Gluten & Laktoseallergie?

Die Tabletten die ich Verschrieben bekommen habe. - (Arzt, Alkohol, Tabletten)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf keinen Fall solltest du dich glutenfrei ernähren!

Eine glutenfreie Ernährung führt dazu, dass danach erstmal keine aussagekräftige Diagnostik mehr in Bezug auf Gluten (Zöliakie) gestellt werden kann, denn die Antikörper, die einen Hinweis auf eine Zöliakie geben, gehen ebenso zurück, wie sich eine geschädigte Darmschleimhaut zu regenerieren beginnt.

Der Rat, in der nächsten Zeit auf Laktose zu verzichten, mag unproblematisch sein und eventuell deinen Darm beruhigen (sofern eben die Laktose an den Gasen Schuld gewesen ist). Es gibt aber noch viele andere Gründe (naheliegend ist z.B. auch Fruktose), die deine geschilderten Symptome verursachen können.

Ich möchte dir empfehlen, in den nächsten 14 Tagen ein Ernährungs- und Symptomtagebuch zu führen, in dem du alles protokollierst, was du isst und trinkst und welche Probleme dann auftreten (oder auch nicht).

Dieses Tagebuch gibt deinem Arzt (oder eben dem Gastroenterologen, der dafür der Fachmann ist) wertvolle Hinweise, auf deren Basis er dann weitere Diagnoseschritte mit dir plant.

Hier findest du einen Vordruck für ein Tagebuch: http://www.dorispaas.de/downloads

Alles Gute und viele Grüße

Doris

Hallo Doris! Vielen dank noch für diesen Ratschlag. Allerdings von Fruktose hab ich noch nichts gehört, auch nicht vom Arzt.. geht immer nur ausschließlich um Laktose und Gluten.. wenn ich auf Laktose verzichte geht's mir komischerweise sehr gut. Doch wenn ich abends Kohlenhydrate esse geht es mir wiederrum sehr schlecht. Bei Salat zum beispiel ist es so das ich ihn ca 1 stunde danach unverdaut ausscheide. Gibt es auch sowas wie eine Kohlenhydrat - Allergie ? Was mich so verwirrt ist dass ich nur abends so Probleme bekomme mit Kohlenhydraten, gestern mittag zum beispiel habe ich Nudeln mit Kartoffeln gegessen. Gar keine Probleme gehabt. Abends jedoch ein Brötchen, und schwupp hatte ich die Probleme..

ich hatte noch nie im leben solche Probleme damit..

0
@TheSixtSensexD

Eine Allergie ist das nicht - weder bei den von dir beschriebenen Kohlenhydraten, noch bei Laktose oder Fruktose. Das sind Unverträglichkeiten. Das "Gute" an Unverträglichkeiten im Vergleich zu Allergien ist, dass erstere mengenabhängig sind, dass es also meistens nichts ausmacht, wenn du kleinere Mengen davon isst. Bei Allergien ist das anders. Hier kannst du dir den Unterschied anschauen: http://www.dorispaas.de/videos#abgrenzung

Die Zöliakie ist - nebenbei gesagt - eine Autoimmunerkrankung, bei der das Gluten (Klebereiweiß) bewirkt, dass das Immunsystem die Schleimhautzellen des Dünndarms zerstört. Weder bei Allergien noch bei Unverträglichkeiten werden die Zellen zerstört.

Natürlich kann es durchaus sein, dass du Kohlenhydrate abends schlechter verträgst als tagsüber. Abends und nachts schaltet das Verdauungssystem auf Sparflamme, da sollte man ohnehin nicht mehr so viel essen, denn das liegt dann im Darm und fault vor sich hin.

Wenn du deine letzte Mahlzeit so früh wie möglich einnimmst (je nach Tagesrhythmus ca. 17 - 19 Uhr) und dann schaust, ob du vielleicht leichte und proteinhaltige Mahlzeiten isst (z.B. ein Omelett), wird dir das eventuell besser bekommen.

Kohlenhydrate kannst du besser morgens essen, da liefern sie dir schnell die Energie, die du für einen guten Start in den Tag brauchst.

Iss nur das, was dir wenig Probleme bereitet und dies in kleineren Mengen - evtl. mehrere kleine Mahlzeiten, wenn es sich machen lässt. Und führe dein Tagebuch, damit dein Gastroenterologe einen Anhaltspunkt hat.

Liebe Grüße

Doris

0

Falls du nicht schon die Lösung gefunden hast, probier mal die Tabletten "Enzym Lefax" 3xtägl. 2, das sind ganz natürliche Enzyme, die manchmal im Darm fehlen. Mir haben die mal super geholfen, als Internist und Hausarzt keine Lösung hatten. Alles Gute

Bauchschmerzen nach Ernährungsumstellung?

