Glaubt ihr, dass es was bringt Kampfsport zu machen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Glaubt ihr, das man mit Kampfsport sich verteidigen kann?

Natürlich erlernt man sowohl bei einer Kampfkunst, als auch bei einem Kampfsport, oder modernen Selbstverteidigungssystemen auch gefährliche Techniken, die im Ernstfall zur Verteidigung eingesetzt werden können.

Allerdings hat das Hinzufügen zu irgendwelchen Online-Gruppen absolut nichts damit zu tun, was im deutschen Recht als Notwehr definiert wird - denn nur in einer Notwehrsituation hast du das Recht auf Verteidigung

Der Umstand der "Notwehr" wird in Paragraph 32 des deutschen Strafgesetzbuches ziemlich eindeutig definiert:

"Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden".

Da im Fall irgendwelcher Internet-Kindereien kein Angriff auf dich vorliegt, hast du keine gesetzliche Rechtfertigung, Gewalt zu deinem Schutz einzusetzen.

Wenn dich diese Mobbing-Aktionen stören, heißt es eben weiter blocken, oder möglicherweise auch einfach mal das Mobiltelefon aus lassen.

So wichtig, dass man ständig erreichbar sein müsste, sind Schüler in der Regel nämlich wirklich nicht.

Zuguterletzt gibt es ja schließlich auch noch Lehrer, mit denen man über derartige Belästigungen durch Mitschüler reden kann.

Versuche diese Angriffe zu ignorieren und lasse die Dummen einfach dumm bleiben.

Irgendwann kommen die in ein Alter, wo sie selbst merken, wie dumm sie gewwesen sind. Du bist denen eben voraus.

Sie wollen dich ärgern und du lässt dich nicht ärgern, das ist deine Stärke.

Belächle sie, sei schlauer, als sie. Blockiere sie weiterhin, irgendwann geben sie auf.

Knöpf sie dir einzeln vor, geh wenn mal einer alleine ist zu ihm hin un sprich ihn sehr selbstbewusst darüber an, wenn er frech wird pack ihn und ka... brüll ihn an oder so!

Mein Ratschlag wäre :

Du gehst zu ihnen hin, du sagst denen passt mal auf es reicht.

Macht ihr das weiter haben wir ein Problem und ihr wollt kein Problem mit mir haben.

Lachen die gibst du ihnen eine Schelle. Somit signalisierst du das sie mit dir nicht zu  spaßen haben. Die muss aber sitzen. Greifen sie dich an machst du sie fertig.

Es kommt leichter rüber vor Gericht wenn es heißt die 3 Jungs haben dich zuerst angegriffen und du hast dich gewehrt als umgedreht.

Sagen die aber ok wir lassen es dann machst du nichts.

Machen die weiter gehst du zu Ihnen hin und gibst Ihnen eine Schelle und sagst dann ich dachte wir hatten das Thema.

Entweder passiert dann das wie oben beschrieben oder

Die hören auf.

Es kann auch sein das sie irgend wann wieder machen.

Dann musst du vor allen anderen die bloß stellen und Eier zeigen und denen sagen kommt mit raus ich nehme euch alle auseinander.

So hast du auch Ruhe.

Ich spreche aus Erfahrung.

Ich hatte mal jemanden der war sehr respektlos zu meiner Freundin und ich habe ihm eine Schelle gegeben.

Nachdem wir zurück gehalten wurden und ich ihm meinte du entschuldigst dich oder ich nehme dich auseinander, hat er natürlich Angst bekommen und hat sich entschuldigt.

Bis heute hat er Angst und traut sich nicht ein Wort zu sagen gegen mich obwohl er sehr respektlos weiterhin gegenüber anderen ist.

So siehst du die Leute lassen dich in Ruhe.

Eine andere Methode wäre es zu ignorieren. Ich habe das von der 7-10 klasse gemacht.

Im Abitur habe ich mir gesagt nie wieder.

Ich bereue es bis heute nicht.

Die Leute lassen dich in Ruhe.

Ich bin aber auch einer ich liebe es zu kämpfen der Grund warum ich MMA mache und auch an Turnieren teilnehme.

Ich greife nicht als erstes an aber wenn es sein muss dann muss es sein.

Hunde die bellen beißen nicht. Nachdem du erstmal gezeigt hast wer hier die Ansagen macht, werden die auch nichts mehr tun.

Klar bringt es etwas Kampfsport zu betreiben. Wenn das stimmt was du sagst würde ich es dir sogar empfehlen. Nicht nur dass du lernst dich zu wehren, sondern, dass du auch psychisch abgehärtet wirst. Das kann Kampfsport nämlich auch.

Viel Spaß und LG.

Gewalt ist die Sprache bei uns auf der Straße :)
Spaß beiseite du sollst mit den jungen ernst reden werde ich in WhatsApp Gruppe hinzufügt und dich mobbt

Ich persönlich würde erst mal gucken ob er ein guter Freund von mir ist ob er das ernst meint oder Spaß macht wenn er das ernst meint dann würde ich in eine klatschen aber so doll dass er sein rechts und links verwechseln

Ich wurde früher auch viel gemobbt. Ich habe 6 oder 7 Jahre lang Kampfsport gemacht und habe eigentlich kaum etwas davon angewandt. Jeder Mensch reagiert aber anders darauf. Zum Beispiel hat mir die Rolle aus der Karate schon öfters geholfen, wenn ich gefallen bin. Das beste an der Sache ist, dass du deine Aggressivität senkst und deine Reaktionsgeschwindigkeit steigt.

Hallo,

Sport ist Sport. Stell Dir vor Klitschko würde auf der Straße einen zusammenschlagen. Er würde vor Prozessen nicht mehr froh.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?