Glaubt ihr es gibt Übernatürliches?

Das Ergebnis basiert auf 48 Abstimmungen

Ja ich glaube daran. 54%
Nein ich glaube nicht daran. 33%
Andere Antwort 13%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja ich glaube daran.

Ja tue ich, da ich als ich in der 7. Klasse auf Klassenfahrt war eine Begegnung entweder mit einem Geist oder einem Engel hatte.

Wir waren damals in der Eifel in einer großen Burg die zur Jugendherberge umgebaut wurde untergebracht.Ich war schon zu Anfang der Klassenfahrt etwas krank, hatte Halsschmerzen und ein kratzen im Hals war aber nicht weiter schlimm. Dann haben wir Mitte der Woche eine Art Schnitzeljagd unten im Dorf gemacht, es war einfach unglaublich tolles Wetter: die Sonne hat geschienen und es waren ca 27 grad in der Sonne.

Ich habe das Wetter aber damals total unterschätzt und leider viel zu wenig zu trinken mitgenommen. Nach ein paar Stunden unten im Dorf in der prallen Sonne ohne Pause und ohne großartigen Schatten habe ich langsam gemerkt wie es mir immer schlechter und schlechter ging. Die Leute aus meiner Gruppe sind einfach weiter gelaufen und haben nicht mitbekommen, dass ich zurück geblieben bin. Mir war total schwindelig und übel und es viel mir schwer die Augen offen zu halten. Ich erinnere mich noch wie ich es bis zu einem kleinen Brunnen geschafft habe der halb im Schatten stand und das mich nach einer ungewissen Zeit ein Mädchen zurück zu unseren Lehrern gebracht hat. Meine Lehrer dachten es würde mir besser gehen wenn ich etwas trinken würde und für den Rest des Tages aus der Sonne bleibe aber dem war nicht so. Auf dem Rückweg hoch zurück in die Burg musste ich getragen werden, richtig erinnern kann ich mich daran aber nicht. Ich muss mir einen Sonnenstich eingefangen haben und weil der nächste Arzt bzw das nächste KH so weit weg war wollten sie die Nacht abwarten ob es mir besser geht. Im Laufe des Abends bzw der Nacht wurde mein Fieber jedoch immer schlimmer und bald hatte ich Temperaturen von 40 grad erreicht. Da sie jedoch nicht weiter angestiegen ist wurde sich dagegen entschieden einen Notarzt zu rufen (was ich im Nachhinein auch nicht so toll finde aber ja gut) und mir wurden abwechselnd kalte Umschläge verpasst. Tatsächlich ging es mir am nächsten Tag dann schon wesentlich besser, das Fieber war etwas gesunken und ich konnte wieder einen klaren Gedanken fassen ich habe jedoch trotzdem darum gebeten das Frühstück und das Tagesprogramm ausfallen lassen zu können weil ich mir dachte es wäre unklug nach dieser ganzen Sache direkt wieder den halben Tag in der prallen Sonne zu verbringen. Nach kurzem Überlegen war meine Lehrerin einverstanden und hat der Besitzerin der Jugendherberge bescheid gesagt, damit mein Zimmer nicht von aussen abgeschlossen wird wie alle anderen.

