Glühelektrischer Effekt Physik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man muss sich das so vorstellen: Aus der Glüh-Elektrode treten Elektronen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und somit kinetischen Energien bis zu einer maximalen kinetischen Energie Eₖ₀ aus.

Das U₀ ist eine Gegenspannung, die die Elektronen abbremst. Dabei ist e·U₀ eine Differenz an potentieller Energie, vergleichbar m·g·h₀ mit einer Höhendifferenz h₀, die z.B. ein hochgeworfener Ball erreicht, bevor er wieder zurückfällt. 

Ohne Gegenspannung behalten sie diese Energie bis zur auffangenden Elektrode bei. Das kannst Du damit vergleichen, Du stießest einen auf einem Luftkissen (um die Reibung auszuschalten) schwebenden Puck an, oder mehrere, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten über die Fläche gleiten.

Mit Gegenspannung geht die kinetische Energie der Elektronen in potentielle über, bis Erstere komplett aufgebraucht ist. Du kannst Dir vorstellen, dass die Pucks einen Berg hochrollen und die schnellsten von ihnen gerade h₀ erreichen. Wenn ein Auffangloch genau darüber ist, schaffen es die schnellsten Pucks eben gerade nicht mehr, es zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?