Glaubt ihr das Geister existieren ?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ja 47%
Nein 35%
Teilweise 17%

15 Antworten

Nein

Als Mann der Wissenschaft glaube ich grundsätzlich nicht.

Da es nicht den geringsten Beweis, ja noch nicht einmal Indizien für die Existenz von Geistern oder anderen paranormalen Dingen gibt und die Beschreibungen solcher Dinge zumeist höchst widersprüchig sind, ist nicht davon auszugehen dass es sich dabei um etwas anderes als reine Fiktion handelt.

Askuwehteau 04.12.2016, 11:33

Es gibt  etliche Wissenschaftler, die an Gott glauben. Ist dieser Glaube nicht ähnlich irrational, wie der Glaube an Geister?

0
Andrastor 04.12.2016, 12:30
@Askuwehteau

95% aller Wissenschaftler glauben nicht an Gott.

Diese "etlichen" stellen also eine Minderheit dar und ja, dieser Glaube ist genauso irrational wie der Glaube an Geister. Nur ist es weitaus schwerer sich einer erfolgreichen religiösen Indoktrination zu erwehren.

1
Teilweise

Und zwar an sogenannte "Schutzengel"

Es dreht sich dabei um eine sogenannte --> Führungswelle,
die beispielsweise imstande ist, zu verhindern, dass Kinder, die über einen
schmalen Steg gehen, welcher über einen reißenden Bach führt,
hinunterfallen. Zwar passiert das trotzdem hin- und wieder, aber ein
Schutz in gewissen Grenzen ist da. Es gibt tatsächlich Hypothesen von
Wissenschaftlern, die belegen, dass an diesen "Schutzengeln" was dran
ist...

"Setzen wir, als reine philosophische Spekulation, die Geburt eines
Lichtteilchens (= Emission) der Geburt eines Menschen gleich, dessen Tod
(= Absorption) mit dem Tod des Menschen, dann wird nach dieser Theorie
sein Leben von der Zukunft her beeinflusst. So etwas haben viele
Religionen auch behauptet. Sie nennen die Macht, die uns aus der Zukunft
her beeinflusst, Schutzengel, geistige Führer, Fatum, usw. Es
ist, als ob ein Wesen unser Schicksal kennt und alle Geschehnisse,
soweit es ihm möglich ist, von diesem Standpunkt aus lenkt. Die Welt
entfaltet sich nicht aus der Vergangenheit, sondern aus der Zukunft. Und
die Bedeutung eines Vorfalls wird nicht nach den Kräften beurteilt, die
dazu führten, sondern danach, wie er in den großen Lebensplan passt,
den wer auch immer einmal aufgestellt hat."

(Entnommen -->http://einstein.peter-ripota.de/absorberemitter-de-816.html )



Katzenhai3 26.11.2016, 18:20

Bei mir sitzen sie im Kleiderschrank und nähen mir nachts immer die Kleidung enger. 😀😁😁

2
Nein

Eher nicht. im bin da sehr skeptisch. Beweise gibt es nicht. Fotos sind so gut wie immer entweder Fake oder Doppelbelichtung. Man kann zwar auch nicht zu 100 % beweisen daß es keine gibt aber ich bin skeptisch . Auch gibt es Krankheiten bei denen Menschen Halluzinationen haben, die Schlafparalyse, Infraschall der kann auch Halluzinationen verursachen auch wenn man ihn nicht hören kann. 

Ja

Nachdem ich eine außerkörperliche Erfahrung hatte,  weiß ich, dass es Geister gibt. Nahtoderfahrungen und Rückführungen in dem Zwischenleben weißen Ähnlichkeiten mit diesem Bericht auf:

http://www.himmels-engel.de/deutsch/svetelna_knihovna/de_das_leben_in_der_unsichtbaren_welt.htm

http://www.reinkarnation.de/

Leben nach dem Tod:

Es ist umstritten.

Mit wissenschaftlichen Methoden kann man die ,, Seele'' sowieso nicht nachweisen. 

Was mich aber am meisten erstaunt ist, dass das Leben nach der Nahtoderfahrung völlig verändert. Wo früher Materialismus, Geld und Karriere an erster Stelle stand, steht nachher Bildung, bedingungslose Liebe, Freundschaft und Familie an erster Stelle. 

Bei Drogen, Halluzinationen (auch unter Laborbedingungen) oder Fantasien treten hingegen kaum oder gar keine ,,positive'' Veränderung ein.

Zudem treten nach Nahtoderfahrungen teilweise elektrische Störungen auf.

Ein Betroffener: ,,Es war wirklich sehr eigenartig, jedes Gerät, das ich nach meiner Nahtoderfahrung anfasste, ging kaputt. Lampen, Geschirrspüler, Wasserkocher, die Leuchte über der Kochplatte, ich gab an alles Energie ab.''

