Glaubt ihr es gibt Vampire?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn du die kleinen Vampirfledermaeuse meinst, die gibt es wirklich und die saugen Tierblut, z.B. von Rindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst menschenförmige Blutsauger? Vampirfledermäuse, die sich von But ernähren, gibt es nämlich, und es gibt auch stinknormale Menschen, die wohl eine Art Blutfetisch haben, daher Blut trinken und sich vielleicht selbst als Vampire bezeichnen.

Blutsaugende Untote oder, wie in der modernen Version, durch einen Virus genetisch veränderte Menschen mit der biologischen Notwendigkeit, Blut zu trinken, gibt es jedoch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rowal
17.07.2017, 17:45

Wer war dann Dracula? Ein Mensch war er jedenfalls nicht, da er sich in eine Fledermaus verwandeln konnte. Sowas können meines Wissens nur Vampire, und das auch nicht alle.

0

Nein. Es wäre unnötig das blut anderer zu trinken. Wasser zu trinken ist deutlich sinnvoller und weniger aufwendig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich kenne sogar in Wirklichkeit Vampiere die saugen immer ein bisschen blus von mir und mir macht das Spaß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die blutsaugenden Untoten meinst, nein, die gibt es nicht und hat es nie gegeben.

Der Mythos entstand durch Unverständnis und Unwissen über menschliche Verwesungsprozesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt alles im Auge des Betrachters. Warum sollte es sie nicht geben? Es wirkt zwar sehr unrealistisch, aber vor zweihundert Jahren hat man auch nicht geglaubt, dass man den Mond besuchen kann. Man muss nur daran glauben. Alles ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist und wird sicher auch Fantasy bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Vampire existieren. Aber sie sind nicht wie der Mensch sie in Film und Buch darstellt. 

Warum möchtest du wissen ob sie existieren? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annieeeee
17.07.2017, 19:51

Woher weißt du das sie existieren ?

0

Ganz einfach

Fantasy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist fantasy. Aber es gibt Magie, nur nicht so wie man es sich vorstellt. Und Geister gibt es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annieeeee
16.07.2017, 22:23

Gibt es auch zu Hause Geister?

0
Kommentar von 1000Raetsel
16.07.2017, 23:18

Das kann man nie genau wissen.

0

Natürlich. Die heutigen Blutsauger nennen sich allerdings Finanzminister.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist leider nicht so selten und der gute Bram Stoker würde vor Begeisterung noch im Grab Beifall klatschen.

Die Mutter aller Vampirlegenden ist nun einmal Bram Stokers "Graf Dracula". Angesiedelt in Transsilvanien, am Fusse des Borgopasses lebte Graf Dracula, ging von da nach Whitby in England. 

Soweit so gut, interessanterweise war ich 1985 im Urlaub am Tihuța-Pass (das ist der Borgopass) mit dem Motorrad unterwegs und hatte viel Kontakt mit Einwohnern. Komisch war, niemand kannte den Grafen und das dunkle Geheimnis und noch besser niemand hatte je von dem Schloss des Grafen gehört.

Der Grund ist ganz banal, Stoker kannte den Ruf von Fürst Vlad III, dazu waren die Karpaten zu der damaligen Zeit eine eher unwirtliche Gegend, welche kaum bereist wurde und das verbannt er zu einer der besten Gruselgeschichten der Welt. 

Damit entstand das Interesse und der "Grusel" um die Welt der Vampire. 

Den richtigen Schub bekam diese Geschichte mit 2 wegweisenden Umsetzungen dieses Themas in der Filmgeschichte, 1922 "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" mit Max Schreck als Vampir und der Klassiker schlechthin "Dracula" von 1931 mit dem unglaublichen Bela Lugosi.

Bei Nosferatu ging man bei der griechischen Mythologie "klauen", denn Nosferatu ist dort der Pestbringer, Dracula konnte als Name nicht verwendet werden, da die Freigabe nicht vorhanden war.

Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Lager erkannte man in Rumänien recht schnell das Potential an diesem Vampirthema und "zauberte" aus dem Schloß Bran die Dracula-Burg. 

Man kann dort übernachten, sich herrlich gruseln. 

Aber als Fazit, wenn man sich bewußt mit der Geschichte der Entstehung des Romans "Dracula" beschäftigt wird man feststellen, es ist eine fantastische, faszinierende Geschichte und wirklich sehr gut gemacht, aber es war und ist nie mehr gewesen.

Was in den letzten Jahren Hollywood daraus gemacht hat ist sicher ganz nett, aber nicht mehr. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?