Glaubt ihr so nehm ich ab und besiege die Essstörung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo yrot0815,

Am besten wäre es, wenn du mit einem/r guten Freund/In redest, da du dich momentan unwohl fühlst. Es ist wichtig, dass du mit der Angst vorm Essen und den ganzen Gedanken nicht allein bist! Dennoch solltest du auf jeden Fall mehr als 300kcal essen, alles andere ist nicht normal oder gesund !!

Erst ganz wenig zu essen und dannach einen Fressanfall zu bekommen bringt dich nicht weiter, sondern macht dich nur unglücklicher. Versuche ausgewogen und geund zu essen, du darfst dir nichts verbieten und zähle keine Kalorien!! , sondern achte auf deinen Körper.

Wenn du abnehmen willst ist Sport und eine gesunde Ernährung das Richtige, aber man darf sich keine Verbote oder Regeln aufstellen. Wenn du Hunger hast, dann iss, Süßigkeiten kannst du dann ja evtl. reduzieren, aber sie dir zu verbieten führt nach kurzer Zeit zu einem Fressanfall, mach das nicht.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, liebe Grüße

7

Dankeschön. Ich hab eine Freundin die aber weit weg wohnt, mit ihr kann ich darüber schreiben. Aber zum reden hab ich da keinen, weil meine Freunde immer nur sagen, ich soll einfach essen und fertig. Das tut mir nur mehr weh als Alles andere. Ich hab auch eine Lehrerin dessen Tochter mal eine Essstörung hatte und die mich mal angesprochen hat das ich abgenommen hab. Ich würd gern mit ihr reden, möchte sie aber 1.damit nicht belastend und 2.wüsste ich nicht wie ich anfangen sollte und ich möchte auch nicht das sie denkt ich hätte einen Vogel, weil ich zu ihr geh und aufeinmal darüber rede.

0
5
@yrot0815

Denke nicht so viel darüber nach was andere über dich denken könnten. Wenn du das Bedürfnis hast mit jemandem zu sprechen, dann tue es. Wenn du dein Leben an dem ausrichtest was Andere erwarten *könnten*, dann machst du dich selbst unglücklich. Mach das was DU FÜR DICH tun kannst!

Wenn deine Freunde sagen "dann ess einfach und fertig" dann kann ich deinen Schmerz nachempfinden. Ich empfinde das als entweder Oberflächlichkeit, Ahnungslosigkeit oder Ignoranz.

Wenn du deine Lehrerin ansprichst und sie denkt du hast einen Vogel, dann hat SIE einen Vogel. Aber wer sagt dir, dass sie überhaupt so denkt?

Mit zunehmendem Alter steigt die Lebenserfahrung. Mit 40 Jahren hat man oft schon so viel Mist gesehen und so viele schmerzhafte Probleme selbst gehabt, das hätte man man mit 20 nie für möglich gehalten. In sofern glaube ich nicht, das deine Lehrerin da unsensibel ist.

Ich habe mit vielen Lehrerinnen zu tun. Ich würde keiner davon zutrauen, dass sie jemanden wie dich mit m Regen stehen lassen würde.

Mein Vorschlag: Ich vermute, du hast noch nie ein zwangfreies, unbefangenes Leben kennen gelernt. Es lohnt sich, dass du deine Probleme angehst. Vielleicht (wahrscheinlich) schaffst du das nicht alleine. Deshalb kann ich dich nur ermutigen, deine Lehrerin, ihre Tochter oder jemand anderen anzusprechen, der dir helfen kann!

1
6
@yrot0815

Ich denke du solltest auf jeden Fall mit dem Mädchen reden, wenn du das Bedürfnis dazu hast. Außerdem wird sie dich deshalb nicht komisch finden oder so, da sie das Gleiche schon selbst durchlebt hat. Wenn deine Freundin zu weit weg wohnt und die anderen sich für deine Gedanken/Gefühle/Situation zu wenig interessieren oder nicht verstehen wie es dir wirklich geht, sprich mit der Tochter deiner Lehrerin, denn sonst vergräbst du dich oder bist dann überfordert.