Ich habe vor 4 Tagen meine Ernährung folgendermaßen radikal umgestellt: kein Zucker, kein Gluten und vegan. Wenn ihr mal im Internet recherschiert werdet ihr, bevor ihr voreilige Schlüsse zieht, herausfinden, dass das den Körper entgiftet und total gesund ist. Ich setze vorallem auf Obst und Gemüse. Allerdings plagen micjh gerade starke Bauchschmerzen. Wisst ihr wieso?

...zur Frage

hat jemand Erfahrung mit Lactrase Tabletten? (bei Lactoseunverträglichkeit)

Hallo, war gerade in der Apotheke u. habe mir aufgrund meiner Lactose-Unverträglichkeit das Mittel Lactrase gekauft. (3300 FCC-Einheiten Lactrase pro Kapsel). Da ich an einer eher leichteren Form leide, sprich starke Magenkrämpfe und Durchfall bis zum Umfallen bleibt bei mir aus, frage ich mich, wieviele dieser Tabletten ich wohl vor dem Essen nehmen sollte!? Kann man diese Tabletten auch jeden Tag nehmen? In der Beilage wird kein Bezug darauf genommen... Also angenommen ich würde in die Eisdiele gehen u. n dicken Eisbecker o. n Milchshake trinken wollen, wieviele Tabletten müsste ich da wohl nehmen? (1-4 Tabletten steht auf der Packung) Danke!

...zur Frage

Lactase Tabletten

Hey! Bei mir wurde vor ungefähr fünf Wochen Laktoseintoleranz festgestellt aber ich habe das bestimmt schon seit jahren. Aufjedenfall wollte ich fragen ob es schädlich ist wenn ich zu viele von den Laktose(laktase) Tabletten nehme? Bei mir bringen die nicht wirklich was ich hab welche mit 15000 Dosierung und zwei davon reichen nicht. Könnte irgendwas passieren wenn ich zu viel davon nehme? Ist im Endeffekt ja nur ein Enzym.

Danke im voraus :)

...zur Frage

Kriegt man auch bei Laktosefreien-Produkten den typischen Mundgeruch (bei Laktoseintoleranz)?

Hallo Leute,
Ich leide wie viele andere auch, an Laktoseintoleranz. Ich hab immer sehr starken Mundgeruch nach dem Verzehr von Milchzucker oder Gluten gehabt. Nun mache ich aber eine Gluten- und milchfreie Ernährung. Der schlechte Atem ist ganz deutlich weniger geworden und fast ganz weg. Ich hab aber erst seid 3 Tagen damit angefangen.
Da ich diesen starken Mundgeruch leid bin verzichte ich aus Angst vor erneutem Eintreten des schlechten Atems komplett auf Milchprodukte. Und glutenhaltigen Produkten.
<[Die Besuche beim Zahnarzt, HNO-Arzt stellten sich im Bezug zum Mundgeruch erfolglos dar]>

Doch jetzt zur Frage:
Meint ihr ich bekomme diesen Mundgeruch auch wieder, wenn ich laktosefreie Produkte einnehme?? ( Bei glutenfreien Produkten läuft alles bestens)
Ich bitte wirklich um Antworten und danke im Voraus!!

...zur Frage

Kann man trotz normaler Ernährung durch Sport den Körper verändern?

Hallo und zwar mein Problem ist ich hatte schonmal eine Esstörung und habe zur Zeit Normalgewicht ich möchte keine Diät machen oder sonst etwas ich möchte einfach nur mein Körper etwas in Form bringen mit Sport und eigentlich nicht abnehmen und normal essen deswegen wollte ich fragen ob das auch möglich ist und ob ihr Tipps habt?

...zur Frage

Eisenmangel - Ernährung - Diät

Hey Leute.

Hab eine Frage: ich habe anscheinend einen sehr niedrigen Eisenmangel laut Arzt, Wert liegt bei 3.2. Muss von nun an wöchentlich zum Arzt wo ich eine Eiseninfusion bekomm und nebenbei muss ich jetzt täglich eine Tablette Tardyferon (Eisentablette) schlucken.

Ist es sehr ungesund, bzw. helfen dann überhaupt die Tabletten und Infusionen, wenn ich nebenbei sehr wenig esse? Bin sehr unzufrieden mit meinem Körper... Bin aber auch immer sehr müde und niedergeschlagen, weiß nicht ob wenn ich jetzt kaum was esse, die Tabletten dann überhaupt helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?