Glaubt ihr, dass Donald Trump seine Amtszeit überleben wird?

...komplette Frage anzeigen

33 Antworten

Deine Frage ist völlig verfrüht. Stell sie lieber allerfrüstens nach 100 Tagen Amtszeit, noch besser nach einem halben Jahr, erst dann kann man überhaupt Prognosen wagen, ob der neue Präsident seine Amtszeit übersteht. Jetzt orakeln zu wollen, entspricht bloßer Kaffeesatzleserei.

Er kann auch an Tag eins getötet werden... was soll das mit den 100 Tagen?

0
@Mintnet

100 Tage im Amt ist sehr viel wahrscheinlicher als eine Tötung!

3
@voayager

Also, was ein eventuelles Attentat auf Trump (à la Kennedy 1968) betrifft - Trump müsste sich da vielleicht in Acht nehmen, weil in den USA fast jeder eine Waffe hat. Aber ein Attentat könnte nur vor einem Loser-Typ (wie weiland von Oswald) ausgeführt werden. Die Win-win-Typen greifen doch nicht zur Waffe!

Aber Trump macht ja Politik für die Loser, die Vergessenen und Abgehängten; nebenbei profitieren auch noch die "Winner of life" von seiner Amerika-First-Politik. Ich halte deshalb ein Attentat für unwahrscheinlich; es sei denn, er ist mit seiner Politik total erfolglos und die Masse der "Loser" nimmt rapide zu. Nach spätesten 2 Jahren wird sich das herausstellen.

0

Ich kann leider nicht jodeln, was bedeutet, dass das, was ich schreibe viel ernster klingt, als es gemeint ist. Gibt es Leute, die einen Präsidenten erschießen wollen? Halte ich für möglich. Es gibt sicher Hunderte von Präsidenten und komischerweise scheinen sie von einer Aura umgeben zu sein, dass es dann doch recht selten gemacht wird.

Solange noch soviele Fans hinter ihm stehen, wäre ein unnatürlicher Tod von ihm fatal. Er sollte einfach seine ruinöse Politik so weiterführen, bis eine deutliche Mehrheit ihn als das erkannt hat, was er ist.

Dann kann er gehen oder gegangen werden, egal wie.

Ob er es überleben wird, kann keiner genau sagen. Jedoch muss man bedenken, dass der amerikanische Präsident einer der am besten geschützten Menschen der Welt ist. Feinde hatte jeder Präsident zuvor auch.

So anstrengend ist sein neuer Job nicht.

Daher wird er diesen auch überleben und das trotz seiner 70 Lenze. Das er ein Opfer eines Attentats wird, ist eher unwahrscheinlich. Da ist es wahrscheinlicher, dass er durch ein Amtsenthebungsverfahren seien Job vorzeitig verliert.

Trump scheint bei relativ guter Gesundheit zu sein. 
Klar, er ist schon 70, aber Kennedy war bei Amtsantritt ein Wrack, und H. Clinton als Alternative war auch deutlich fertiger als Trump. 

Der macht das schon, sofern er nicht irgendwas tückisches wie Krebs hat oder bekommt was man so nicht bemerkt - oder den falschen Leuten auf die Füsse tritt und von einem irren Einzeltäter erschossen wird ;)

Nicht jeder ist im Alter so fit wie Putin, welcher mit seinen 64 Jahren vermutlich in besserer körperlicher Verfassung ist als ich, aber wie gesagt, kritisch sehe ich Trumps Zustand keinesfalls. Sein Vater wurde 94 Jahre alt, seine Mutter 88, das lässt hoffen. 

Viel Feind ,viel Ehr.Ich denke so provokativ im offenen Wagen.. kann und wird er sich nicht erlauben.Das hat aber nichts mit Trump zu tun,sondern kann überall passieren.Selbst auf den Papst wurde schon geschossen.Und da war von Terrorismus noch keine Rede.Natürlich ist das möglich.Beste Grüße

Ob Trump seine Amtszeit "überlebt", wird an ihm selbst liegen.

Falls ihn seine Berater und Minister nicht stoppen können und er wirklich soviel Unfug produzieren wird, wie es sich bisher anzudeuten scheint, dann könnte es u. U. zu einem sog. Impeachmentverfahren kommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Amtsenthebungsverfahren#Vereinigte_Staaten

https://en.wikipedia.org/wiki/Impeachment_in_the_United_States

MfG

Arnold

Mich erinnert das Szenario an die Zeit, in der John McCain als Präsident im Gespräch war.. der war seinerzeit i.was in Richtung "65 plus", wenn er nicht die 70 schon gehabt hat -------> auch da wurde gemunkelt, dass die Chancen dass er seine erste Amtszeit nicht überlebt, größer seien als die, dass er es tut.

Aufgrund des fortgeschrittenen Alters von Donald Trump kann es sein, dass er während der Amtszeit einem natürlichen Tod zum Opfer fällt. Wir gehen alle mal den selben Weg, ab einem gewissen Alter ist die Wahrscheinlichkeit dass er nicht mehr ewig weit entfernt ist eben größer. C'est la vie...

...dass er während der Amtszeit einem natürlichen Tod zum Opfer fällt.

Nicht Trump. Wenn seine Zeit gekommen ist wird er nicht einfach einen natürlichen Tod sterben, sondern den geatest death again vollziehen.

6

Menschen wie Trump werden mindestens 100..

