Gliederung zum Thema: Gewalt und Religion- wie passt das zusammen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

minacolada, Gewalt fängt in der Menschheitsgeschichte schon mit Kain und Abel  an. Vor der Sintflut war die Welt so gewaltätig, dass Gott diese Flut kommen ließ. Moses wurde von der Mutter versteckt, weil die Ägypter alle neugeborenen Jungen töten lassen wollten. Mir fällt dann noch Daniel in der Löwengrube ein, die Assyrer, die sehr gewaltätig waren - der Prophet Jonas wurde dorthin geschickt, um sie zu warnen. Sogar Juden opferten ihre erstgeborenen Kinder dem heidnischen Götzen Moloch, indem sie sie lebend ins Feuer warfen (manchmal töteten sie vorher), trotz des  Verbotes von Götzendienst. Alles aus dem AT. Nachfolgend einige Bibelstellen zum Einordnen:

1.Mose 4:2-26, 1. Mo. 6:1-8, 2. Mo. 2:1-10, Bibelbuch Jona, Jeremia 7:31, 19:4,5 Hesekiel 20:21, 26. Daniel 6:1-28.

Ja minacolade, man müßte die Bibel kennen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shiranam
25.04.2016, 16:56

Du klingst ziemlich überheblich!

Wer sagt überhaupt, das mit Religion nur das Christentum gemeint ist? Gibt doch viele Religionen.

0

Terror und Anschläge angebl. im Namen der Religion

Gewalt, um die vermeintlichen "Regeln" der Religion durchzusetzen (Bekleidung, "Ehrenmorde"...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlachtruf in der französischen Revolution (1848, Jakobiner-Orden):

"Und willst du nicht mein Bruder sein, schlag' ich dir den Schädel ein".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?