Glühlampen in Paralellschaltung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo GoldenShadow,

Wenn ich eine 9V Batterie nehme und an dieser zwei gleiche 4,5V
Glühlampen in Reihe schalte, dann dürfte ich ja kein Problem haben,

Korrekt.

anders als bei der Parallelschaltung, wo ich dann ja zwei 9V Glühlampen nehmen müsste.

Wieder korrekt.

Wie kann ich aber nun bestimmen, wie viele 9V Lampen ich
parallelschalten kann, da die Batterie oder allgemein der Generator das
irgendwann nicht mehr mitmacht. Und womit hängt das zusammen? Danke für
euere Hilfe! LG

Das hängt u. a. von der Leistungsaufnahme (oder besser gesagt dem Widerstand), von den Glühlampen ab, und von der Amperestunden Anzahl der Batterie. Eine Zweite Batterie parallel schalten, würde das Problem aus der Welt schaffen.

P = U * I

P = R * I²

P = U² / R

Angenommen es wäre eine 9V und 9W Glühbirne,

dann rechnen wir wie folgt,

P = U * I [/ U]

P / U = I

9W / 9V = 1A(h),

Allerdings bin Ich mir meiner Antwort leider nicht 100% sicher, könnte ein Teil davon falsch sein.

(Und PS: Wovon es "abhängt", ist die Stromstärke)

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dhalwim
11.11.2016, 18:34

Vielen dank für den Stern! :)

LG Dhalwim

0

Du hast es ja schon richtig erkannt: 2x 4,5 in Reihe und das alles an 9V ist ok, denn jede Lampe bekommt dann 4,5 V ab.

Wenn du nun 2 Lampen à 9 V hast. kannst du die auch anschließen, die Batterie muss dann mehr Leistung abgeben.

Die Fähigkeit der Batterie, Verbraucher mit Strom zu bedienen wird mit der Größe der Kapazität in Ah (Ampere-Stunden) angegeben.

Hat die Batterie beispielsweise die Kapa von 1 Ah, kannst du theoretisch 1 h lang 1 A entnehmen, oder 2 Stunden lang 0,5 A usw... oder 1/2 Stunde lang 2 A.

Das sind Rechenwerte, denn die Fähigkeit Strom abzugeben hört nicht urplotzlich auf, sondern nimmt mehr oder weniger stetig ab.

Den angegebenen Ah Wert erreicht man bestenfalls bei niedriger Belastung.

Was sagt nun die Batterie zu einer hohen Belastung? Ist die Batterie "hart" hat sie einen kleinen Innenwiderstand und wird mit hohen Belastungen leicht fertig (z.B. die Starterbatterie im Auto). Eine "weiche" Batterie hat einen relativ hohen Innenwiderstand und an diesem fallen dann schon einige Volt ab... die Spannung bricht zusammen

Hast du also eine weiche Batterie und klemmst eine weitere 9Vlampe na, dann wird die bereits leuchtende Lampe dunkler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Innenwiderstand der Batterie oder Leistung des Generators. Irgendwann bricht die Spannung gleich so weit zusammen dass der Verbraucher zu wenig bekommt. Beispiel 9V Batterie: Kurzfristig kannst du die mit 6W belasten



Ein 9V-Block von Energizer liefert laut Datenblatt bei einer 
Entladeschlussspannung von 6 V typischerweise folgende Werte:
1 mA für 800 h
10 mA für 55 h
100 mA für 4 h
200 mA für 1,7 h
300 mA für 55 min
400 mA für 25 min
500 mA für 12 min
600 mA für 9 min
700 mA für 5 min



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt davon ab, wieviel Leistung deine Lampen brauchen.Bei einer normalen Batterie ist es schwer zu sagen was der maximal abgegebene Strom ist, bei Akkus ist das schon leichter zu berechnen, da auf diesen die Ladung angegeben ist. 

Also bei Batterien einfach versuchen, und ein Voltmeter mit anschliessen, solange die Spannung nicht zusammenbricht kann man zusätzliche Lampen zuschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Stromaufnahme der Leuchten darf das Stromliefervermögen der Batterie nicht überschreiten. Beispiel der Akku liefert 6A dann kannst du 10 0,6A Lampen parallel anschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

irgendwann bricht die Spannung zusammen, weil der Strom zu groß wird (addiert sich auf in der Parallelschaltung).. das steht aber auch auf den Batterien drauf, welchen maximalen Strom bzw max. Leistung man entnehmen kann


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von der Leistung der Birnen ab:

P = U * I

und davon wieviel Strom die Batterie liefern kann bzw wie hoch die max. Belastbarkeit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?