Glutendiät

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://www.helpster.de/glutendiaet-so-gelingt-sie_75011#zur-anleitung

Gluten ist ein Protein, das u.a. in Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer und Gerste enthalten ist. Es ist auch unter der Bezeichnung Klebereiweiß bekannt, da es bei der Verarbeitung der jeweiligen Getreidesorten dafür sorgt, dass Flüssigkeit gebunden und der Teig elastisch wird. Gluten wird jedoch nicht von allen Menschen vertragen und kann zu einer schweren Entzündung der Dünndarmschleimhaut führen. Diese Unverträglichkeit bezeichnet man im Kindesalter als Zöliakie und im Erwachsenenalter als einheimische Sprue. Die Betroffenen müssen sich lebenslang glutenfrei ernähren. Was bei einer Glutendiät bzw. glutenfreien Ernährung zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Empfehlungen für eine Glutendiät

Um die Symptomatik einer glutenbedingten Erkrankung zu lindern, ist die konsequente Umsetzung einer spezifischen Ernährungstherapie erforderlich.

Im akuten Schub Ihrer Erkrankung müssen Sie komplett auf Gluten verzichten, d. h. vollständiger Verzicht auf Getreideerzeugnisse aus Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, Dinkel und Grünkern. Bei den meisten Betroffenen führt diese Diät innerhalb von 2-3 Wochen zu einer Besserung der Beschwerden.

Ersetzen Sie Ihre glutenhaltigen Lebensmittel durch alternative Produkte, die Sie an einer speziellen Kennzeichnung erkennen (durchgestrichene Ähre). Dazu gehören unter anderem Mais, Reis, Buchweizen, Hirse und Kartoffeln.

Zu Beginn einer Glutendiät sollten Sie zudem die Fettzufuhr auf 20-30 g pro Tag beschränken. Empfehlenswert ist auch, den Konsum laktosehaltiger Nahrungsmittel zu reduzieren (Milch/Milchprodukte).

Achten Sie darauf, dass keine Versorgungslücke in Ihren Vitaminhaushalt auftritt. Empfehlenswert sind Multivitamin-Multimineralstoff-Präparate.

Klaus1940 05.07.2012, 18:34

Danke für den Stern!

0

auf gluten zu verzichten ist für menschen sinnvoll, die an einer glutenunverträglichkeit leiden (sprue, zöliakie). für einen gesunden menschen ändert es nichts ob man welches ißt oder nicht.

Gluten ist das Klebereiweiß aus einigen Getreidesorten, manche haben davon weniger, andere mehr. Relevant ist das eigentlich nur für Menschen mit Glutenunverträglichkeit. http://de.wikipedia.org/wiki/Gluten

Diäten sind allesamt schwachsinnig, die Ernährung muss nur gesund und abwechslungsreich sein. Drfuhrman.com/library/foodpyramid.aspx

Mit etwas zusätzlicher Bewegung nimmt man einfacher ab.

gluten ist ein Geschmacksverstärker der den Speichelfluss des Mundes anregt. Dies sorgt dafür, dass man eigentlich nicht mehr richtig schmecken kann denn der massive Speichelfluss übertüncht die Geschmacksnerven... wers mag solls probieren aber ich rate davon ab, denn jedes naturbelassene Produkt schmekt besser als diese Chemie.

rovercraft 04.07.2012, 16:34

gluten ist das eiweiss, z. b. in weizen, was du beschrieben hast ist glutamat, ein anderes bier...

0
moepeinszwo 04.07.2012, 16:34

Gluten ist ungleich Glutamat...

0

Was möchtest Du wissen?