Glaubt ihr, ich leide an einer Depression oder ist das nur ein emotionales Tief in der Pubertät

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi CountryGirl01,

Depressionen würde ich es noch nicht nennen. Der schock sitzt einfach Tief. So hast du gerade einen 'Tiefpunkt' erreicht. Ich persönlich empfehle dir einen Tag für dich zu machen und dich so richtig zu entspannen. Mach ein schönes Bad. Hol dir eine Schöne Tönung für die Haare um eine neue Farbe auszuprobieren. Lackiere dir die Nägel in deiner Lieblingsfarbe. Creme dich mit einer schönen (vllt. neuen) Bodylotion ein. Schmink dich mit einem neuen Make-up, dass dir schon lange gefällt. Lies ein Buch & iss dabei ein bisschen Schokolade. Geh shoppen, nimm dir eine Freundin mit und geht ins Café und Rede mit ihr (auch über deine Angst).

Tu dir einfach mal was gutes & du wirst sehen dir wird es besser gehen. LG YunaW. ♥

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CountryGirl01
04.09.2014, 13:42

Danke, das sind wirklich gute Tipps. Das mit dem Haare tönen könnte allerdings ein Problem werden, meine Mutter erlaubt mir noch nicht mal ein kleines Strähnchen ;-)

0

Vermutlich liegt es an der Pubertät: da spielen die Hormone einfach verrückt und es kommt auch zu Stimmungsschwankungen. Trotzdem solltest Du sicherheitshalber mit einem Arzt Deines Vertrauens darüber sprechen und ihn auch Deine Schilddrüse untersuchen lassen. Solche Stimmungsschwankungen können nämlich auch durch die Unterfunktion der Schilddrüse entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CountryGirl01
04.09.2014, 13:44

Das etwas mit meiner Schülddrüse nicht in Ordnung ist könnte wirklich sein, denn sowohl mütterlicher- als auch väterlicherseits sind bereits Schilddrüsenproblem aufgetreten. Vielen Dank ;-)

0

Depressionen sind eigentlich etwas anderes. Wenn du starke Probleme hast, gehe doch zu einem Therapeuten und schildere, wie sich das äußert. Ein Therapeut kann beurteilen, wie die Anzeichen von Depressionen sind. Man sollte da nicht zu ängstlich sein. Ich meine, auch ein Hausarzt könnte Rat geben. Zumindest an eine entsprechende Beratung leiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

noch sind es keine "richtigen" Depressionen, aber bitte nimm es ernst und beobachte das.

bei mir war das ähnlich, nur, dass bei mir zu spät gehandelt wurde. deshalb pass bitte auf!

gerade die Bemerkung, dass auch deine mutter depressiv ist/war, könnte dazu führen, dass Depressionen in der Familie liegen.

alles gute,

Empylice

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät. Nach ein paar Monaten geht das wieder..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät und Hormone, außerdem vererbt von deiner Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?