Glaubt ihr was eure Eltern sagen?

12 Antworten

Das meiste glaube ich und nehme ich dann auch so hin. Bei manchen Dingen bilde ich mir aber gerne eine eigene Meinung, allerdings immer mit dem was meine Eltern meinten im Hinterkopf.

Als ich in der Pubertät war habe ich fast alles strikt abgelehnt und für falsch abgestempelt. Mittlerweile weiß ich das es hilfreich sein kann auf Menschen mit mehr Lebenserfahrung zu hören, natürlich ist ein eigener Standpunkt immer wichtig denn sonst würden die Menschen immer noch das selbe Denken wie vor 100 Jahren.

Aber ich hole gerne den Rat meiner Eltern ein weil sie einfach schon mehr erlebt haben als ich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist normal, dass kleine Kinder alles glauben, was die Eltern sagen. Jugendliche meinen oft, sie wissen es besser, weil sie nicht sehen, dass die Eltern einfach mehr Lebenserfahrung haben.

Wenn man dann noch älter ist, merkt man, dass die Eltern sehr vieles wissen, eben, weil sie die Erfahrung haben, die man erst selbst machen muss.

Heute höre ich öfter mal auf meine Kinder, weil sie eben Erfahrungen machen, die ich selbst nie machen konnte, weil es eben beispielsweise noch keinen PC gab, als ich jung war.

Ich nehme es zur Kenntnis und behalte es auch als guten Rat im Hinterkopf. Ich bilde mir allerdings meine eigene Meinung.

Früher, als ich jung war, hab ich nicht alles geglaubt.

Heute, wo sie nicht mehr leben hat sich doch Vieles bewahrheitet, was sie sagten und ich hätte es leichter gehabt, wenn ich damals auf sie gehört hätte.

Heute ja. Früher nein und dann musste ich oft genug lernen dass sie doch Recht hatten. Inzwischen bin ich jedoch alte genug um auch meinen Eltern über das Leben etwas beizubringen weil ich Erfahrungen gemacht habe, die sie nie gemacht hatten.

Was möchtest Du wissen?