Sprich sie einfach an und denk nicht zu viel darüber nach.

Liebe Grüße

1
7
@Camilla492

Ich kenn die Tochter leider nicht. Dennoch hab ich nochmal mit meiner einen Freundin geredet, sie hat es verstanden und meinte das sie jetzt meine Lehrerin fragt wie sie mir helfen könnte. Verbieten kann ich es ihr ja auch nicht und vielleicht schaffe ich es ja mit ihr darüber zu reden. Hoffentlich. Denn meine Gedanken und Gefühle überhäufen mich.

0
6
@yrot0815

Ja, das ist wirklich gut, wenn deine Freundin dir helfen will. Lass dir helfen!! Und rede am besten mit der Lehrerin, sie hat Lebenserfahrung/Erfahrung in diesem Gebiet durch ihre Tochter und wird dich bestimmt nicht abweisen.

Alles Gute weiterhin und vergrab dich nicht sondern sprich über deine Gedanken/Gefühlen, das befreit und hilft, selbst einen erwiterten Blick auf deine Situatin zu erlangen.

1

Hallo,

also 300kcal sind viel zu wenig. Deinem Körper fehlen viele Nährstoffe und Energie, daher auch die Essanfälle, aber ich denke das weißt du.

  1. Wie wäre es, wenn du die kcal ganz langsam erhöhst. Selbst wenn es nur 100 kcal am Tag pro Woche mehr sind, ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Kalorien zählen ist nicht gut, aber wenn es dich beruhigt, mach es ruhig. Iss gesund und ausgewogen, sodass du dich wohlfühlst.
  2. Dieses Denken ist nur wieder essgestört. Weshalb möchtest du abnehmen, wenn du im Normalbereich bist, ergo eine gute und gesunde Figur hast? Sport kannst du ja gerne treiben, um deinen Körper zu definieren und zu straffen, aber auch durch Sport benötigt dein Körper nur wieder mehr Kalorien. Und zu viel Sport ist auch nicht gut. 3x die Woche wäre auch ok. Und wenn du komplett auf Süßigkeiten verzichtest, führt es nur auch wieder zu Essanfällen.
  3. Lerne deinen Körper zu akzeptieren. Es wird sehr lange dauern, aber ist möglich !

viel Erfolg !! <3

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
7

Dankeschön, für deine Hilfe :*

1

Ich kenne dich nicht - deshalb denke ich nicht dass die geholfen ist, wenn ich dir ein paar Ratschäge gebe. Um die zu helfen habe ich ein paar Fragen für dich formuliert, die du für dich selbst beantworten kannst. Wenn du über diese Fragen nachdenkst kannst du dich vielleicht selbst um eine Erkenntnis weiter bringen:

1) In wie fern könnte es sein, dass du körperlich völlig normal bist, dich selbst aber nicht akzeptieren kannst?

2) In wie fern könnte es sein, dass dein Problem mit "Essen" lediglich ein Symptom ist - die Ursache für dein Problem aber ganz wo anders liegt?

3) Falls es sein kann, dass de Ursache für dein Problem mit Essen nur ein Symptom ist - in wie fern ist es dann sinnvoll zu versuchen etwas am Essen zu optimieren?
In wie fern denkst du könnte es sinnvoller sein die Ursache anzugehen?

Wie viele Kalorien esst ihr?

Hello,

ich wollte einfach mal wissen wie viele Kalorien ihr pro Tag isst ? Ich zähle schon seit einiger Zeit meine Kalorien und meine Freunde finden dass sehr unnormal .sie haben gesagt ich soll damit sofort aufhören ,da dass häufig zu Esstörungen führen kann . Im Beispiel zu ihnen haben sie mir dann ihre Kalorien pro Tag gezeigt und das waren so über 3.000 und das jeden Tag ! Wie geht das , dass sie dann immer noch so dünn sind ? Sie selber meinen ,es liegt am guten Verdauungsystem. Stimmt das wirklich ? Kann ich auch so viel essen wie ich will? Ich hab mein Tagesbedarf an Kalorien ausgerechnet und dabei kamen so um die 1.500 ,was ich echt sehr wenig finde und manchmal gar nicht wirklich schaffe 😕 was sagt ihr dazu ? Soll ich meine Kalorien weiter zählen und darauf achte dass ich nicht drüber esse ? Ps : mache jeden Tag eine halbe Stunde Sport und zweimal in der Woche hab ich Tanztraining , ich bin noch Schülerin und um die 1,60 groß und wiege 49 kg