Ich hatte zum Glück meinen Mp3 Player, ein Buch und mein Tagebuch dabei um mich zu beschäftigen und meiner langeweile entgegen zu wirken. Nach einer schönen Dusche und dem neu Beziehen meines Bettes habe ich mich also ans schreiben meines Tagebucheintrages für den gestrigen Tag gesetzt und alles was passiert war aufgeschrieben bis mich plötzlich ein klopfen an der Tür aus den Gedanken gerissen hat. Ich dachte das es die anderen oder meine Lehrerin wären um mal nach mir zu sehen weil das Programm unmöglich schon vorbei gewesen sein konnte dem war jedoch nicht so. Vor mir stand eine Frau in einem langen weißen Kleid ähnlich einem Nachthemd mit einem langen schwarzen Zopf der ihr locker bis in die Kniekehlen reichte. Sie hatte einen osteuropäischen Akzent und fragte mich was ich hier so ganz allein machen würde und warum ich nicht bei den anderen sei. Ich erklärte ihr das ich krank bin und mich noch ausruhen wollte. Sie fragte mich dann nach meinem Namen und als ich ihr eben diesen sagte kam sie zu mir und fragte mich ob ich was dagegen hätte mit ihr zu beten. Aus irgendeinem Grund fand ich die Situation in dem Moment gar nicht befremdlich und aus höflichkeit machte ich mit obwohl ich nicht unbedingt die religiöseste war. Sie setzte sich auf die kante meines Bettes, nahm meine Hände, bat mich darum die Augen zu schließen und ruhig zu sein. In dem Gebet bat sie darum mich wieder gesund zu machen, mir die schmerzen und die angst zu nehmen. Als sie das Gebet beendet hatte stand sie auf und sagte das es mir nun bald besser gehen wird und das sie den vollen Müll noch mitnehmen werde (total random ich weiß) und sagte mir das ich doch morgen nachmittag bei meiner abreise an sie denken solle und nochmal hoch zum Fenster schauen solle da sie dort stehen und mir zum abschied winken würde. Als sie das Zimmer verlassen hatte war ich total perplex und stellte mir die Frage warum ich nicht anders reagiert hatte vorallem aber warum ich nicht gefragt hatte wer sie war. Ca 10 minuten später klopfte es dann wieder und ich dachte schon sie wäre zurück aber dieses mal waren es tatsächlich meine Freunde die nach mir schauen wollten. Mir gings eigentlich wieder gut bis auf die leichten Halsschmerzen die ich noch hatte und so habe ich ihnen aufgeregt erzählt was gerade eben passiert war und gefragt ob sie sie nicht vielleicht im Flur gesehen haben. Sie fanden die Story amüsant und glaubten mir nicht. Sie dachten ich scherze. Als ich es meiner Lehrerin erzählt habe hat sie mir genau so wenig geglaubt und erklärte die Sache schließlich damit das ich geträumt haben muss🤷🏼‍♀️. Die Sache hat sich jedoch absolut nicht wie ein Traum angefühlt. Ich habe ihre Hände gespürt und die Delle in der Decke gesehen als sie von der Bettkante aufgestanden ist. Ebenso war der Mülleimer entleert worden. Um die Sache aufzuklären bin ich also zur Rezeption und habe der Inhaberin dort erklärt was passiert war. Diese teilte mir jedoch mit das keine der Angestellten auf meine Beschreibung passt und das auch niemand außer ihr bescheid wusste das gerade mein Zimmer heute nicht abgeschlossen war..

Über die Vorfreude auf Zuhause habe ich das Erlebnis zunächst verdrängt und erst als wir bereits auf der Autobahn Richtung nach Hause waren ist mir ihr letzter Satz wieder eingefallen „Schaue vor deiner Abreise noch einmal hoch zum Fenster, ich werde dort stehen und dir zum Abschied winken“..

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich leidenschaftlich mit Film und Fernsehen

Ich habe mir jetzt tatsächlich deinen kleinen Aufsatz durchgelesen. Die Mühe, die du dir damit gemacht hast, ist sicherlich lobenswert. Aber etwas Übernatürliches habe ich da jetzt nirgendwo finden können. Es zeigt lediglich beispielhaft, wie schnell (und wie grundlos) Übernatürliches in Köpfen entsteht.

0
@Meatwad

Erstmal danke auch für deine Mühe 😊!

Naja da ich die einzige Zeugin war ist es schwierig die Leute von der Wahrheit zu überzeugen. Wer weiß vielleicht hatte ich ja tatsächlich einen Fieberschub und hab halluziniert oder ähnliches🤷🏼‍♀️ aber eigentlich habe ich das schon ausgeschlossen, da ich zum einen mein Tagebuch von damals inklusive Eintrag aufbewahrt habe und ich das dort kurz danach hineingeschrieben habe und es andererseits den entleerten Mülleimer als Beweis gab! Also muss definitiv jemand oder etwas da gewesen sein.

