Gliedertaxen bei Unfallversicherungen

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

Nicht einheitlich 0%
Einheitlich 0%

4 Antworten

Die Gliedertaxe ist nicht einheitlich. Die einzelnen Gesellschaften legen hier durchaus unterschiedliche Modelle zu Grunde. Diese können sich sogar bei verschiedenen Produkten der selben Versicherungsgesellschaft in verschiedenen Tarifen unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es gibt eine unverbindliche Empfehlung vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft.

http://www.gdv.de/downloads/versicherungsbedingungen/schaden-und-unfallversicherung/allgemeine-unfallversicherungs-bedingungen-aub-2010/

Nachdem diese "unverbindlich" sind, kann und darf jede Gesellschaft davon abweichen. Dies wird zumeist in den "Besonderen Bedingungen" ausdrücklich beschrieben. In der Rechtsliteratur verwendet man zumeist die GDV Bedingungen als Anhaltspunkt für die jeweiligen Betrachtungen, weil man nicht auf alle Abweichungen eingehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt unterschiedliche Gliedertaxen, z.B. f+r Heilberufe oder Künstler mit besonderen Gewichtungen des Einzelfalles. Auch die ist die Einstufung einzelner Schäden sehr unterschiedlich. Zusammenfassung: Weder Einstufung noch Wertungen sind einheitlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gliedertaxe ist einheitlich. Wie die Gesellschaften den Einzelfall behandeln, ist sehr unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?