würde mich über antworten freuen , danke

...zur Frage

Essen mit wenigen Kalorien? :3

Ich habe oft einen "Fressanfall" und gehe einfach in die Küche und such irgendwas zum Essen. Meist endet das mit Nutella oder mit etwas das viele Kalorien hat. Ich esse einfach weil mir langweilig ist und ich nicht vorm Fernseher sitzen kann und nichts tue. Kennt ihr irgendein 'essen' das wenig Kalorien hat? Danke für die Antworten <3

...zur Frage

Umkippen wegen zu wenig Kalorien?

Hallo,

es wird ja immer gesagt, bzw. es ist ja wirklich so, dass man irgendwann umkippt, wenn man einige Tage viel zu wenig Kalorien isst. Mich würde jetzt interessieren, ob es einen Unterschied macht, wenn man jetzt ganz viel Gurke, Salat, Tomaten mit etwas Dressing isst und somit viel isst, satt ist und trotzdem unter 300kcal bleibt, oder man gar nichts isst. Also 300kcal sind ja auch viel viel zu wenig und ich würde einfach gerne wissen, ob es einen Unterschied macht, ob man gesättigt ist, auch von wenig Kalorien. Also, kippt man zb erst nach einer Woche um und durch nichts essen bereits nach drei Tagen oder macht der Salat keinen großen Unterschied, weil er kaum Kalorien hat?

Ich hoffe man versteht die Frage... Lg Lilli

...zur Frage

Niedriger Puls?Angst?Hilfe?

Hey

Erstmal zu meiner Lage: Ich bin 14, 164 groß, 51 Kilo schwer und habe mit der Essstörung Magersucht zu tun (mit normalgewjcht). Ich kämpfe Tag für Tag das ich es schaffe genug zu essen, heute habe ich es wieder nicht geschafft und kam auf max. 700 Kalorien. Ich bin ziemlich schwach und müde, also habe ich mein Puls mal gemessen (mit dieser Samsung App) und habe jetzt Panik bekommen! Denn dort stand nur 50 Schläge und ein normaler Wert für mein Alter wäre ja 80-100 Schläge. Ich bin allein Zuhause, also kann ich nicht zum Arzt (Notaufnahme) oder sonst was. Ich habe echt Angst heute Nacht beim schlafen zu sterben! Was essen kann ich jetzt auch nicht mehr (haben nichts mehr Zuhause haha) und ich bekomme so spät auch nichts mehr runter! Was soll ich tun? Ich habe Panik!

...zur Frage

15.000 Kalorien an einem tag gegessen... was soll ich nur machen?

Hallo,

Ich leide unter Bulimie und hatte heute mehrere essanfälle... um genau zu sein 5 mal. Die 4 male habe ich mich übergeben aber dies jedoch Erfolglos bzw. Es kam nicht viel hoch. Den letzten essanfall (2.000 Kalorien) habe ich drin behalten und mir tut gerade alles weh und schaffe es nicht einmal aufzustehen. Ich habe früher 10x am tag essanfälle gehabt mit erbrechen und damit sogar abgenommen aber heute war echt schrecklich ich bekomme nichts mehr hoch und bin auch in Therapie und habe einen essensplan. Heute habe ich aber verkackt... ich habe so viel eingekauft und weine gerade nur noch weil ich mega angst vor der gewichtszunahme habe. Wie viel kann ich denn zugenommen haben bei 15.000 tausend Kalorien? 2kg? Wie soll ich mich am die nächsten Tage ernähren? Ich will eigentlich einfach die nächsten tage nix essen weil es echt zu viel war heute....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?