Gleichungen lösen Punkt vor Strich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Von einem bestimmten Zeitpunkt an solltest du die Ausdrücke Punkt und Strich in Mathe überwunden haben, weil sie nicht mehr stimmen.

http://dieter-online.de.tl/Rechenrangfolge.htm

Beachte die Anmerkung zum Behandeln von Gleichungen! Wegen des höheren Ranges von Multiplikation und Potenzierung muss man bei Gleichungen von unten her auflösen, also mit Addition/Subtraktion beginnen, egal wo der x-Term steht!


40 + 20x = 20  | -40
        20x = -20 | /20
            x = -1

Deine Vermutung, hier müsse man erst durch 20 dividieren, stimmt nämlich gar nicht.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das läßt sich ganz einfach erklären. Es handelt sich um eine beidseitige Ergänzung der Gleichung (Du ziehst auf beiden Seiten 40 bzw. 13 ab)

40 + 20x -40 = 20 - 40
<=> 20x = - 20 | : 20
<=> x = -20/20 = -1

Hier böte es sich aber auch an, zuerst beide Seiten durch 20 zu teilen

40+ 20x = 20 | :20
<=>40/20 + 20/20 x = 20/20
<=> 2 + x = 1 | -2
<=> X = 1 - 2 = -1

Für die andere Aufgabe macht es keinen Sinn, beide Seiten durch 5 zu teilen, da Du dadurch keine Vereinfachung der Gleichung erreichtest, als bleibt nur die additive Ergänzung als sinnvoller Weg:

13 -13 + 5x = 10 - 13
<=> 5x = -3 | :5
<=> x = -3/5

Bei der additiven Ergänzung hängst Du einfach auf beiden Seiten die gleiche Konstante mit dem gleichen Vorzeichen an, was sich zu Null ergibt, wenn Du multiplikativ ergänzt, setzt Du die Therme auf beiden Seiten der Gleichung jeweils in Klammern und multiplizierst diese mit dem gleichen Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei beiden Gleichungen ist das Ziel, x auszurechnen, also irgendwann soll da x = ... stehen.

Um das zu erreichen formst du die Gleichungen um. Die Reihenfolge, in der die die Schritte machst, ist egal.
Kannst in deinen Bsp. ja gerne beide Varianten rechnen, erst Minus und dann geteilt oder umgekehrt. Es kommt dasselbe raus.

Es könnte sein, dass man im ersten Fall erst durch 20 teilt, um die relativ hohen Zahlen weg zu bekommen. In diesem Fall kommen Zahlen ohne Nachkommastelle heraus (40 zu 2, 20 zu 1).

Im zweiten Fall, wenn man zuerst teilt, hat man eine Zahl mit Kommastelle, ist ein minimal schwieriger zu rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch zuerst alle gleichen Faktoren auf eine Seite bringen, also beim ersten zuerst -40 und dann :20.
Also:
40+20x=20 |-40
20x= -20 | :20
X= -1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fürs erste: erst -40auf beiden Seiten

Dann kommt -20 raus und dann bekommst auch das richtige Ergebnis
Beim zweiten hast du den richtigen Ansatz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem bestimmten Zeitpunkt an solltest du die Ausdrücke Punkt und Strich in Mathe überwunden haben, weil sie nicht mehr stimmen.

http://dieter-online.de.tl/Rechenrangfolge.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst bei dem ersten auch zu erst -40 rechnen:

40 + 20x = 20
20x = -20
x = -1

40 + 20x = 20
2 + x = 1
x = -1

Kommt das selbe Ergebnis raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es machen, wie du es magst: 
Du kannst auch schreiben: 
40 + 20x = 20 
20 x = - 20 
x = -1 

Oder du machst:
40 + 20x = 20 
40/20 + x = 1
2 + x = 1
x = - 1 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Manleitner 21.10.2016, 10:42

Aber prinzipiell ist es leichter, wenn du das x zuerst auf einer Seite isolierst 

0

Was möchtest Du wissen?