Glaubt ihr wirklich noch an einen Sieg der Ukraine?

13 Antworten

Von Experte Renate2804 bestätigt

Nein, das war nie der Fall gewesen.

Wer die Verhältnisse dieser beiden Staaten kennt dem ist vom Anfang an klar gewesen, das hier ein Sieg der Ukraine ein Wunschdenken sein muss, der auch von der Tatsache herrühren kann, das dieser Krieg anders ist, er wird mit Samthandschuhe gefuert, das ist unbestreitbar , auch wenn es anders dargestellt wird.

Es gibt keine Diplomaten mehr, die das von Kompromisse begleitet, hinbekommen hätten, aber daran hat die westliche Waffenlobby die geringste Interesse dran, und die USA sagten es noch deutlicher, ihr geht es um die Schwächung Russlands, damit ihre Spielchen in anderen Staaten nicht wieder gestört werden können, so wie es in Syrien der Fall ist.

er wird mit Samthandschuhe gefuert

Zivilisten hinrichten, in Kellern foltern, ihre Frauen und Kinder bis hin zu Säuglingen vergewaltigen, großflächig Wohngebiete einebnen sind für Dich also Samthandschuhe? Sowas wie Samthandschuhe kannte weder die Rote Armee noch die russische. Die kennen nur töten, vergewaltigen und plündern und ihr großartiger Führer zeichnet sie für sowas noch aus. Das ist keine Armee, das ist ein Haufen Barbaren für die in einer zivilisierten Welt kein Platz sein sollte.

1
@HolgieXX

Du solltest Schriftsteller fuer den Horror werden, die Anlagen scheinst du zu haben. Wir reden vom Krieg, den ich kenne und du leider in der Fantasie hier entwickelst. Wo ist der Napalm, Agend Orange oder flächendeckende Bombardements, guck dir ein Video vom Kampf am Kursker Bogen an, dann hast du eine Ahnung, was ein Krieg bedeutet. Wenn das nicht reicht, dann nimm dir bitte die DE Städte 1945 einmal vor, damit dein Auge fuer einen Krieg besser geschult wird.

3
@zetra

Nicht genehme Kommentare löschen zu lassen ist billig, selbst für einen Putin-Troll.

Aber wenn Du selbst nicht verstehst warum Agent Orange in der Ukraine nicht hilfreich ist, solltest Du Dich von solchen Themen besser fernhalten.

3

Es ist kein unruhiges Gefühl und es ist auch nicht 'ganz tief'. Mir erschien es von vornherein als überwiegend wahrscheinlich, dass die Ukraine zumindest auf militärischem Wege keinen Sieg gegen Russland erringen wird... und auch auf keinem anderen.

Wenn Russland sich dauerhaft zurückziehen sollte, dann ist das dem Westen und seinem Agieren zu verdanken, nicht der Ukraine. Doch aktuell sieht es, würde ich sagen, so aus, dass die Ukraine immer mehr zurückgedrängt wird, der Westen ab irgendeinem Punkt auch nicht mehr die Absicht hat noch weiter in das tatsächliche Kriegsgeschehen zu intervenieren, sondern höchstens passive Unterstützung durch Waffenlieferungen oder Sanktionen anzubieten und Putin wirkt auf mich nicht so, als würde er sich in einer solchen Konstellation, die ihm auch bekannt ist, zurückziehen.

Ob Russland die Ukraine auf Dauer halten kann und will ist eine andere Frage... doch das ist dann eher eine Sache der nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Das der Donbass letztlich nicht zu halten sein wird und es zu einen strategischen Rückzug kommen muss war letztlich klar. Am Ende ging es darum denn Russen so hohe Verluste wie möglich in der Region zuzufügen und die Offensiv Fähigkeiten dauerhaft zu Schwächen.

Es ist letztlich eher die Frage hätte man die Region nicht früher aufgeben sollen?

Ansonsten hat sich im Bezug auf die gesamte Ukraine in letzten Monaten kaum was geändert

Sehen wir es es mal so, die Wehrmacht hat damals auch alles überrollt, bis sie sich irgendwann tot gelaufen hat.

Die NATO Staaten überlegen ja mittlerweile Westliche Moderne Ausrüstung zu liefern und langfristig die Ukraine komplett darauf umzustellen. Die Zeit läuft eigentlich gegen Putin, das weiß er auch.

Woher ich das weiß:Beruf – Dr. oec. publ. (Volkswirtschaft)

die Ausgaben für die Ausrüstung, Waffen, Mun. usw. sind das eine, aber was viel wichtiger ist, sind die vielen Opfer die täglich mehr werden. Wenn jetzt der Krieg sofort beendet wird, stoppt dass die vielen weiteren Opfer. Wenn nicht, dann endet der Krieg eben später mit dem gleichen Ergebnis, nur eben mit noch viel mehr Opfern.So oder so, die Ukraine kann diesen Krieg nicht gewinnen und wenn sie doch eine Chance hätte durch weitere Waffenlieferung der Nato, dann würden hier bei uns bald die Lichter ausgehen, denn dann geht Putin aufs ganze. Erklärt mal einem Wahnsinnigen (Putin) dass er bei einem atomaren WK 3 auch mit drauf geht. Das ist einem durchgedrehten und wahnsinnigem Diktator völlig egal. Also lasst uns retten was noch zu retten ist und beendet den Krieg, auch wenn die Ukraine ggf. schwere Abstriche machen muss. Aber das ist immer noch besser als nichts mehr zu haben und mit noch mehr Toten. Was für ein Gewinn hat denn die Ukraine wenn das ganze Land völlig zerstört ist und viele, sehr viele Opfer zu beklagen sind?

Was möchtest Du wissen?