Ich habe ja wie gesagt auch zunächst nicht an einen Geist oder Engel gedacht. Ich dachte ja das es eine Putzfrau oder Angestellte ist aber als mir die Inhaberin erklärt hat das sie erstens keine Angestellte haben die auf meine Beschreibung passt da sie ein Familienunternehmen sind und zweitens auch niemand außer ihr selbst wusste das mein Zimmer nicht abgeschlossen war kamen mir erste zweifel. Außerdem habe ich in meinem Zimmer auch keine Schritte auf dem Gang gehört oder klopfen an anderen Türen vernommen.. woher hätte sie also wissen sollen das gerade mein Zimmer nicht leer und nicht abgeschlossen ist? Da ich mein Zimmer auch die ganze Zeit nicht verlassen habe konnte mich unmöglich jemand auf dem Gang gesehen haben.

Außerdem wie würdest du ihre seltsame Erscheinung logisch erklären? Ich meine auch wenn das sehr nach Klischee klingt hatte sie ein bis zum Boden reichendes, weißes Leinen(?) „Nachthemd“ an und hatte einen langen schwarzen geflochtenen Zopf.. das aller merkwürdigste ist jedoch das ich mich zwar an ihr äußeres, ihre Stimme, ihre Worte und selbst an das Gefühl ihrer kalten Hände über meinen erinnern kann jedoch auf Teufel komm raus nicht mehr sagen kann wie ihr Gesicht aussah 🤷🏼‍♀️. Wurde meine Erinnerung an ihr Gesicht vielleicht absichtlich von ihr gelöscht ? Ich kann mir das echt nicht anders erklären..

Ich habe sogar vor kurzem mal daran gedacht mit unserer Schul Pfarrerin über die Sache zu sprechen weil mich das nach all den Jahren immer noch so sehr beschäftigt. Ich mein ich bin jetzt 18. Vielleicht hat sie ja eine erklärung auf religiöser ebene? Ich bin zwar noch immer nicht der gläubigste Christ auf Erden aber was wenn ich mich irre und es tatsächlich ein Engel vielleicht sogar mein Schutzengel war ?! Oder wenn es ein Geist war was mache ich dann? Ich meine nicht das ich von ihr eines Tages heimgesucht werde oder so weil ich ihr nicht zum Abschied gewunken habe😶 .. so dumm das jetzt klingen mag aber kann doch sein... oh gott oder was wäre wohl passiert wenn ich gelacht hätte😨 .. vielleicht hätte sie mich dann getötet ?! Oder mich verflucht?!😐

Tja auf jeden Fall ist mir eins klar und das war es schon damals. Sollte das oder sowas in der Art nochmal passieren lasse ich mich freiwillig in die Geschlossene einweisen und lasse einen Exorzismus durchführen

0
@getanansweer

Nun will ich hier doch mal ein wenig an deinen Verstand appellieren. Nichts an deiner Geschichte ist in irgendeiner Form "geisterhaft". Und ich glaube sie dir komplett. Ich habe nie von Halluzinationen gesprochen. Nur davon, dass sich hier keine Geister entdecken lassen.

Ich habe ja wie gesagt auch zunächst nicht an einen Geist oder Engel gedacht. Ich dachte ja das es eine Putzfrau oder Angestellte ist aber als mir die Inhaberin erklärt hat das sie erstens keine Angestellte haben die auf meine Beschreibung passt da sie ein Familienunternehmen sind

Dennoch liegt die Vermutung näher, dass es sich um eine ganz normale Frau handelt. Hotels kann ja jedermann frei betreten. Und gerade in Familienunternehmen ist der Empfangstresen nicht immer besetzt. Und die Aussage der Inhaberin zählt hier wenig. Vielleicht hat sie gelogen? Vielleicht jemanden vergessen? Die Liste der Erklärungsmöglichkeiten für ein solches Verhalten sind lang. Bis man bei Geistern landet, sollt man sie alle erst einmal durchgehen. Da muss man auch nicht sagen "ist unwahrscheinlich". Die richtige Frage lautet: "Ist es möglich?". Darauf lautet die Antwort "ja".

und zweitens auch niemand außer ihr selbst wusste das mein Zimmer nicht abgeschlossen war

Was tut das zur Sache?

