Glaubt ihr, die momentane Hitzewelle ist ausschließlich durch Menschenhand verursacht?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Der Klimawandel ist zu 100% durch Menschen verursacht 40%
Der Klimawandel ist lediglich ein natürliches Phänomen 31%
Der Klimawandel ist zum Teil durch Menschen verursacht 28%

32 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch eine länger anhaltende Hochphase in den Sommermonaten ist nach wie vor keinen Beweis für den Klimawandel.

Klimawandel macht sich bemerkbar, wenn man die Veränderung innerhalb von Jahren bzw Jahrzehnten betrachtet.

Der Fragesteller wird nicht zwischen Wetter und Klima unterscheiden können. Ein leider weit verbreitetes Phänomen, besonders in gewissen Kreisen.

1
@VogelFaull

Ich (der Fragesteller) unterscheide sehr wohl zwischen Wetter und Klima. Meine Intention war lediglich die beiden Phänomene zur Diskussion zu stellen, was mir offenbar sehr gut gelungen ist, wie man sieht.

0
Der Klimawandel ist zu 100% durch Menschen verursacht

Die gegenwärtige globale Erwärmung und der daraus folgende Klimawandel sind zu rund 100% vom Menschen verursacht: https://www.bloomberg.com/graphics/2015-whats-warming-the-world/

https://www.youtube.com/watch?v=E7kMr2OYKSU

Anders schaut es bei den Hitzewellen aus - diese gaäbe es zwar auch ohne die globale Erwärmung, aber nicht so häufig, nicht so stark und nicht so lange andauernd; siehe Grafik:

Dort würde also Antwort 3 passen:

Die Hitzewellen werden zum Teil durch den Menschen verursacht

 - (Politik, Philosophie und Gesellschaft, Umfrage)

Also eigentlich sind sich 96% der Forscher einig, nur sind diese Erkenntnisse bei einigen Laien umstritten.

Allgemein wird von Klimaforschern gesagt, dass der Mensch das Klima beeinflusst. Es heisst nicht, dass es nicht schon immer Klimaschwankunge gab oder auch so geben würde.

Was der Mensch tut: Er sorgt dafür, dass Wetterextreme wie die derzeitigen, immer häufiger werden, immer größere Regionen betreffen und an Intensität zunehmen.

Bsp: können wir die Erderwärmung bei 1,5 Grad begrenzen, werden etwa 400 Mio der 800 Mio Menschen in Europa im Schnitt alle 19 Jahre einen extremen Sommer erleben. Steigt die globale Erwärmung auf 2 Grad, wird dies all 7 Jahre passieren....

Übrigens haben wir auf der Nordhalbkugel derzeit ein Wetterextrem, was es so seit Wetteraufzeichnungen noch nie gab: Extreme Hitze und Dürre auf der gesamten Nordhalbkugel, durch ein extrem stabiles Hoch, welches nicht durch Tiefausläufer weggedrängt werden kann.

Was der Mensch tut: Er sorgt dafür, dass Wetterextreme wie die derzeitigen, immer häufiger werden, immer größere Regionen betreffen und an Intensität zunehmen.

Was der Mensch auch tut ist das Bevölkern von gefährlichen Regionen sodass bei einer Katastrophe immer mehr Menschen Opfer werden. Dazu kommt noch die immer schnellere Berichterstattung von diesen Katastrophen bzw. es wird einfach immer mehr darüber berichtet.

können wir die Erderwärmung bei 1,5 Grad begrenzen
Es heisst nicht, dass es nicht schon immer Klimaschwankunge gab oder auch so geben würde.

Das zu begrenzen ist doch wie du selbst sagst nicht möglich, nach deiner Logik können wir den Trend verlangsamen, aber wenn der Anstieg trotzdem weiter geht liegt nicht mehr in unserer Macht.

 sind sich 96% der Forscher einig
Allgemein wird von Klimaforschern gesagt, dass der Mensch das Klima beeinflusst. 

