn man sich allerdings nur auf das glutenfrei Zeichen/Symbol auf der Verpackung verlassen möchte zahlt man bei einigen Produkten mehr.

Hier ein paar Infos, die dir deinen glutenfreien Einkauf erleichtern können:

http://glutenfrei-blog.com/glutenfreie-lebensmittel-finden/

Viele Grüße!

dornroslein 05.02.2015, 10:12

Danke für den Link! Werde dort mal stöbern

0
violatedsoul 05.02.2015, 10:18

Das ist ein Link für nachgewiesene Allergiker.

1

Ich weiß, dass es in Supermärkten einzelne Produkte gibt :) Mich würde interessieren, wo es sie am günstigsten gibt (außerdem gibt es im normalen Supermarkt lange nicht alles glutenfrei, was man online oder im Bio-Supermarkt bekommt)

Ich habe keine Allergie, aber oftmals Magenprobleme und eine schlechte Verdauung. Deshalb will ich glutenfreie Ernährung ausprobieren und schauen, ob mir das hilft. Das ist jedoch nebensächlich und hat ja nichts mit meiner Frage zu tun.

deanysMom 05.02.2015, 10:10

Es gibt kaum alles Glutenfrei. Sonst musst du im Internet gezielt danach suchen.

0

Also auf Gluten zu verzichten macht tatsächlich nur im Allergiefall richtig viel Sinn. Zur Diät sollte man komplett auf Weizen verzichten und auf Roggen- und Dinkelvollkorn umsteigen.

Gluten ist Weizenkleber und kommt somit in allen Weizenprodukten vor. Dementsprechend "einfach" ist es, darauf zu verzichten. Denn es gibt ja noch Roggen, Dinkel Gerste etc. Es steht auch auf allen Lebensmitteln drauf, ob Gluten bzw Weizen enthalten ist. Du kannst solche Produkte überall her bekommen. Das diese natürlich teurer sind, ist ja klar. Das ist ja mit den lactosefreien Produkten das gleiche.

dornroslein 05.02.2015, 10:12

Huhu,

ich will die glutenfreie Ernährung ja wie beschrieben nur ausprobieren um zu sehen, ob meine Beschwerden damit zu tun haben.

Aber Danke für deine Antwort!

0
deanysMom 05.02.2015, 10:13
@dornroslein

Das kann dein Arzt herausfinden. Das würde dir Zeit, Geld und Nerven ersparen ;-)

1

Gluten ist eine Nebelkerze. Nur wenige Menschen haben speziell eine Glutenunverträglichkeit (Zöliakie), und die merken das sehr deutlich.

Nur noch glutenfreie Produkte zu essen kannst du dir daher sparen.

Wenn überhaupt solltest du generell Getreide meiden. Weizen oder nicht, glutenfrei oder nicht - Getreide enthält grundsätzlich Antinährstoffe, Fraßgifte und zuviel entzündungsfördernde Omega-6-Fettsäuren. Hülsenfrüchte übrigens auch. Alle Kerne, die nicht an Bäumen hängen und/oder keine harte Schale haben sind irgendwie gegen Fraß geschützt! Soja scheidet damit auch aus (ist sogar ein besonders fieser Vertreter) - rate mal, was in glutenfreien Ersatzmehlen so drinne ist.

Vollkorn ist daher nicht gesünder. Klar, man kann die Fraßgifte entfernen, indem man die Schale des Korns entfernt. Dann hat man allerdings fast nur noch pures Stärkemehl ("leere" Kohlenhydrate), was dem Körper auf Dauer zwar Energie liefert, aber mehr auch nicht - und ihm somit Mikronährstoffe raubt.

Einzige realistisch Möglichkeit solche Körner genießbar zu machen ist Fermentation. D.h. z.B. ausgefeilte Sauerteigführung oder eben im ganzen Keimen lassen.

Pangaea 05.02.2015, 14:44
Einzige realistisch Möglichkeit solche Körner genießbar zu machen ist Fermentation

Du meinst die Bier-Diät? ;-)

1
ArchEnema 05.02.2015, 15:48
@Pangaea

Kihi, ja, zum Beispiel. Ist wohl gesünder als Brot... ;-)

0

Bitte besprich das mit deinem behandlenden Arzt bzw. mit der Ernährungsberaterin. Die Zöiakie ist eine schwerwiegende Erkrankung, da ist es unbedingt notwendig, auf Gluten komplett zu verzichten. Aber das ist leider eine sehr einschränkende Ernährungsform, und da brauchst du Hilfe.

