Globalisierung...wie würdet ihr dieses Thema in Form einer Präsentation gliedern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beginnend bei den ersten Seefahrern und Emigranten,

mit dem dann unten folgenden, bis zum selbst eingefädelten Niedergang und Abstieg

von Europa im Asiatischen Jahrhundert.

Früher gingen Kulturen oder Regionen in den Niedergang,

jetzt müssen es Kontinente sein.

Denn, die friedliche Globalisierung ist normal ein Geschenk.

Aber nur dort, wo sie mit Verantwortung und echtem Engagement gestaltet wird.

Und Medien als Meinungsmacher, auch ohne Kopfverdrehen demokratisch betreiben.

Nicht mit dem blauäugigen Überoptimismus wie aus Deutschland und von der EU.

Wo die Globalisierung von den Führungs-Eliten und seinen jubelnden Gesellschaften

arrogant verschlafen wurde.

Die Bestätigung ist zeitnah vor der Tür, und unabwendbar im Asiatischen Jahrhundert

in D + EU dilettantisch so eingefädelt.

" Putzmeister ", " Transrapid ", " Holzmann AG" , " GRUNDIG ", " Deutsche

Wiedervereinigung ", " QUELLE ", und andere die jetzt noch folgen, usw., das waren

nicht die letzten Verfehlungs-Ergebnisse von verantwortungsloser Unkreativität aus elitär

bestorganisierter Unverantwortung.

Süd-Europa ist in Arabischen Zuständen, ohne qualifizierter Ausbildung und ohne neuer

Wertschöpfung wie auf der anderen Seite vor den Aufständen und danach !

Griechenland ist auf Entwicklungs-Länder Niveau ?

Und das, obwohl über Jahrzehnte Kapital unkreativ hinein gepumpt wurde ?

Zum Nachteil von Europa !

Wo ist welches Kapital in Europa vorhanden,

um die Globalisierung noch einigermassen zu bestehen ?

Nur noch über Geld-Druckmaschinen ?

Was für eine Zukunft kann das in Europa nur werden ?

Die Schweizer Bürger haben auf 2 Wochen Urlaub p. a. verzichtet !

Die haben erkannt was Sache ist !

Alle Achtung !!! .

Was möchtest Du wissen?