Außerdem habe ich in meinem Zimmer auch keine Schritte auf dem Gang gehört oder klopfen an anderen Türen vernommen

Manche Menschen gehen auf leisen Sohlen. Der von dir beschriebenen Frau wäre es zuzutrauen. Zumal sie ja eventuell nichts im Hotel verloren hatte. Zudem kann man auch mal etwas überhören. Oder du hast es gehört, und verdrängst es nun, weil der Wunsch, dass da nichts zu hören war größer ist.

woher hätte sie also wissen sollen das gerade mein Zimmer nicht leer und nicht abgeschlossen ist? Da ich mein Zimmer auch die ganze Zeit nicht verlassen habe konnte mich unmöglich jemand auf dem Gang gesehen haben.

Aber sehr wohl gehört. Du wirst mir nicht erzählen können, dass du ausschließen kannst, dich da zB mal geräuspert zu haben.

Außerdem wie würdest du ihre seltsame Erscheinung logisch erklären? Ich meine auch wenn das sehr nach Klischee klingt hatte sie ein bis zum Boden reichendes, weißes Leinen(?) „Nachthemd“ an und hatte einen langen schwarzen geflochtenen Zopf..

Na wie werde ich mir die wohl erklären? Daran ist nichts wirklich ungewöhnlich. Passt eher gut zu einem Menschen, der einfach mal in ein Hotel marschiert. Wer weiß, wo die ausgebrochen ist? Und ja, das klingt nach Klischee. Ich vermute jedoch eher, dass dies bei dir den Aberglauben erst angefeuert hat.

das aller merkwürdigste ist jedoch das ich mich zwar an ihr äußeres, ihre Stimme, ihre Worte und selbst an das Gefühl ihrer kalten Hände über meinen erinnern kann jedoch auf Teufel komm raus nicht mehr sagen kann wie ihr Gesicht aussah 🤷🏼‍♀️. Wurde meine Erinnerung an ihr Gesicht vielleicht absichtlich von ihr gelöscht ? Ich kann mir das echt nicht anders erklären..

Natürlich kann man das anders erklären. Und das weißt du auch. Du willst davon nur nichts wissen. Ihre Erscheinung war dir so fremd, dass sich dein Gehirn dieses Detail nicht gemerkt hat. Diese Erinnerung wurde überschattet.

Schau mal, ich will dich nicht ärgern, sondern deinen Kopf (der ansonsten offensichlich sehr gut funktioniert, und gut gefüllt zu sein scheint) mal wieder etwas zurück auf die rechte Bahn lenken. Die Frage ist doch, wie sehr dir insgeheim die Vorstellung gefällt, du hättest einen Geist gesehen. Vermutlich schon ein wenig. Ich kann das absolut verstehen. Aber man sieht hier vorbildlich, wie im Nachhinein, deine Wahrnehumg so verzerrt wird, damit die Geschichte so passt. Du lässt Erklärungen gar nicht wirklich zu, die diese Geschichte entzaubern könnten. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich nur um eine lebendige Frau handelte, ist viel größer als die, dass es ein Geist war. Aber Aberglaube sorgt für eine selektive Wahrnehmung. Manchmal auch im Nachhinein.

Geister sind aus wissenschaftlicher Sicht ohnehin unmöglich. Zum einen hätten wir sie, gäbe es sie, längst gefunden. Zum anderen: Der Mensch ist lediglich ein Trockennasenaffe. Er ist nicht besser, wichtiger oder höher entwickelt als andere Lebewesen, wie beispielsweise die Schnecke. Haben Schnecken auch Geister?

