Gleitwirbel ( Lendenwirbel)

6 Antworten

Hey Willkommen im Club ! Ich habe einen angeboren Gleitwirbel L5/S1 und musste wegen diesem meine Ballettschuhe weg legen ! Nach 11 Jahren Training und der ersten Hauptrolle die ich in einem Monat gehabt hätte ! Ich kann dir allerdings Raten trotz Therapie erstmal mit dem Sport aufzuhören ! Ich weiß das will man nicht hören aber hätte mir mein Arzt das nicht gesagt läge ich schon lange am OP Tisch :) so konnte ich es noch ein bisschen länger rauszögern :)

Bei mir helfen Tai Chi, Ultraschallwellen und das Training mit MBT-Schuhen. Dann habe ich keine Probleme.

Soll heißen, es gibt da Möglichkeiten. Welche für Dich die beste ist, kannst Du nur selbst herausfinden.

Hier wohl kaum jemand. Aber aber ein guter Physiotherapeut. Ich hatte es mir beim Tennis auch zugezogen. Zwei Orthopäden haben da nicht viel machen können, dann kam ich an einen sehr guten Physiotherapeuten, der das in 10 Behandlungen so gut wie weg bekommen hat, dann die richtige Gymnastik gemacht und heute spiele ich wieder 5 x die Woche.

Wow nicht schlecht 5 x in der Woche . das Problem ist , dass ich schon öfters beim physio war , danach war es auch in Ordnung aber nur kurze Zeit... und du hast keine Schmerzen mehr?

0
@Thcuf6

Nee gar nicht, die Muskeln müssen eben so aufgebaut werden, daß sie den Rücken verstärken. Auch die Bauchmuskeln. Dafür hab ich mir ein ganz einfaches Gerät gekauft. Ist sehr anstrengend. Aber hilft. Man mag es nicht glauben, aber die Bauchmuskeln stärken den Rücken. Wichtig sind auch gute gefederte Schuhe. Nehme ich neu mehrmals im Jahr: K-Swiss 7.0. Dann kanst Du das Kortison und das Diclofenac vergessen.

0
@Smash

Auf kortison möchte ich auch gerne verzichten , könnte das ganze Problem auch vum vielen Hinfallen vom Snowboard kommen ? (also in den Anfangsjahren , jetzt nicht mehr so oft) weil man hauptsächlich auf diese Stelle fällt? ist mir jetzt spontan eingefallen

0
@Thcuf6

Ja könnte sehr gut sein. Bei mir kam es einfach nur durch eine falschen Sprung. Aber ich kann es schlecht beurteilen, bin nur Patient kein Arzt.

0

Angebrochner Lendenwibel

Welche Symptome können nach einerm angebrochenen Lendenwirbel (3.) bestehen bleiben und welche Therapien sind mögliuch um meine Schmerzen zu minimieren?

...zur Frage

rückenschmerzen im lendenbereich

ich hab ganz dolle rückenschmerzen... im lendenbereich! wie bekomme ich die wieder schnell weg! hab keine badewanne! danke für die tipps!

...zur Frage

Stechender Schmerz im Unteren Rücken...

Hallo,

ich habe im Unteren rücken beim sitzen wenn ich bestimmte bewegungen mache einen üblen stechenden Schmerz der auf mein rechtes Bein und Fuß ausstrahlt. Bin was bewegung angeht nicht eingeschränkt aber so ein gefühl im Bein und Fuß das sich anfühlt als würden tausender anmeisen drüber rennen... hatte das schon öfters und der orthopäde hat immer wieder wirbel eingerenkt aber nie gesagt was ich habe....

muss dazu sagen bin 20jahre und habe ein Hohlkreuz. aber kam damit immer gut zurecht. Bin Bürokaufmann.

...zur Frage

Cortison Infiltrationen nach Bandscheiben-OP

Ich bin bereits 2 x an den Bandscheiben operiert worden. L4/5. Nach der 2. Op wurde ich nicht mehr schmerzfrei. Nun bekomme ich seit 2 Monaten einmal wöchentlich Cortison und Xylocain in den Wirbelkanal gespritzt. Wielange soll man so eine Behandlung machen? Soll das jetzt bis an mein Lebensende so sein? Abgesehen von den Schmerzen bei der Behandlung selbst, habe ich starke Unruhe, ständiges Schwitzen, Panikattacken - die ich auf die Cortison-Gabe zurückführe. Hat jemand Erfahrungen? Ich habe die Infiltrations-Therapie vorerst abgebrochen....jedoch nehmen die Rückenschmerzen und Ausstrahlungen ins Bein jetzt wieder zu.

...zur Frage

Kortison-brauche Rat von Arzt oder Medizin-Studentin/en

Ich habe schwere Probleme der LWS(Roll-/Gleitwirbel und extreme Kanal-Spinal-Stenose L4/L5). Nachdem Infusionen und Spritzen unter dem CT nichts halfen, verschrieb mir mein Orthopäde nun Kortison. Ich schlucke schon seit langer Zeit einen Haufen Schmerztabletten und Tropfen und will einfach keine weiteren Medikamente mehr nehmen. Meiner Meinung nach gibt es keine medizinische Indikation, warum ich nun auch noch Kortison schlucken soll, zumal es sich doch nicht um entzündliche Veränderungen handelt. Was soll denn das Kortison bewirken???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?