Wenn du aber keine Zöliakie hast, dann kannst du völlig unbesorgt Gluten essen. Ist billiger und gesünder.

antontirol1 05.02.2015, 10:47

Na, dass mit dem "gesünder" kann ich mal nicht so stehen lassen...! Probiere mal, für ein paar Wochen glutenfrei zu leben, auch wenn Du keine Zöliakie hast!

Bei mir war eindeutig ein besseres Wohlbefinden zu spüren!

3
Pangaea 05.02.2015, 10:59
@antontirol1

Man kann sich viel einbilden. Wer keine Zöliakie hat, braucht keine glutenfreie Ernährung.

3
ArchEnema 05.02.2015, 16:00
@Pangaea

Richtig. Allerdings ist Gluten nicht das einzig problematische an Getreide. Ich würde daher gleich Getreide insgesamt eine Zeit lang weglassen. Zöliakie hat man ja nicht halbgar, sondern heftig oder gar nicht. Aber Blähungen und diffuse Verdauungsbeschwerden von Getreide kann auch jemand kriegen, der nicht allergisch auf Gluten reagiert. Etwa Lektine wie das Weizen-Agglutinin stehen im Verdacht. Verwandte Stoffe sind aber auch in vielen anderen Körnern drin, nicht nur in Weizen.

1

Bist du sicher, dass das nötig ist? Bedenke, die Menschen haben schon immer mit Gluten gegessen.Vielleicht solltest du erstmal testen, ob du überhaupt eine Unverträglichheit hast.Das würde ne Menge Geld sparen.

Pangaea 05.02.2015, 10:48

Das sollte man nur dann testen, wenn man Symptome hat. Leitsymptom sind chronische Durchfälle.

1

Ein Besuch beim Arzt wäre der erste Weg, um abklären zu lassen, warum du Magenprobleme hast.

Schlechte Verdauung liegt mitunter an falschem Essen, Bewegungsmangel und zu wenig trinken.

Ich hatte mal bei Kaufland wegen Brot geschaut. Die Preise sind sehr hoch, für 500g 3 Euro aufwärts. Alleine da würde ich als gerne-Brotesser schon arm werden.

Und in Bioläden ist es nachweislich auch nicht preiswerter.

Ehe ich also Geld zum Fenster rauswerfen würde, würde ich ärztlich abklären lassen, was fehlt und mehr trinken und mehr Bewegung in meinen Alltag bringen.

dornroslein 05.02.2015, 10:15

Vielen Dank erstmal für deine Antwort, aber warum ich auf Gluten verzichten will, tut hier nichts zur Sache. Ich hätte lieber konkrete Antworten auf meine Frage!

0
violatedsoul 05.02.2015, 10:16
@dornroslein

Ist deine Sache, wenn du ein Pferd lieber von hinten aufzäumst..............

1
dornroslein 05.02.2015, 10:17
@violatedsoul

Du weißt nicht, ob ich nicht schon beim Arzt war.. ;) Und dass solche Probleme auch andere Ursachen haben können ist mir klar..

0
violatedsoul 05.02.2015, 10:19
@dornroslein

Wärst du schon beim Arzt gewesen, hättest du auch eine Diagnose.

Du schreibst, du willst selbst experimentieren.

1
violatedsoul 05.02.2015, 10:39
@antontirol1

Ich hab in meiner ersten Antwort vernünftig geantwortet. Wenn du meinst, dich unter Umständen sinnfrei betun zu müssen, ist das aber deine Entscheidung.

Der normale Weg wäre, ERST eine Ursache zu finden und DANN zu handeln.

1

Ich frage mich gerade, warum du das tust. Liegt denn eine entsprechende ärztliche Diagnose vor? Dann hätte er dir doch eine entsprechende Ernährungsberatung besorgt.

Diese Unverträglichkeiten werden einem nämlich gerne eingeredet, weil davon viele Leute finanziell profitieren. Das ist derzeit ein Hype. Vielleicht ist diese Info für dich interessant, das würde mich freuen:

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/vegatest-was-der-heilpraktiker-diagnostiziert-a-1014713.html

Bekommst du schon in jedem Supermarkt, musst nur gucken

antontirol1 05.02.2015, 10:36

Ja und in welchem Supermarkt gibt es dass am günstigsten? Das war schließlich die Frage!

0

Was möchtest Du wissen?