Gleichung mit Brüchen und einer Variable umstellen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also du brauchst da eig gar keine Klammern da man ja erst Punkt vor Strich hat und dann von links nach rechts rechnet wenn dies nicht mehr vorhanden ist!
=>  1/120=1/150 + 1/Rx + 470 + 1/800
Dann kannst du alle + Rechnungen mit minus nach links ziehen!
=> 1/120 - 1/150 - 470 - 1/800 = 1/Rx
Dann kannst du mal Rx nehmen musst aber dann links um die ganze Rechnung von vorher ne Klammer setzen
=> (1/120-1/150-470-1/800) x Rx = 1
Dann rechnest du wieder durch die gesamte Klammer und es ergibt sich
=> Rx = 1/(1/120-1/150-470-1/800)
Hoffe du verstehst dass.... Eig nur Rechen regeln aus der 7. klasse oder so anwenden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carmiel
26.11.2015, 22:33

Aber ich gebe keine Garantie dass dis stimmt!

0

Erstmal bringst du die beiden Brüche ohne Rx nach links durch -. Dann hast du (1/2400) = (1/Rx+470). Dann kreuzweise multiplizieren und du hast 2400 = Rx+470. Jetzt nur noch -470 und du hast Rx=1930. 

Hoffe kch konnte dir dabei helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Recht dürfte haben, bei wem sich -0,00212766 ergibt.
Ich habe mal Wolfram zu Rate gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rx = 1 / (1/120 -1/150 - 1/800 - 470)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(1/120)=(1/150)+(1/Rx+470)+(1/800)

(1/120)-(1/150)-(1/800)=1/Rx+470

Jetzt musst du mal sagen, ob die 470 auch noch im Nenner stehen soll oder nicht...

Die Maßeinheiten hast du wohl weggelassen? Schade!

Am besten wäre es freilich, wenn wir die Schaltung sehen könnten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemandem, der so großzügig 'Danke' und ↑ usw. vergibt, hilft man ja gern.

(R = 1930 Ω)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?