Glaubt ihr, dass ein arabisches großes Bündniss den nahen osten stabilisieren und vor interventionen durch die usa schützen könnte?

Mittlerer Osten und Nordafrika - (Schule, Politik, Geschichte)

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guck dir mal dieses Video an.

https://youtu.be/pJ-iBAxrUtI

Gemeinsam wäre man auf jeden Fall stärker und hätte viel mehr Einfluss auf die Welt. Aber dafür sind die meisten Herrscher anscheinend zu dumm. Damals waren die Muslime
Auch vereint und es ist nicht zu verleugnen das Muslime im
Mittelalter die Welt Dominiert haben.

Der nahe Osten war schon vor dem Irakkrieg instabil. Die Region wird maßgeblich durch den intrareligiösen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten sowie den interreligiösen Konflikt zwischen Islam, Christentum und Judentum zerrüttet. Dazu kommt zunehmend ein Konflikt um die Ressourcen der Region, in den sich auch auswärtige Fraktionen einmischen, vornehmlich mit Investitionen und Waffenlieferungen, aber auch mit Militärinterventionen und Regimechanges.

In dieses Machtvakuum stößt jetzt auch noch der IS, was die gesamte Region zusätzlich belastet. Die Stellvertreterkriege und Verwerfungen zwischen den verfeindeten Ländern Saudi-Arabien und Iran, die vor allem den arabischen Raum immer tiefer ins Chaos zu stürzen drohen, müssen aufhören.

Die USA immer als den Feind anzusehen ist im Endeffekt auch einseitiges Denken, da zwar fragwürdige Eingriffe stattfanden, aber in der jüngeren Vergangenheit durchaus auch sinnvollere Operationen durchgeführt wurden.

Den Ländern zu stabilen Regierungsformen zu verhelfen wäre ein erster Schritt, wenn auch ein unmöglicher, da kaum klar absehbar ist, wer in Konflikten wie in Syrien, Libyen oder im Irak im Recht ist. Eine solche Allianz ist, wie du selbst sagst, unrealistisch und würde zu nichts führen, da die beteiligten Staaten nie mit einer Stimme sprechen könnten.

Beispiel: schon die Frage ob Palästina, ein faktisch nicht existierender Staat, oder das jüdische Israel Teil dieser Allianz werden sollen, würde zu ersten Meinungsverschiedenheiten führen, ganz davon abgesehen, dass die meisten anderen Global Player eine solche Union vermutlich mit allen Mitteln verhindern würden.

Hoffe das war verständlich

MfG 

pornflakes

Aber erst der irakkrieg hat dafür gesorgt, dass die region soo instabil wurde.

1
@AntonBergamelli

Moin nochmal,

klar, da hast du auch Recht aber es ist eben nicht unbedingt das wesentliche. Natürlich hat der Irakkrieg die Region zusätzlich destabilisiert, aber es gibt auch genug andere Probleme (siehe oben).

Wenn man die nicht berücksichtigt wäre das, als würde man beim Handball dem Torwart die Schuld an jedem Gegentor geben; eben eine einseitige Sichtweise.

Grüße 

pornflakes

0

Die muslimischen Staaten sind sich schon jetzt in mehr Fragen uneinig als sie sich einig sind. Sie können sich ja nicht einmal darauf einigen, welche der acht divergierenden Rechtsschulen der 'richtige' Islam ist. Von den Kriegen und Bürgerkriegen sehe ich mal ab.

Ein allarabisches Bündnis ist genauso wahrscheinlich, wie dass mir der Himmel auf den Kopf fällt und es ist etwa genauso wahrscheinlich, dass es stabilisierend wirkt.

Was möchtest Du wissen?