Glaubt ihr mein Onkel denkt manchmal an mich?

16 Antworten

Tut mir leid, aber dein Onkel ist nicht im Paradies.

Um ins Paradies zu kommen, braucht man jemanden, der am Jüngsten Tag den Kopf für einen hinhält, wenn Gott alle Lieblosigkeiten richtet, die man begangen hat. Da er vollkommen gerecht ist, lässt er nicht die kleinste Sünde ungestraft. Genauso wenig wie man hier auf Erden dem Urteil entkommt, wenn man vor Gericht steht, weil man einen Menschen gerettet und den anderen umgebracht hat, entkommt auch niemand Gottes Gericht. Nicht einmal aufrichtige Reue reicht um dem Urteil zu entkommen. Du brauchst jemanden, der hingeht und für dich ins Gefängnis geht. Das ist der einzige Weg, um dem Urteil zu entkommen. Dieser Jemand möchte Jesus sein.

Die Strafe für all deine Sünden ist der Tod, die Trennung von Gott (die erlebst du gerade Aufgrund von Adam und Evas Sünde). Jesus hat diese Strafe am Kreuz bezahlt (damit du dich wieder mit Gott verbinden kannst).

Außerdem ist es nicht wahre Liebe, wenn man nur gute Taten begeht, um dafür eine Belohnung zu bekommen. Das ist berechnende, menschliche Liebe, die ihren eigenen Vorteil zur Bedingung für ihre Liebe hat. Wahre Liebe ist bedingungslos. Ihre einzige ,,Bedingung'' besteht höchstens darin, dass man sie annimmt und genau das wünscht sich Jesus von dir. Wenn du sie ablehnst, seine vergebende Liebe, dann kommst du in die Hölle.

Ihr Moslems glaubt, dass Tieropfer reichen, aber sind denn Mensch und Tier etwa gleichwertig?

Ihr glaubt, ihr könnt einfach so in den Himmel spazieren, unvollkommen wie ihr seid. Aber wenn es tatsächlich so wäre, dann wäre es nicht mehr der Himmel, denn ihr würdet auch da sündigen.

Gott will dir nicht nur vergeben, er will dich auch wieder vollkommen machen, so wie er sich dich ursprünglich vorgestellt hat. Dazu musst du dir von ihm aber auch ein neues Herz schenken lassen. Wenn du seinen Heiligen Geist in dich aufnimmst, dann wird dieser dein Herz mehr und mehr vollkommen machen und im Himmel wird er sein Werk vollenden.

Das ist das wahre Evangelium!

Ich habe den Koran gelesen und er lehrt es nicht. Er behauptet, dass jemand anderes gekreuzigt wurde, der ihm ähnlich sah.

Seine Mutter Maria, andere Frauen und sein Jünger Johannes waren hautnah bei der Kreuzigung dabei und seine Jünger bei der Festnahme. Glaubst du tatsächlich, die hätten ihn nicht wiedererkannt? Sein Aussehen, seine Stimme.

Wäre tatsächlich jemand anderes gekreuzigt worden, dann hätte er ständig geschrien: ,,Ich bin nicht Jesus!''

Jesus aber schrie: ,,Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!''

Die Theorie, dass er nur ohnmächtig war, ist auch unsinnig, denn die Soldaten waren Berufskiller und sind auch Nummer sicher gegangen, indem sie ihm einen Speer in die Lunge jagten.

(Sieh dir doch einmal den Film ,,Der Fall Jesus'' an.)

Im Film wird zwar von Widersprüchen in den Evangelien berichtet, aber das stelle ich aufgrund dieser Videos und der Tatsache, dass die Schrift von Gott eingegeben wurde in Frage.

https://youtu.be/_eW6poKp3G0

https://youtu.be/3zGPNNLtmd4

https://youtu.be/sc48clzi3Yw

Sorry jetzt, mein Beileid zunächst, aber nein, das tut er nicht, weil er das nicht mehr kann.

Du denkst offensichtlich an ihn.

Das ist schön, man sagt ja, ein Mensch ist erst tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. Also halte ihn am Leben, so lange Du kannst.

Aber umgekehrt existiert da halt lider nichts denkendes mehr, es deutet ztmindest nicht ein einziger bekannter Fakt darauf hin, dass an den gegenteiligen Behauptungen mancher, die sowas erzählen, auch nur minimalst etwas dran sein könnte

Aber das macht ja auch nichts, Hauptsache, Du denkst an ihn.

Das ist falsch hier zu schreiben, Du bekommst evtl verletzende Worte was Dir weh tut. Da mußt Du Deinen persönlichen Glauben folgen und mit Deinem Gefühl gehen. Nachgewiesen ist gar nichts, nur sämtliche verschiedene Meinungen gibt es abhängig des Glaubens. Also wirst Du da wohl nicht weiter kommen.

Aber mein Beileid.

Erbberechtigung beim Todesfall meiner "Stiefoma"

Mir stellt sich folgender Sachverhalt, den ich leider nicht übers Netz klären kann bzw. ich keine richtige Antwort finde. Es bezieht sich auf ein Erbe aus dem Nachlaß meiner Großeltern. Im Jahre 1991 ist mein Opa verstorben. Aus der Ehe mit meiner Oma hat er zwei Kinder, meinen Vater sowie meinen Onkel. Zum Zeitpunkt des todes war mein Opa zum zweiten Mal verheiratet aus dem keine Kinder hervorgegangen sind. Aus dem Nachlass haben meine Onkel bzw. mein Vater nichts erhalten. Im Jahre 2007 ist nun mein Vater verstorben, seine "Stiefmutter" lebte da noch. Nun ist auch meine "Stiefoma", die ich im leben nur 10 Mal gesehen habe, verstorben. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich erbberechtigt aus diesem Todesfall bin? Nach dem Tod meines Opas hatte seine Witwe keine Ehe mehr.

...zur Frage

Was glaubt ihr: Wissen/sehen Verstorbene, ob und wann man an sie denkt & Bilder von ihnen ansieht?

Es gibt wohl keine Familie, in der nicht mindestens ein Familienmitglied verstorben ist, das man geliebt hat oder sich zumindest an jenes Mitglied erinnern kann. Auch bei meiner Familie ist das so: Den einen Grossvater konnte ich leider nie kennenlernen, da er wenige Jahre vor meiner Geburt gestorben ist. Er verstarb an Darmkrebs. Er sei ein sehr netter Mann gewesen, und ich hätte mich mit ihm sehr gut verstanden/ihn lieb gehabt, so diejenigen, die ihn kannten/nahe verwandt mit ihm waren. Und meine Urgrossmutter ist vor wenigen Jahren im 100. Lebensjahr verstorben. Sie wohnte in Österreich und wir konnten sie nur selten besuchen gehen. Jedes Mal sagte sie uns halb unter Tränen: "Kommt bals wieder...wer weiss, wie lange ich mit 99 Jahren noch lebe..." Diesen Satz sagte sie auch, als wir sie das letzte Mal sahen. Meine Urgrossmutter liebte mich/uns so sehr, und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie uns nach ihrem Tod vergessen hat! Manchmal frage ich mich, ob die Verstorbenen genau sehen, spüren oder wissen, wann jemand auf der Erde an sie denkt oder ein Bild von ihnen ansieht und Tränen in den Augen hat - auch bei Menschen, die sie kaum oder gar nicht gekannt haben - wie das bei Mordfällen der Fall häufig ist: Wildfremde Menschen trauern um Mordopfer...Sehen das die Verstorbenen, wenn vertraute und eventuell fremde Menschen um sie trauern? Was glaubt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?