Das Entscheidende ist doch aber wie viel Bedeutung man dem Menschen in der Entwicklung zumisst. Dass der Mensch das Klima etwas beeinflusst würden viele Forscher sagen nur dass er einen wirklichen Einfluss auf die Klimaentwicklung hat sagen bestimmt keine 96%.

2
@DerAntwort3r

Du hast das Meiste, was ich schrieb nicht verstanden..... schon dein Beginn... aha, früher hat in Brandburg also kein mensch gleebt oder es wurde nicht berichtet?! Ich habe vor allem von Europa gesprochen und von metereologischen Erkenntnissen, nicht von Überschwemmungen am Amazonasdelta

http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Ist-der-Klimawandel-an-der-Hitzewelle-schuld

https://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimawandel/klimawandel-skeptiker#textpart-1

Zudem finde ich persönlich schlimmer, zu glaube, der Mensch hätte keinen Einfluss und dann zu erkennen, war falsch, als es anders herum wäre....

1
@claubro

ich denke das meiste habe ich schon verstanden, nur dass du dich hauptsächlich auf Europa beziehst hast du nie deutlich gemacht.

Zudem finde ich persönlich schlimmer, zu glaube, der Mensch hätte keinen Einfluss und dann zu erkennen, war falsch, als es anders herum wäre....

Das kommt ganz darauf an welche Maßnahmen getroffen werden um einen positiven Einfluss auf das Klima zu haben.

0

Naja, wenn ich nur die genehmen Stimmen zu Wort kommen lasse, sind 96% kein Hexenwerk

0
@ns2ow

Das sind keine genehme Stimmen, sondern Experten auf dem Gebiet, was man von denen, die was anderes behaupten, nicht sagen kann.

0
@Grautvornix

Zusammengefasst, nur wer die "richtige" Theorie unterstützt, ist ein Experte. OK, jetzt habe ich es verstanden.

1
@ns2ow

Nein, das ist nicht so. Aber wenn Beobachtungen in der realen Welt, die vorhergesagt wurden, dann auch tatsächlich mit dem übereinstimmen, was ich sehen kann, dann liegt ein Zusammenhang vor. Und je mehr das werden desto sicherer werde ich. Suche, unabhängig davon wer, was sagt, ob du Veränderungen finden kannst. Und dann schaust du zu welcher Aussage die passen.

Die Sache ist ganz einfach. Was passieren wenn die Skeptiker sich irren, und was passiert wenn die anderen sich irren? Unter der Voraussetzung das wir den jeweiligen, folgen und uns an die Vorschläge halten.

Haben die Skeptiker recht, und wir haben uns an die anderen gehalten, dann haben wir viel Geld ausgegeben, um unsere Welt vor etwas zu schützen, was nicht eingetroffen ist.

Ist vergleichbar mit dem Szenario, das du dir schöne neue Klamotten, ein teures Rasierwasser, usw, kaufst um dich mit einer tollen Frau zu treffen . Die kommt dann doch nicht. Das Geld ist weg, aber dafür siehst du gut aus in deinen Klamotten, und reichst gut.

In dem gleichen Szenario, sagt ein Freund lass den sch eiße, die kommt doch nicht. Du sitzt zu da stinkst, bist unrasiert, und alle deine Klamotten sehen aus als hättest du die aus dem Altkleidercontainer. Die Bude sieht auch sch eiße aus.

Dann klingelt es und deine Traumfrau steht vor der Tür. Was bist dann? Richtig, ein Depp, der auf den falschen Freund gehört hat.

0
@Grautvornix

Sobald in der Betrachtung wissenschaftlicher Fragen die Wissenschaftler in Experten und Skeptiker (was hier natürlich nicht wohlwollend gemeint ist) gruppiert werden, ist eine ergebnisoffene Betrachtung nicht mehr möglich. Dann hat bereits die Ideologie das Wort übernommen.

0

Was möchtest Du wissen?