Glaubt ihr es gibt ein Leben danach?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, es gibt kein Leben danach 55%
Ja, es gibt ein Leben danach 45%

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, es gibt kein Leben danach

Es wäre gelogen, würde ich ja oder nein sagen, deshalb keine klare Antwort.

Das Universum ist aus einem reinen nichts entstanden, es hat nicht einmal ein nichts existiert, diese Frage ist genauso komplex wie deine und nicht zu beantworten.

Wir Menschen glauben alles benennen und klassifizieren zu müssen, wenn dies nicht geht, erfinden wir etwas um etwas erklären zu können was man nicht erklären kann.

Es ist nur die Angst vor dem unerklärlichen / was wir nicht kennen.
Das versuchen wir mit Religionen beispielsweise zu unterdrücken.

Wir Sterben, kompostieren & ernähren die Erde.
Danach gibt es ein nichts wie vorhin beschrieben im Universum.
Stell es dir so vor, als wärst du nie geboren worden, oder lass es einfach.

Sich mit solchen Fragen zu beschäftigen ist Zeitverschwendung, den du wirst es wie jeder andere früh genug herausfinden, der eine früher der andere später.

Also genieße das Leben & hab Spaß!

Ich habe trotzdem etwas ausgewählt, weil ich nicht weiß ob man etwas auswählen muss oder nicht, es ist aber nicht explizit meine Meinung ;)

0
Nein, es gibt kein Leben danach

Hallo Glutherz,

ich habe zwar die erste Auswahlmöglichkeit gewählt, doch ist damit noch längst nicht alles gesagt, wie Du gleich sehen wirst!

Die Bibel zeigt an verschiedenen Stellen, dass der Tod nichts weiter ist als Nichtexistenz. Sie vergleicht ihn daher passenderweise auch mit dem Schlaf. Zum Beispiel heißt es hier:"Denn die Lebenden wissen, dass sie sterben werden, aber die Toten wissen gar nichts... Alles, was du tun kannst, das tu mit deiner ganzen Kraft, denn es gibt weder Tun noch Planen noch Wissen noch Weisheit im Grab, dort, wohin du gehst (Prediger 9:5,10).

Wie dieser Text deutlich zeigt, braucht man sich keine Gedanken darüber zu machen, nach dem Tod evtl. an einen schrecklichen jenseitigen Ort zu gelangen. Der Tod ist ein Zustand völliger Bewusstlosigkeit und absoluter Ruhe! Nichts also, wovor wir uns fürchten müssten.

Dennoch mag einem der Gedanke, eines Tages nicht mehr existent zu sein, schon einen gewissen Schrecken einjagen. Bedenke, dass der Tod etwas Vorübergehendes und nichts Endgültiges ist!

Gott wird eines Tages seine Macht dazu gebrauchen, die vielen Toten wieder zum Leben zu erwecken. Die Bibel spricht hier von der Auferstehung und meint damit eine Rückkehr der Toten zum Leben. Wie aber soll das geschehen? Die Toten sind doch längst zu Staub zerfallen! Praktisch nichts mehr ist von ihnen übrig.

Das stimmt, doch Gott ist in der Lage, sich an jeden Menschen zu erinnern, der irgendwann einmal auf dieser Erde gelebt hat! Sein Erinnerungsvermögen geht jedoch weit darüber hinaus, sich nur an gewisse Äußerlichkeiten des Verstorbenen zu erinnern. Gott hat in seinem Gedächtnis das gesamte Lebensmuster des Verstorbenen, samt all seinen Erinnerung festgehalten. So ist er in der Lage, den Toten wieder neues Leben zu geben.

Wenn also ein Verstorbener wieder auferweckt wird, dann kommt es ihm so vor, als habe er gerade erst die Augen zugemacht und nun wieder geöffnet. Die Zeit seines Todes hat er ja schließlich nicht wahrgenommen. Es ist so, als sei er aus einem sehr langen Schlaft erwacht.

Die meisten der Toten werden hier auf der Erde auferstehen und infolgedessen auch einen Körper aus Fleisch und Blut erhalten, der ihrem früheren Körper gleicht, allerdings ohne Krankheiten und Gebrechen. Die Auferstehung wird somit das größte Wunder aller Zeiten sein! Wie schön wird es doch sein, all die lieben Verstorbenen endlich wieder zu sehen und in die Arme schließen zu können!

Wenn man all das in Betracht zieht, ist der Tod dann noch immer so etwas Schreckerregendes? Ganz sicher nicht! Zweifellos, der Tod ist heute noch unser größter Feind und verursacht immer wieder große Trauer und großen Schmerz. Doch gem. der Bibel wird er einmal für immer beseitigt!

Dann bricht die schöne Zeit an, die in dem Bibelbuch Offenbarung wie folgt beschrieben wird: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3, 4).

LG Philipp

Ich glaube durchaus, dass es ein Leben danach gibt, aber ich weiß es nicht, denn es gibt keine wissenschaftlichen Beweise zu diesem Thema und genau deshalb habe ich keine der Optionen gewählt, weil deren Wortlaut jeweilige Behauptungen darstellen, als ob deren Inhalt Tatsache wären, welche entsprechende Beweise erfordern würden, die es aber nicht gibt.

