Glückliches, gemütliches Leben - das Rezept

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich weiß aus eigener Erfahrung:

Lerne, die Welt weniger materialistisch zu sehen, renne nicht jedem Hype hinterher, lasse dich nicht durch Trends beeinflussen.

Warum? :

a.) Ich selbst habe PC und auch Smartphone, aber man macht sich von diesen Geräten abhängig, und viel Stress kommt nur durch diese Geräte. Früher war es ganz normal, dass man über den Tag nicht telefonisch und auch nicht textlich zu erreichen war, heute stresst man sich selbst, in dem man E-Mails stündlich oder gar minütlich abruft, das Handy hektisch aktiviert, so bald ein Klingelton läutet, denn das Gegenüber könnte einem böse sein, wenn man zu lange wartet.

Indem man sich vor Augen führt, dass viele Anschaffungen nur als Belohnung für einen selbst sind, wird man erkennen, dass man auch ohne diese Belohnungen leben kann und Geld spart und zusätzlich weniger Stress hat.

maheini35 02.12.2013, 23:25

danke

0

Der Streß entsteht dadurch, daß du dein Leben nicht vernünftig organisierst.

Mach deine Hausaufgaben abends fertig, nicht morgens vor der Schule, dann beginnt dein Tag auch nicht gleich mit Chaos und Hektik. Die Welt geht auch nicht unter, wenn du mal was nicht sofort "am PC nachschauen" kannst.

Ansonsten wirst du im Lauf der kommenden Jahre wohl zwangsläufig feststellen müssen, daß das Leben in der Regel nicht gemütlich ist .

maheini35 02.12.2013, 23:24

vielen dank

0

Struktur, ne.

Wenn Du ein Handy hast kannst Du die Nachrichten auf dem Weg zur Schule lesen.

Hausaufgaben habe ich auch morgens gemacht. Für die erste Stunde zuhause, ansonsten habe ich Pausen genutzt, während der vorhergehenden Stunde geschrieben und gerechnet. Immer dann wenn ich nicht zuhören brauchte.

Mache Dir eine Stundenplan und übe Dich darin ihn einzuhalten.

Was möchtest Du wissen?