Denke mal über all das nach.

1

Solche Geschichten schenke ich gerne glauben, da sie mit viel Mühe geschrieben wurde. Sowas denkt man sich nicht von eine auf die andere Sekunde aus. Außerdem würde sich kein Lügner den Aufwand für solch einen langen Text machen.

1
@MarcFFw112

Erstmal danke für dein Kompliment!! und nein auch wenn mir niemand meine Geschichte je glauben wird die ich mir tatsächlich nicht ausgedacht habe halte ich weiter daran fest das sie ein Geist oder ein Engel gewesen sein muss! Ich kann mich noch genau daran erinnern wie es damals war total komisch irgendwie.. wie schon gesagt hatte ich in dem Moment absolut keine Angst, fand das sogar erst lustig als sie angefangen hat mit mir zu beten (aus Respekt habe ich aber natürlich nicht gelacht und das ernst genommen). 🤷🏼‍♀️ Und danke das du meine Geschichte gelesen hast, hab da nicht mit gerechnet ehrlich gesagt😊😅

0
@getanansweer

Habe sie gelesen aus folgenden Gründen:

ich mag Geschichten und Glaube auch an Geister. Auch wenn du denkst dass niemand dir diese Geschichte abkaufen wird, ich tuh es. Warum nach ich das? Ganz einfach, niemand denkt sich eine solch lange Geschichte aus, nur um Glaubhaft zu wirken. Und das in den ersten 20 Minuten in der die Frage gestellt wurde.

1
@MarcFFw112

Na wenigstens einer der mich nicht für verrückt hält! Oh man du weißt gar nicht wie beruhigend das ist, dass mir endlich jemand glaubt😅😊. Ich dachte schon ne zeitlang ich wäre ernsthaft verrückt und habe mal überlegt damit zum Psychologen zu gehen aber da mir sowas zum Glück nicht noch einmal passiert ist habe ich mich dagegen entschieden.

Und eben als ob ich nichts besseres zu tun gehabt hätte😂🤷🏼‍♀️ (hatte ich sogar war nämlich als du die Frage gestellt hast am Spanisch lernen😅)

Danke auf jeden Fall nochmal fürs zuhören!!

1
@MarcFFw112
ich mag Geschichten

Ich auch.

und Glaube auch an Geister

Wozu keinerlei plausibler Anlass besteht.

Auch wenn du denkst dass niemand dir diese Geschichte abkaufen wird, ich tuh es.

Ich auch. Es gibt für mich keinen Grund, den Wahrheitgehalt dieser Geschichte anzuzweifeln. Es findet sich hier nur eben, wie auch überall sonst, keinerlei Anzeichen für die Existenz von Geistern.

niemand denkt sich eine solch lange Geschichte aus, nur um Glaubhaft zu wirken

Auch wenn ich hier nicht vermute, dass diese Geschichte ausgedacht ist, so ist diese Annahme von dir mehr als absurd. Selbstverständlich gibt es Menschen, die sich solche und noch biel längere Geschichten ausdenken.

0
@Meatwad

Würde mir nicht den Aufwand für eine halbe Lebensgeschichte machen, die garnicht stimmt. Nur um einem Lügen aufzutischen

0
@MarcFFw112

Es ist vollkommen irrelevant, was du nicht machen würdest, oder was du für unmöglich hältst. Tatsache ist, dass Menschen soetwas machen. Aber wie gesagt: Hier wurde sicher nicht gelogen. Denn an dieser Geschichte ist ja nichts Übernatürliches. getanansweer traf eine sehr lebendige Frau. Keinerlei Anzeichen sprechen dagegen, und keines dafür, dass sie ein Geist war.

