Kann man glücklich sein lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar geht das!

Glück ist oft nur eine Frage der Perspektive: ist das Glas halb voll oder halb leer. Man beurteilt eigentlich viel zu oft ein Ereignis negativ .... und wenn sich das dann häuft, fühlt man sich wie vom Pech verfolgt. Versuch mal abends vor dem Schlafengehen 5 Sachen aufzuschreiben, die positiv waren an dem Tag (manchmal muß man lange überlegen....) und schau dir deine Texte nach ein paar Tagen an: du wirst feststellen, dass da sehr viel positives zusammen gekommen ist, was man ohne die Notizen schon längst wieder vergessen hätte .....das sorgt für Zufriedenheit und inneren Ausgleich. Und siehe da, auf einmal scheint die Sonne heller ..... weil du deinen Focus auf die positiven Seiten gelegt hast !

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hmm. Gute Frage. Ich denke, indem man lernt, zufrieden zu sein mit dem was man hat. Und dann mal schaut, wie es anderen Menschen auf der Welt geht. Wenn ich die armen Leute und den Krieg sehe, fühle ich mich schon sehr privilegiert, und glücklich in einem sicheren Land wie Deutschland zu leben. Vielleicht kannst du das ja ausweiten.

Versuch immer das beste zu sehen, und wenns schlecht ging dir zu sagen "dann halt beim nächsten Mal!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?