Glaubt ihr das Leben ist unfair?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Auf der Schulbank erwirbt und verbessert man Wissen. Mit Lebenstauglichkeit hat das nicht viel zu tun (daher stammt ja auch der Begriff vom zerstreuten Professor). Die Menschen, die Du erwähnst hatten ein Gefühl für Trends und Entwicklungen, Phantasie, Glück und eine gehörige Portion Durchaltevermögen.

Warum soll das unfair sein? Unfair wärs, wenn nur sinnloses Büffeln Erfolg brächte und alle anderen Fähigkeiten nix wert wären.

Schulwissen ist nicht alles. Diese Leute haben/hatten eben gute Ideen, Glück und Mut, deshalb sind/waren sie reich. Wäre jeder ein Millionär, der lange und hart arbeitet, was denkst du, wie viele Millionäre gäbe es auf der Welt? ;) So funktioniert es eben nicht.

Was nicht heißt, dass das Leben nicht unfair ist. Das Leben ist unfair.

Es gibt Leute die gehen nur an die Uni, weil sie nichts arbeiten wollen. Die Leute die studieren und danach einen Berufsweg wählen, haben sicher auch nicht gerade wenig Geld. Man muss nur wollen.

Das Leben wird immer ungerecht sein. Trotzdem haben oben genannte Personen bestimmt auch hart für ihren Erfolg gearbeitet.

Aber wer studiert bitte 20 Jahre ??

Du solltest Zuckerberg, Jobs und Dsiyney nicht in so eine Schublade stecken. Die haben alle hart für ihren Erfolg gearbeitet, der ist denen nicht einfach so in den Schoß gefallen!

lg chekkka

Das Leben ist im großen und Ganzen denke ich schon unfair.. Wenn man solche Sachen bedenkt.. Aber man sollte NIE unzufrieden sein. :)

Wer denkt, das Leben ist unfair, macht den Fehler zu werten. Das Leben ist wie es ist.

Leute wie Zuckerberg und Gates haben sich den Hintern aufgerissen um dort zu stehen wo sie heute sind. Niemanden fällt etwas einfach so in den Schoss!

Naja, ich find es fair. Die Leute wie Zuckerberg, Disney, Gates usw. hatten gute Ideen oder clever gehandelt. Wenn man studiert und normal arbeitet ist das ja was anderes, als wenn man z.B. Facebook gründet und sich Mühe gibt, es bekannt zu machen!

Gerade bei den Namen Zuckerberg und Jobs fällt mir was ein.Die sind (waren) zwar stinkreich, aber sie müssen(mussten ihr ganzes Leben lang damit leben, daß sie Vollidioten sind...Gates ist allerdings eine coole Sau, er spendet soviel, wie kein anderer..

Ja das Leben ist unfair: Ich bin ziemlich gut in der Schule, versuche so gut wie immer höflich ggüber anderen zu sein und schaffe das meinstens auch. Ein Freund macht nur shit im Unterricht ist total assi, macht seine Hausaufgaben nie (mogelt sich trotzdem durch) und er ist soo beliebt alle Mädchen finden ihn süß!

Das Leben ist unfair

Das ist nicht unfair das hat was mit pubertierenden Teenagern zu tun. Mädchen in dem Alter stehen halt auf Assis! Bleib wie du bist und du wirst sehen wer in ein paar Jahren besser da steht.

0

ja, dass leben ist auf jeden fall unfair. man sollte allerding au keinen fall die schule abbrechen, und denken, dass man auch so reich wird...

"Jeder ist seines Glückes Schmied" Mehr brauch man dazu nicht sagen...

Das hat nichts mit Unfairness zu tun, sondern zeigt nur, dass gute Ideen und Unternehmergeist auch schwerer wiegen können als Bildung.

Meiner Meinung nach: Ja, das Leben ist sehr unfair.

Das Leben ist so wie du es siehst! Also schlau ist es zu denken du hast ein schönes Leben. dann wird es auch schön!

lieber ein unfaires leben, als gar kein leben... es gibt ja auch faire und schöne momente im leben

ja auf jeden fall SEEEEEHR unfair

so ist das Leben eindeutig unfair!

Das Leben ist sehr ungerecht!

Was möchtest Du wissen?