Glaubt Sherlock Holmes an Zufälle?

3 Antworten

What object is served by this circle of misery and violence and fear? It must tend to some end, or else our universe is ruled by chance, which is unthinkable. But what end? There is the great standing perennial problem to which human reason is as far from an answer as ever.

Sherlock Holmes, The Cardboard Box

Damit wäre wohl erwiesen, dass Sherlock Holmes nicht an den Zufall glaubt, sondern vielmehr (zumindest im großen Maßstab) an Bestimmung.

Vielen Dank. (Auch wenn ich gefühlt die Hälfte der Wörter erstmal nachgucken musste ;-))

0
@Annpunsh

Oh, ach so. ;-))

"Welchem Zweck ist mit diesem Kreislauf von Elend und Gewalt und Furcht gedient? Er muss einem Ende entgegenstreben, anderenfalls ist unser Universum vom Zufall bestimmt, was undenkbar ist."

0

zufälle ist etwas für die natur.ich glaube nur an fakten.

hoffe konnt helfen

Das ist ein super Spruch. Danke! Den werde ich mir merken. Ist das ein originales Zitat von dem, oder kommt das von dir?

0

Sherlock Holmes ist ein intelligenter Mann, und deswegen weiß er natürlich, dass es sehr viele Zufälle gibt.

Seine Stärke liegt unter anderem darin, Zufälle von Nichtzufällen zu unterscheiden.

Deswegen ist er auch vielen anderen Menschen überlegen: er akzeptiert Zufälle, sucht also nicht nach Gründen, wo keine sind, sondern konzentriert sich auf echte Ursachen, und nicht auf eingebildete.

Und nur weil es Morde gibt, heißt das nicht, dass jemand nicht zufällig ums Leben kommen kann.

Nachtrag: Sherlock Holmes glaubt übrigens gar nichts, sondern sucht nach Fakten!

5

Das ist sehr logisch und vor allem treffend erklärt. (Bei dem Nachtrag musste ich sogar lachen.)

Sherlock Holmes wäre stolz auf dich. Danke.

3
@Annpunsh

.......und ich freue mich, dass du lachst, und erkannt hast, dass die Antwort Holmes würdigen sollte.

2

Was möchtest Du wissen?