Glaubt ihr eher an Gott oder an Außerirdische?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

an Gott 58%
an Außerirdische 42%

21 Antworten

an Gott

Ich glaube an Gott, ich bin Christ. Mir ist mein Glaube sehr wichtig. Ich finde es schön, wenn Menschen aus ihrem Glauben Hoffnung, Trost und Kraft schöpfen können. Ein solcher Glaube kann das Leben meiner Meinung nach sehr bereichern.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Ich finde am Christentum u.a. schön, dass man an einen liebenden, gnädigen Gott glaubt und das die Nächstenliebe sehr wichtig ist.

Es gibt aber auch Christen, die der Ansicht sind, dass es Außerirdische gibt.

Gott ist doch auch ein Außerirdischer wenn man mal berücksichtigt, daß er die Erde erst erschaffen hat. Er kann also schonmal nicht von der Erde stammen. 😏

Ein eher an das eine oder das andere glauben ist also sinnfrei. Beides ist völlig gleichwertig.

Und schaut man sich die Vielfalt an Lebensformen allein auf dieser unscheinbaren Minikugel an, die unsere Heimat ist, dann braucht man nicht daran zu glauben, daß es im Universum noch andere Lebensformen als nur die uns bereits bekannten gibt. Man weiß es einfach. Instinktiv.

Man darf halt nur nicht den klassischen Denkfehler machen und glauben, daß Leben nur in der Form möglich ist wie hier auf der Erde üblich...

Kleines Gedankenspiel am Rande: manche Leute glauben, Aliens hätten unsere Spezies erschaffen. Sind die dann nicht letztendlich unsere Götter? 🤔

Viele alte Göttersagen lassen sich auch ganz leicht als Alienstorys verstehen...

warehouse14

Sind die dann nicht letztendlich unsere Götter

nur eine Schöpfervolk, wie bei Star Trek

So beschließen sie, ihre DNA in Form eines genetischen Computerprogramms auf vielen Planeten in der Galaxie, unter anderem auf der Erde, Vulkan, Qo'noS und Cardassia Prime zurückzulassen. So werden sie die Vorfahren vieler, wenn nicht gar der Mehrheit intelligenter Spezies in der Milchstraße.

https://memory-alpha.fandom.com/de/wiki/Urhumanoide

1

Sie wären so etwas wie unsere Schöpfer, wenn sie die Spezis Mensch und womöglich die weiteren Lebenwesen, die auf der Erde leben, im Labor gezüchtet hätten. Aber unsere Götter niemals.

Vielleicht haben diese Außerirdischen auch nur Mikroben gezüchtet und auf der Erde freigelassen, um zu sehen in was sie sich im Laufe der Evolution entwickeln...

0
an Gott

Ich glaube an Beides.

Sowohl außerirdisches Leben als auch ein Schöpfergott existieren mit hoher Wahrscheinlichkeit.

Für beides gibt es nun mal sehr starke Hinweise, auch wenn das einzelnen Menschen nicht passt. Aus diesem Grund glauben sowohl viele Normalbürger als auch Wissenschaftler in großer Zahl an diese beiden Dinge.

Eines von beiden auszuschließen, halte ich daher für sehr kurzsichtig.

Wenn ich aber unbedingt eines aussuchen soll woran ich mehr glaube, dann muss ich natürlich Gott wählen.

Denn an außerirdisches Leben glaube ich nicht nur, es ist für mich als Astrophysiker praktisch sicher, dass es existiert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
Für beides gibt es nun mal sehr starke Hinweise, auch wenn das einzelnen Menschen nicht passt

Nein.

Aus diesem Grund glauben sowohl viele Normalbürger als auch Wissenschaftler in großer Zahl an diese beiden Dinge.

Auch Nein.

Denn an außerirdisches Leben glaube ich nicht nur, es ist für mich als Astrophysiker praktisch sicher, dass es existiert.

Dann bist du ein echt miserabler Astrophysiker, der von echter Wissenschaft keine Ahnung hat.

0
@Chrusty02

"Nein" ist keine sachliche Argumentation, wie jeder weiß. Kein Mensch hier nimmt dich ernst und ich schon gar nicht...

Und was du als Laie von meiner akademischen Laufbahn hältst, ist mir herzlich egal, junger Mann. Da stehe ich weit darüber.

Schöne Grüße

1
@ScienceBuster
"Nein" ist keine sachliche Argumentation, wie jeder weiß. Kein Mensch hier nimmt dich ernst und ich schon gar nicht...

Deine gesamte Antwort hat mit Sachlichkeit so viel zu tun, wie die Ghostbusters Filme.... Sie ist unterhaltsam aber mehr nicht und das sogar eher negativ. Ich schulde nicht jedem Sachlichkeit.

Und was du als Laie von meiner akademischen Laufbahn hältst, ist mir herzlich egal, junger Mann. Da stehe ich weit darüber.
Schöne Grüße

Wäre ich ein Laie, wäre mit der Käse den du geschrieben hast nicht aufgefallen .... Es ist schon beschämend, dass jemand sich Akademiker schimpft und so einen Müll von sich gibt.

0
an Außerirdische

Die Ausganglage ist in beiden Fällen eine völlig andere:

  • Wir wissen, dass Leben im Universum existiert. Warum sollte das nur bei uns auf der Erde der Fall sein?
  • Es gibt nicht den geringsten rationalen Hinweis auf die Existenz irgendwelcher unsichtbarer Kumpels, die mit einem Fingerschnipser "alles" erschaffen, Esel zum sprechen bringen oder Feuerbälle vom Himmel schmeißen können.

Man kann Leben im Universum nicht mit irgendwelchen mythischen Zauberer-Figuren in einen Topf werfen. Bzw., man kann, aber man sollte nicht.

Danke, endlich jemand, der es versteht.

0

Weder noch, ich glaube nicht.

Außerirdisches Leben halte ich für wahrscheinlich und plausibel anhand des bekannten Wissens.

Gott halte ich weder für wahrscheinlich noch plausibel und glaube schon gar nicht an ihn, da Glauben bedeutet etwas als Wahrheit zu sehen, was nicht belegbar ist.

Was möchtest Du wissen?