0

Ist denn überhaupt schonmal ein Präsident während seiner Amtszeit eines natürlichen Todes gestorben?

0
@penumbrain

William Harrison, kürzeste Amtszeit aller Zeiten mit etwa einem Monat 1841, starb an den Komplikationen einer Erkältung ^^'
Roosevelt starb 1945 in den letzten Monaten des Krieges unerwartet an einem Gehirnschlag, was irgendwie ironisch ist
Bei allen anderen wurde immer zumindest von Vergiftungen und so weiter gemunkelt, also hab ich einfach die genommen, deren Tod natürlich und unumstritten stattgefunden hat 

4

Es ging nicht um natürlichen Tot.

Nicht wegen dem alter, es geht daraum ob wirs für möglich halten, dass Feinde Trumps ihn umbringen.

0

Trump hat selbst in seinem eigenen Lager der Republikaner mehr als genug Feinde. Donny wird so viele Steine in den Weg gelegt kriegen, dass er Amerika nicht einmal ansatzweise "great again" machen wird. Ihn "umbringen zu lassen" wird mMn nicht nötig sein.

Es ist halt so in den USA, wer Israel nicht unterstützt ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch zu sterben, Obama hatte Israel 6 Jahre lang z.b. unterstützt. Und nichts passierte.

JFK hat öffentlich den Nuklear Programm abgelehnt und gesagt, dass der den Nuklear Programm von Israel nicht finanzierte.

Und niemand würde JFK erschießen bis auf einen Mossad agenten...

Viele könnten einen Grund gesehen haben, es zu tun.

0
@Frankonian

Welchen Grund den?

Jfk war eines der Ehrlichsten Präsidenten in der amerikanischen Geschichte!

0

Ich vermute daß er entweder zurücktritt oder es ein Amtsenthebungsverfahren geben wird. Alleine was der an Staatsgeheimnissen via Twitter hinausposaunen wird könnte den Republikanern irgendwann zuviel werden.

Na das kann man nur hoffen. Da er aber den Geldsäcken in die Hände spielt, die auch zu seinem Mitarbeiterstab gehören, wird er großen Schaden anrichten und nicht so leicht wieder abgesetzt.

4

Obama gab man nicht mal eine Woche... er hat acht Jahre überlebt. Das selbe bei Clinton, Bush, Bush, Carter etc Regan hat ein Attentat überlebt. 

von den jetzt 45 Präsidenten wurden drei getötet (hab grad keine Zeit zu googlen aber ich denke es waren drei)

Er hat also gute Chancen zu überleben. 

Wie stellst du dir das vor ?

Trump stirbt und dann ? Neue Wahlen oder automatisch deine erhofften Clinton an der Macht ?

So funktioniert das nicht, da muss ich deine Seifenblase leider patzen lassen.

Es gibt einen VIZE Präsidenten . Mike Pence. Er springt dann für Trump ein und wird die Politik fortsetzen . Er sol sogar auf manchen Gebieten extremer und konservativer sein als Trump. Den willst du nicht.

Abgesehen davon würde das zu 100% einen Bürgerkrieg in den USA auslösen. Nachdem wie der Wahlkampf lief 

Auch wenn ich Trump nicht mag, so hoffe ich doch, daß er seine Amtszeit überlebt und weder gesundheitlichen Risiken, noch einem Attentat zum Opfer fällt.

Was hier ansonsten für Verschwörungstheorien kreiert werden ist haarsträubend.

Bei dem Lebensalter ist es natürlich möglich, dass Donald Trump während seiner Amtszeit eines (natürlichen) Todes stirbt.

Wenn er so alt wie sein Vater wird, hat er noch mehr als 20 Jahre.

0

Hoffentlich kommt niemand auf die dumme Idee eine Waffe zu zücken, denn dann bricht garantiert in Amerika ein Bürgerkrieg aus.
Dieser Donald Trump soll gefälligst die Suppe auslöffeln, die der selbst angerührt hat und zwar bis zum Ende seiner Amtszeit. Der soll seine Versprechen ruhig umsetzen und schauen ob das wirklich so gut für Amerika ist.
Mann sollte nur sicherstellen, daß dieses xxxxxxxxx nicht an den ominösen roten Knopf ran kommt. Das hat schon beim Präsidenten Bush ganz gut geklappt.
Ich freue mich schon riesig auf den Bruderkuss zwischen Tramp und Putin.

In ein paar Wochen wird es niemanden mehr interessieren, wer Präsident ist, weil alles so weitergeht, wie vorher schon.

Wenn, dann wird er von denen die noch höher stehen als er umgebracht, weil ihnen nicht gefällt, was er da macht.

Ich denke es gibt drei Möglichkeiten,

1. Er wird abgesetzt von den Republikanern

2. Er gibt es selbst auf, weil er merkt, dass es keinen Spaß macht

3. Er wird im Amt bleiben und nach 4 Jahren nicht mehr neu gewählt.

die Republikaner können ihn nicht absetzen, dass kann nur der ongreß in einem Impeachment

0
@voayager

@ voayager

Und nun rate mal welche Partei im Kongess die Mehrheit hat? Richtig, die Republikaner. :)

5
@voayager

Eine kleine Zahl abtrünniger republikanischer Abgeordneter sollte reichen, da ihn die Demokraten ganz bestimmt los werden wollen.

2

4. Er folgt Kennedy und den anderen, welche von Attentätern ermordet wurden.

0

Was möchtest Du wissen?