glucose im urin gefunden Anzeichen auf Diabetes?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Deine Symptome klingen sehr nach Diabetes.

Symptome für hohen Blutzucker sind:

  • großer Durst und ständig ausgetrockneter Mund (ich habe damals 10 Liter Wasser pro Tag getrunken)
  • häufiges Wasserlassen, da der Körper stark entwässert
  • Müdigkeit, Lustlosigkeit, kein Antrieb und Konzentrationsschwierigkeiten
  • eventuell schlecht heilende Wunden oder stark juckende Haut
  • Gewichtsabnahme (ich habe innerhalb von 2 Wochen ca. 10 Kilo verloren)
  • Schmerzen im Oberbauch als würde man von einem breiten Gürtel, knapp über der Taillie, abgeschnürt
  • Schwindelgefühl, Übelkeit

Zumindestens die ersten drei Symptome kommen so gut wie immer vor. Bei Typ 1 Diabetes treten die Symptome sehr rasch auf. Das geht innerhalb von ein paar Wochen. Bei Typ 2 Diabetes geht alles schleichend vor sich. Die Symptome treten langsam auf und werden mit der Zeit immer mehr und auch stärker.

Die Auswertung der Blutuntersuchung wird sicherlich Aufklärung bringen.

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die von dir genannten Symptome sind definitiv Anzeichen für Diabetes - aber das Wort "Anzeichen" bedeutet nur, dass Diabetes wahrscheinlich die Ursache ist. Die endgültige Diagnose wird dein Arzt stellen, wenn er alle erforderlichen Werte hat. Solange du noch keine Diagnose hast und daher auch noch nicht behandelt wirst, kannst du vorsorglich darauf achten, möglichst wenig Kohlenhydrate zu dir zu nehmen. D. h. keine gezuckerten Getränke und Süßigkeiten, nicht zu viel Brot, Obst, Nudeln, Kartoffeln oder Reis usw.. Viel Gemüse und Salat und dazu mageres Fleisch oder Fisch, am Besten ohne Panade. Wenn dann die Diagnose tatsächlich "Diabetes" lautet, sind diese Dinge dann alle wieder erlaubt - du musst dann nur genau darüber Bescheid wissen, welche Nährstoffe deine Lebensmittel enthalten und wieviel du davon isst, um die Insulindosis korrekt anpassen zu können. Solange du kein Insulin hast, würden kohlenhydratreiche Nahrungsmittel deinen Blutzucker extrem ansteigen lassen, was deine Symptome noch verstärken würde. Und falls sich herausstellen sollte, dass du doch keinen Diabetes hast, ist der vorübergehende Verzicht auf kohlenhydratreiches Essen auf keinen Fall schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ninaschatz2012,

Ich bin zwar kein Arzt aber es sieht ganz danach aus. Es ist erst Zucker im Urin wenn die Nierenschwelle ( 180mg/dlBlut) überschritten ist. Dieser Wert ist für einen gesunden Menschen sehr schwer zu erreichen. Hast du vor dem Arzt gefrühstückt oder süßes getrunken?

Diabetes wird normalerweise nur mit einem oralen Glucose Toleranztest festgestellt, dort musst du eine sehr süße Lösung trinken (ich meine es entspricht 50g Zucker evt mehr) dann wird eine halbe Stunde, eine Stunde und anderthalb Std nachher dein Blutzuckerspiegel gemessen um zu sehen wie dein Körper auf den Zucker reagiert.

Hoffe ich konnte helfen

Liebe Grüße Healheart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninaschatz2012
02.12.2013, 19:11

Ich hab davon nichts gegessen und nur Wasser getrunken

0

Dann liegt dein Blutzucker über der Nierenschwellr.

http://flexikon.doccheck.com/de/Nierenschwelle

1 Definition

Als Nierenschwelle bezeichnet man die maximale Kapazität der Niere für die Rückresorption einer bestimmten Substanz. In der Regel ist damit vor allem die Glukose gemeint.

2 Hintergrund

Die Nierenschwelle für Glukose liegt bei einer Blutzuckerkonzentration zwischen 150 und 200 mg/dl. Wenn die Blutzuckerkonzentration diese Schwelle überschreitet, beginnen die Nieren, Glukose im Urin auszuscheiden. Es kommt zur Glukosurie, die durch Harnzuckerselbstkontrollen nachgewiesen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ninaschatz2012,

ich bin Anfang dieses Jahr an Diabetes Typ 1 erkrankt und meine Symptome waren:

  • ständiger Durst

  • großer Hunger

  • ständig Wasserlassen

  • 12 Kilo abgenommen

Mein Blutzucker war glaube ich auf 690, also kurz vor dem Koma, ich denke, dass du höchstwahrscheinlich Diabetes hast, aber das ist wirklich nicht schlimm!!! Ich dachte mir am Anfang als mir die Ärzte gesagt haben, worauf ich achten musste, dass das ja ein hammer Spaß (Aufwand) wird ( -.- ), aber es ist ganz anders, ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie es davor war und es ist wie Zähneputzen, du gewöhnst dich daran also, wenn du die Diagnose kriegst, dann mach dir kein Kopf und sieh es positiv, du kriegst jedes Jahr Steuererlösung von einer bestimmten Summe ;D

bin übrigens 14 und ein Junge :)

Falls du noch Fragen hast, dann frag mich einfach und schick eine Nachricht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die werte auf dauer erhöht bleiben, ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?