Glutamat und milchfett unverträglichkeit?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sunny4991,

viele Menschen bekommen Kopfschmerzen auf Glutamat. Ich vermeide Glutamat schon seit langem, weil das bei mir Migräne auslöst. Es gibt mittlerweile sogar Fertigprodukte ohne Geschmacksverstärker (Oft steht das sogar groß auf der Vorderseite der Packung).

Man muss nur anfangs ein bisschen Zeit in das Lesen der Zutatenlisten investieren. Relativ schnell kennt man dann die unbedenklichen Produkte.

Am besten ist es aber, mit den „ursprünglichen“, reinen Zutaten, selbst zu kochen – dann weiß man was man konsumiert. Gewürzmischungen und xxx-Fix-Kochhilfen vermeiden – lieber die reinen Gewürze selbst beim Kochen zusammenstellen. Rezepte gibt es genug im Internet oder in Kochbüchern.

Wenn du mal ein Produkt im normalen Lebensmittelhandel nicht ohne Geschmacksverstärker findest, dann frage im Reformhaus oder im Naturkostladen nach. Die haben eigentlich alles. Ich kann mich dadurch ohne Einschränkung, ganz normal ernähren – ohne Glutamat.

Es gibt auch viele Menschen, die Milch und Milchprodukte nicht vertragen. Es ist nicht schwierig auf Milch zu verzichten – der Mensch braucht sie nicht unbedingt für eine gesunde Ernährung. Da du Magermilch anscheinend besser verträgst, spricht ja nichts dagegen, eben diese zu verwenden, wenn dir Milch wichtig ist.

Wenn man bestimmte Lebensmittel nicht verträgt, dann hilft nur sie eben wegzulassen. Schwieriger ist das nur im Restaurant, aber auch dort kann man nachfragen, ob Geschmacksverstärker (Fertigsoßen, Fertigsuppen, Brühwürfel,…) verwendet werden. Da es mittlerweile sehr viele Allergiker gibt, ist man solche Nachfragen sicher schon gewohnt.

LG Emelina

Danke für den Stern :-)

0

Ja wie normal? Was meinst Du? Eigentlich ist es doch nicht normal mit Geschmacksverstärkern schlechte Lebensmittel lecker zu machen, das ist aber ehr ein Problem der Lebensmittelindustrie. Was Du machen kannst, ist solche Lebensmittel zu meiden, und bewusster einzukaufen. Du solltest generell solche Stoffe meiden wenn Du damit Probleme hast. Musste ich auch, und mir geht es ohne besser, und ich meide dann eben auch mal auswärts Essen, wenn ich nicht sicher sein kann, das es tatsächlich ok für mich ist.

Schwierig? Ist gar kein Problem, keine Fertigprodukte, kein Fastfood, kochen lernen., Etiketten lesen. Auch bei der milch kein Problem.

Was möchtest Du wissen?