Gleichgewicht ungesäätigte Lösung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dass die Lösung ungesättigt ist, impliziert schon, dass sich ein Feststoff in einer Flüssigkeit, z.B. Wasser, vollständig löst.

Dann ist es nicht sinnvoll, von einem Gleichgewicht zu sprechen, denn es liegt ja nur ein Zustand vor. Man könnte auch sagen, das Gleichgewicht liege auf der Seite der Lösung.

Ist die Lösung gesättigt und man fügt dem Wasser noch mehr von dem Feststoff hinzu, löst er sich nicht mehr, oder vielmehr, während sich vom Feststoff etwas löst, fällt genau so schnell etwas aus. Das ist das Gleichgewicht.

Statt eines Feststoffes kann es übrigens auch ein Gas sein, denn auch Gase können sich in Flüssigkeiten lösen, namentlich im Wasser. So eine Lösung ist freilich relativ schnell gesättigt.

Was möchtest Du wissen?