Gleichgewichtspreis und Gleichgewichtsmenge berechnen wie? Welche Formel?

1 Antwort

Hi um den GGP zu berechnen musst du die angebotskurve und die nachfragekurve gleich setzen. Denn der GGP ist der Punkt an dem nachfrage und Angebot sich schneiden.

und bei b) musst du dann einfach den GGP in eine der kurven einsetzen.

Falls du nicht auf das Ergebnis kommst, schick mir ne pn

1

Hi Gymer, vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe erst mal nachgeguckt, wie man dass so rechnerisch machen muss mit dem gleichsetzen......ist ja kompliziert. Könntest Du mir bitte helfen ? Wäre total lieb. Mathe ist für mich schon immer ein "rotes Tuch" gewesen .

LG Pummie :-)

0
@pummie

Angebotsfunktion: m=20+40p Nachfragefunktion: m=220-10p

a) 20+40p=220-10p 50p=200 p=4

b) m=20+40*4 m=180

oder in die andere Funktion einsetzen: m=220-10*4 m=180

1
@Gymer

hallo gymer, oh sorry, dass ich mich erst jetzt melde....hab ich durch den ganzen prüfungsvorbereitungsstress vergessen . vielen lieben dank für die Rückantwort, für den Lösungsweg. puh, werde ich mir gleich mal abschreiben. sieht ja richtig kompliziert aus ;-) nochmals lieben dank :-)

Ganz lieben Gruß von Pummel :-)

0

Abi Aufgabe VWL?

Ich habe eine Tabelle gegeben( siehe Bild) und habe auch die Lösung dazu( siehe ebenfalls Bild) ich kann die grün markierten zahlen nicht nachvollziehen. Kann mir das bitte jemand erklären? Es soll der Gleichgewichtspreis und die Gleichgewichtsmenge ermittelt werden. Bitte Rechenweg, die Theorie dahinter verstehe ich. Danke :)

...zur Frage

Wie habe ich diese Gleichgewichtsmenge zu bestimmen?

Max eröffnet nach seinem Studium einen Baguettestandauf dem TU Campus. Nach einer Befragung haben Sie folgende Angebots-und Nachfragefunktion ermittelt : P = 2 QS P = 2 –0,5 QD,mit der verkauften Menge an Baguette Q in 1.000 Stück und dem Preis in € a)Berechnen Sie die Gleichgewichtsmenge und den Gleichgewichtspreis.

...zur Frage

Wie wird der Gleichgewichtspreis berechnet?

Hallo zusammen,

ich stehe leider momentan völlig auf dem Schlauch und würde mich sehr über eure Hilfe freuen..

Folgende Aufgabenstellung: Angebotsfunktion: m = 20+40p Nachfragefunktion: m = 220 - 10p

m = Menge p = Preis

Berechnen Sie den Gleichgewichtspreis und die abgesetzte Menge.

Ich weiß zumindest die Gleichung um die abgesetzte Menge zu berechnen. Das wäre in diesem Fall also 20 + 40p = 220 - 10p

Leider hört es hier dann auch schon auf. Ich habe leider völlig vergessen wie Gleichungen mit Variablen ausgerechnet werden bzw. wie dann der Gleichgewichtspreis berechnet werden soll

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße!

...zur Frage

Wie berechne ich die volkswirtschaftlich optimale Menge?

Hallo liebes forum,

ich stehe auf den Schlauch bei folgender Aufgabe:

Ich soll die optimale Menge und den dazugehörigen Preis berechnen. Gegeben habe ich durch die Aufgabenstellung jeweils einmal die inverse Nachfrage- und Angebotsfunktion. Außerdem wurde im Text noch gesagt, dass zusätzliche Kosten von 1EUR pro Einheit anfallen. In der Aufgabe zuvor sollte ich eine 2. inverse Angebotsfunktion aufstellen, die die zusätzlichen Kosten (also diese 1 EUR) berücksichtigen. Darauf basierend sollte ich halt die optimale Menge und den optimalen Preis berechnen.

Ich weiß dass man die optimale Menge durch die Gewinnfunktion ermitteln kann, indem man diese ableitet und 0 setzt.

Nun weiß ich aber nicht wie ich dieses ''Wissen'' hier anwenden soll, weil mich diese neue inverse Angebotsfunktion verwirrt und ich nicht weiß, wie ich auf die Erlös- und Kostenfunktion komme (um die Gewinnfunktion zu berechnen)

Ich hoffe jemand versteht mein Problem. danke im voraus

...zur Frage

Gleichgewichtsmenge und Gleichgewichtspreis berechen?

Hallo und zwar komme ich bei meinen VWL Hausaufgaben nicht weiter. Es wäre sehr nett, wenn jemand mir die Aufgabe erklären könnte.

Die Aufgabe lautet:

Für ein bestimmtes Gut gelten am Markt folgende Angebots- und Nachfragebedingungen (x= Menge; p= Preis)

Nachfrage: x(p) = 28-4p; Angebot: x(p) = 4 + 2p;

Ermitteln Sie den Gleichgewichtspreis und die Gleichgewichtsmenge!

...zur Frage

Kann mir jemand mit dieser Mathe/VWL Aufgabe helfen?

Es geht um das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Kann mir jemand erklären, wie ich hier zu einer Lösung komme? Wahrscheinlich ist es nicht schwer, aber mein matheschwaches Hirn steht irgendwie auf dem Schlauch :(

Danke für die Hilfe!

(siehe Bild)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?