Ok, das hab ich wohl vergessen noch als Option dazu zu schreiben

1
@Glutherz

Tja, das ist dann so. Interessant ist daran aber, dass Du fragst, ob man an ein Leben danach glaubt, dann aber die beiden Optionen beinhalten, dass es eines gibt oder nicht gibt, aber nicht, ob man daran glaubt, ob es eines gibt oder nicht. Anders ausgedrückt beziehen sich beide Optionen nicht auf Deine Frage, sondern sie unterstellen eine jeweilige Tatsache, aber nicht, wie es die frage nahelegt, ob man es nur glaubt.

1
@JTKirk2000

Hmm, das ist sehr interessant. Jetzt wo du es sagst fällt es mir auch auf. Da hab ich dann wohl einen Fehler gemacht . :)

1

Es gibt zwar keine wissenschaftlichen Belegungen das es ein Leben nach dem Tod gibt, aber es gibt ein Buch das andere Sachen die unmöglich waren zu der Zeit zu wissen offenbarten und das dieses Buch tatsächlich (wissenschaftlich belegt) ca. 1400 Jahre alt ist, der Koran z.b. ein vers Ar rahman vers 19 über atlantischen und pazifischen Ozean oder über den embryo Sure 23 Vers 14

0
@helfergesuch04

Danke, aber wenn ich heilige Schriften zu Rate ziehe, nutze ich die Bibel. Und falls das Thema aufkommen sollte, dass die Bibel gefälscht sei, der Koran aber nicht, sollte man lieber ganz still sein, denn mit dem Koran ist es wesentlich schlimmer - sorry aber ist so.

0

Doch es gibt ein Leben danach. Lies die Bibel und komm zu Jesus. Habe schon gute Erfahrungen gemacht. :-)

1
Ja, es gibt ein Leben danach

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod. Ich glaube nicht, dass man nach dem Tod in einem anderen Körper ein anderes Leben auf der Erde hat (z. B. als Tier oder in einer anderen Familie).

Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott und ein ewiges Leben nach dem Tod gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Die Bibel sagt, dass wir mit Beginn unseres Lebens eine "lebende Seele" wurden. Wir bekamen keine Seele, die nach dem Tod irgendwo hinfliegen würde, sondern wir selbst SIND lebende Seelen:

"Und Jahwe Gott bildete den Menschen, Staub von dem Erdboden, und hauchte in seine Nase den Odem des Lebens; und der Mensch WURDE eine lebendige Seele." (1. Mose 2:7, EB)

Wie geht es mit uns weiter, da wir ja wegen der Sünde unserer Ureltern unvollkommen sind?

"Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben." (Hesekiel 18:4)

Wir alle sind dem Tod unterworfen. Was ist das für ein Zustand — der Tod?

"... was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewußt, auch haben sie keinen Lohn mehr ... Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [Grab], dem Ort, wohin du gehst." (Prediger 9:5, 10)

Mit anderen Worten: nach dem Tod kehren wir dahin zurück, wo wir uns vor unserer Geburt befanden: in den Zustand der Nichtexistenz:

"Im Schweiße deines Angesichts wirst du Brot essen, bis du zum Erdboden zurückkehrst, denn aus ihm wurdest du genommen. Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren.“ (1. Mose 3:19)

Wir leben nach unserem Tod also nirgendwo weiter, weder im Himmel, noch in einer Qualhölle (die die Bibel sowieso nicht lehrt).

Was bleibt von uns übrig? Wir bleiben in Erinnerung bei Gott. Er hat uns sozusagen in ein "Erinnerungsbuch" eingeschrieben:

"Deine Augen sahen sogar den Embryo von mir, Und in dein Buch waren alle seine Teile eingeschrieben Hinsichtlich der Tage, da sie gebildet wurden Und unter ihnen noch nicht einer da war." (Psalm 139:16)

Gott hat gewissermaßen unseren genetischen Bauplan aufgezeichnet (DNS). Anhand dieses Bauplans kann er uns neu erschaffen. Genau das versprach Gottes Sohn — Jesus Christus:

"Wundert euch nicht darüber, denn die Stunde kommt, in der alle, die in den Gedächtnisgrüften [Gräbern] sind, seine Stimme hören und herauskommen werden ... zu einer Auferstehung des Lebens" (Joh. 5:28, 29)

Gott führt also Buch über jeden von uns und kann uns nach unserem Tod wieder zum Leben auferwecken:

"Und ich sah die Toten ... und Buchrollen wurden geöffnet. Aber eine andere Buchrolle wurde geöffnet; es ist die Buchrolle des Lebens. Und die Toten wurden nach den Dingen gerichtet, die in den Buchrollen geschrieben sind, gemäß ihren Taten" (Offb. 14:12)

Wo werden wir leben, wenn Gott uns durch seinen Sohn auferweckt?

Eine begrenzte Anzahl wird gemäß Offb. 7:4 zu himmlischem Leben auferweckt. Und der große Rest von uns?:

"Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, Und sie werden immerdar darauf wohnen." (Psalm 37:29)

Wir werden also das wiedererlangt haben, was Adam und Eva verloren haben: ewiges Leben auf einer paradiesischen Erde in Glück und Frieden.

Dann wird es keinen Tod mehr geben:

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“ (Offb. 21:4)

Diese schöne Hoffnung dürfen alle Menschen haben.

diese Lehre, dass wir eine lebendige Seele wurden (also nicht: haben) lese ich nur bei den ZJ, und diese Lehre berührt mich stark, denn sie erscheint mir intuitiv wahr zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?