0
@Meatwad

Eine alte Dame die wusste das diese Tür auf war. Keiner an der Rezeption kannte die Dame und nur die Voreingestellte konnte Wissen das die Tür auf war

0
@MarcFFw112

Ich habe weiter obengerade deutlich geschildert, wie sich das vollkommen rational erklären lässt. Und was soll das mit dem Wissen über die offene Tür? Sie hat doch geklopft. Und selbst wenn nicht, wäre daran nichts übernatürlich.

0
@getanansweer
Na wenigstens einer der mich nicht für verrückt hält!

Ich habe dich ebenfalls an keiner Stelle für verrückt erklärt.

Oh man du weißt gar nicht wie beruhigend das ist, dass mir endlich jemand glaubt

Auch ich glaube dir. Aber so funktioniert der Aberglaube. Er braucht Bestätigung durch den Aberglauben anderer. Und wie ich dir deutlich aufgezeigt habe, gibt es keinen Grund, hier an die Begegnung mit einem Geist zu glauben. Du willst dies nur unbedingt glauben, weil es a) deinen Aberglauben bestätigt und b) spannender ist.

0

und was ist daran übernatürlich oder geistig oder geistlich oder dämonisch?

1
Andere Antwort

Ich glaube, dass es eine "höhere Ordnung" gibt, also eine Art kosmischer Gesetzmäßigkeiten, die unser intellektuelles Erkenntnisvermögen übersteigen und deren Effekte daher "zufällig", "chaotisch" oder "übernatürlich" wirken.

Es geht also nicht um Götter, Geister und Dämonen, sondern eine Art "Hyper-Physik" oder dergleichen, die außerhalb unseres Verständnisses liegt.

Es mag also Dinge geben, die "übernatürlich" wirken - aber eben nur, weil wir die zugrundeliegenden Naturgesetze dahinter nicht verstehen.

Glauben ist nicht kompatibel mit Wissen.

0
Nein ich glaube nicht daran.

Da keinerlei Anzeichen dafür sprechen, dass derartiges (seien es Geister, Götter, Vampire, Werwölfe oder fliegende Untertassen) tatsächlich existiert, glaube ich selbstverständlich nicht daran. Sämtliche angeblich "paranormale" Erlebnisse lassen sich rational erklären bzw es gibt keinen plausiblen Grund zu der Annahme, es ließe sich etwas davon nicht rational erklären. Und allein die Verwendung des Wortes "übernatürlich" ist absurd. Gäbe es zB Geister (was man wissenschaftlich aber eigentlich eindeutig ausschließen kann), so wären sie natürlich auch Teil des Natürlichen.

Zugegeben, der Bigfoot hat es mir manchmal angetan. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich an seine Existenz glaube, oder überzeugende Anzeichen für seine Existenz sehe. Ich finde die Berichte darüber lediglich schaurig und unterhaltsam. Ich bin in diesem Fall ab und an mal bereit, den Kopf eine kurze Zeit lang abzuschalten. Die Entdeckung einer unbekannten Hominidenart, welche sich so gekonnt an uns vorbeischleicht (und das auf so großen Füßen!), würde mich eindeutig begeistern. Die Tatsache jedoch, DASS sie sich seit jeher so an uns vorbeischleicht, ist aber ja bereits ein berechtigter Grund, daran zu zweifeln. Dennoch besteht faktisch ein dezenter qualitativer Unterschied zwischen der Annahme bezüglich der Existenz einer unbekannten Affenart, und der Annahme, dass verstorbene Seelen (die es ja nicht einmal in lebenden Körpern gibt) Stühle verschieben. Der Unterschied zwischen den überzeugten Anhängern beider Lager ist jedoch kaum feststellbar.

Ja ich glaube daran.

Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als man sich vorstellen kann. Ich glaube nicht an alles (zB nicht an Gott) aber einige Dinge gibt es bestimmt.

Okay. Danke:-)

0
Ja ich glaube daran.

Definitiv. Ich finde es übrigens genial - andere haben ja oft eher Angst davor.

Was möchtest Du wissen?