Gleich erster FSJ-Arbeitstag...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also was dort auf dich zukommt, Leute ins Bett bringen, Anziehn, auf Toilette begleiten, Duschen, essen reichen, usw usw.

Du wirst die erste Zeit eingelernt das du die richtigen Griffe kennst um die Leute zum Beispiel aus dem Bett in den Rollstuhl zu setzen usw,

Und vor allem Rede die Bewohner nie mit DU Oma oder Opa an. Immer mit SIE und dem Nachnamen.

Sei immer freundlich auch wenn du 10 mal das gleiche sagen musst. Die meisten dort leiden an Demenz und können sich aus diesem Grunde nichts neues mehr merken.

Das von ihrer Jugend, Hochzeit, Kinder, Krieg usw. sind noch im Gedächtnis und bieten für dich immer gute ansätze für zum beispiel erinnerungsrunden und Gespräche

Begegne den Bewohnern freundlich und mit Respekt dann wird alles gut. Niemand wird unmögliches von dir verlangen.

Mit 18 noch nie gearbeitet zu haben ist nicht weiter schlimm.

Und sofern du da keine Omis und Opis schlägst, was mit Absicht zerschmetterst oder deine Kollegen beleidigst feuern die dich auch nicht einfach so.

Wichtig ist, egal was auf dich zu kommt, wenn du was nicht verstanden hast oder Fragen generell, dann frag auch ! Du kannst ja nicht wissen, wie das da von statten geht wenn du noch nie da warst, also sollen die das von Dir auch nicht fordern.

Aber wird man da als FSJler vllt nur doof stehengelassen, weil sich keiner zuständig fühlt, mir wenigstens das irgendwie zu zeigen?

0
@Idontknow111

Naja, FSJ, Ausbildung, Praktikum man ist prinzipiell Mädchen für Alles, und das es immr wieder Kollegen gibt die mit solchen Leuten erstmal nichts anfangen können, weil es keine Vollzeitfachkräfte mit 50 Jahren Berufserfahrung sind, solche Kollegen hat es überall, mit denen gilt es dann fertig zu werden was am besten geht in dem mann sich einfach alles anhört und nicht zu sehr zu herzen nimmt.

2

Was möchtest Du wissen?