Gleicher Tätigkeit/Job soll aber Arbeitgeber wechseln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anscheinend hat er einen Zeitarbeitsvertrag?

Dann muss er sich eigentlich 3 Monate vor Fristablauf arbeitssuched melden, ansonsten bekommt er eine Bezugssperre von ALG 1.

Ist der Arbeitsvertrag unbefristet, muss man ihm erstmal ordentlich kündigen. Gegen diese Kündigung kann er dann bedarfsweise vor das Arbeitsgericht ziehen. Fällt sein Betrieb und das Kündigungsschutzgesetz und ist diese andere Firma eine Tochter des bisherigen AGs, könnte scho sein, dass in diesem Fall eine Kündigung rechtswidrig wäre.

Was alos hat er überhaupt für einen Arbeitsvertrag? Befristet oder ubefristet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht so selten.

Es gibt Umstände, da wäre das rechtswidrig. Wenn es etwa der selbe Arbeitgeber mit zwei Firmen ist. Prinzipiell ist es in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wüsste nicht was daran rechtswidrig ist?

Ist doch schön das sein jetziger Arbeitgeber eine Info gibt wo er den gleichen Job machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da muss die Person mal in den bisherigen Arbietsvertrag schauen. Im Bezug auf das Wettbewerbsverbot wird die Antwort stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?