Glaubt ihr Deutschland würde Kriegsverbrechen begehen im Krieg?

17 Antworten

  • Im Krieg fallen meist alle Regeln und Tabus (trotz Kriegsvölkerrecht) - wie kommt es dazu?
  • Völker fangen in der Regel keinen Krieg an (außer Bürgerkriege - Landes-intern)
  • Völker werden von "Führern" - Diktatoren - Monarchen - Autoritären Regimen in den Krieg geschickt - "gezwungen"
  • Putin z.B. hat bis kurz vor der Invasion noch behauptet - "Er will keinen Krieg mit der Ukraine"!
  • Die ersten russischen Truppen - meist noch unerfahrene Grundwehrdiener (die glaubten nur ein Manöver abzuhalten) wurden beim Angriff auf die Ukraine fast völlig vernichtet/ausgelöscht.
  • Ihre Kameraden waren natürlich völlig außer sich vor Hass, Rachelust und Vergeltungsdrang.
  • Aber der Hass richtet sich eben nicht gegen Putin, der sie/ihre Kameraden in den sicheren Tod geschickt hatte.
  • Nein, der Hass richtete und entlud sich gegen die ukrainischen Menschen, Zivilisten. - So kam - so kommt es zu den Kriegsverbrechen
  • Die meist (feigen) "Führer", Diktatoren, Autoritären Regime - Kriegsauslöser - die Verantwortlichen für das sinnlose Sterben - für den aufkeimenden Hass, der Rachelust - des Vergeltungsdrangs (wie aktuell Putin & Co) - hingegen beanspruchen für sich die höchsten Sicherheitsstandards, damit ihnen ja nichts passieren kann.

Alles Gute für Dich!

Deutschland bestimmt nicht, deutsche Soldaten schon.

Unsere "Zivilisation" ist eine sehr sehr dünne Schicht - und was darunter liegt ist nicht zivilisiert. Es reicht, unser Kaufverhalten zu beobachten in Zeiten, wo es nicht einmal eine ernste Krise gibt: Bei Corona Klopapier, Mehl (auch aktuell) und Hefe hamstern (welcher denkende zivilisierte Mensch macht den sowas), egal, ob der Nachbar dann seinen A*** mit der Zeitung abwischen muss, aktuell Speiseöl und Mehl (wenn jeder nur kaufen würde was er braucht, gäbe es keinen Mangel)... soweit zur deutschen "Seriösität".

Krieg ist ein Ausnahmezustand. Da sind Menschen zu Dingen fähig, die sie nie erwartet hätten. Also es ist möglich.

Einzelfälle gibt es immer, wie auch bei den Kriegen der USA... aber keine staatlich angeordneten die dann geleugnet werden.

Die meisten Kriegsverbrechen werden von den Soldaten selbst begangen, und nicht vom Staat selbst.

Das Problem bei Kriegsverbrechen ist aber immer der Nachweis. Wurde das vom Befehlshaber angeordnet, oder hat sich ein Soldat da nicht an die Regeln gehalten.

Wobei man immer auch bedenken muss, in welchen emotionalem Zustand sich die Kämpfer befinden.

Was möchtest Du wissen?