Einige tragen keine Uhren, weil die Uhren stehen bleiben, sobald sie sie anlegen. Sie hatten sich zunächst immer wieder eine neue Uhr gekauft, weil sie dachten, die alte Uhr sei defekt.

Und außerdem ist das Wort Nahtoderfahrung nicht richtig, denn solche Phänomene treten auch unter Depression, Meditation oder sogar beim Spazieren gehen auf. Das Gehirn ist nicht in Mitleidenschaft gezogen. 

Zudem gibt es noch eine sogenannte emphatische Sterbeerlebnisse auf, dass heißt das die Angehörigen den Sterbenden ein Stück ins Jenseits begleiten und es gibt Fälle wo sogar Fremde, die vor dem Haus gehen, ohne es zu wissen, das da gerade jemand stirbt, das gleiche Erlebnise erlebt.

Und außerdem kannst du den Nahtoderfahrenden  sowieso oft nicht überzeugen, dass das alles nur Einbildung ist, zu tief hat sich das Erlebnis eingeprägt. Und an erster Stelle geht es sowieso nicht um Beweise, wir müssen schließlich sowieso alle einmal sterben, sondern das Erlebnis in sein/ihr Leben integrieren. Denn das Wohl der Betroffenen steht als erster Stelle und nicht die Wissenschaft.

Natürlich ist es nicht bewiesen aber wer das interessiert kann sich mit der Literatur auseinandersetzen. Schließlich ist Nahtoderfahrung keine Krankheit, sondern einfach ein unerklärliches Phänomen.

Offene Fragen, die unbedingt erklärt werden müssen:

Warum treten bei Halluzinationen meistens lebende Menschen und bei Nahtoderfahrungen überwiegend Verstorbene ein ? 

Wie kann man unter Überdosis Vollnarkose ein erhöhtes und klares Bewusstsein haben?

Warum sind die Beobachtungen während einer außerkörperliche Erfahrungen im Gegensatz zur Halluzinationen realistisch. (wird von Zeugen bestätigt)

Wie können von Geburt an blinden Menschen und Gehörlose eine stark visuelle und auditive Erfahrung haben?

Warum können die Betroffenen manchmal während einer Nahtoderfahrungen Gedanken und Gefühle lesen? (die Zeugen sind oft sehr überrascht und ratlos)

Warum Nahtoderfahrungen sind in allen Ländern und unabhängig vom Alter sehr ähnlich?

Warum hat nicht jeder Nahtoderfahrungen?

Warum treten manchmal während der Nahtoderfahrungen unerklärliche Heilungen ein?

Es gibt noch unzählige offene Fragen.

Es gibt bisher keine Beweise, dass es eine Seele gibt, allerdings auch keine Beweise, dass es keine Seele gibt. Es gibt bisher nur Erklärungsansätze und da sind die Forscher darüber einig.

Sollten die Nahtoderfahrungen recht behalten, sieht es im Jenseits so aus:

Teilweise

Es ist weder bewiesen noch widerlegt. Daher kann man dazu kaum etwas sagen. Meinungen sind keine Tatsachen und somit irrelevant. Es ist nicht unmöglich, da es vieles gibt was nie geklärt werden konnte.

Also 50/50

Ja

Ja, es wird paranormale Aktivitäten geben, die wir uns (noch) nicht erklären können. Vielleicht kann man es mal in 100 Jahren oder so erforschen.

Ich glaube allerdings weniger, daß das was mit einer Seele zu tun hat, sondern gehe eher in die Richtung, daß diese Geister eine Blaupause in einem uns noch nicht bekannten Medium sind.

mxxk0506 26.11.2016, 00:57

Kannst du es weiter vertiefen, was du meinst mit Blaupause und Medium ? bitte:)

0
XxNatalia86xX 26.11.2016, 23:01
@mxxk0506

Angenommen, Du fährst unerlaubt 20 km/h schneller und siehst einen Blitzer, dann bremst Du stark ab und es gibt BREMSSPUREN

Das Medium ist in diesem Falle der Asphalt.

Und so glaube ich/könnte ich mir vorstellen, daß unser Leben Eindrücke in einem Art Zwischenmedium hinterläßt. Das noch nicht erforscht ist. Es gibt im Universum ja dunkle Energie und dunkle Materie, die (noch) nicht wissenschaftlich erklärt werden kann. 

In diese Richtung gehe ich. Es muß einen Grund haben, warum manche Leute Geister sehen können und das können nicht alles Spinner sein. Manche Menschen können auch Wellenbereiche außerhalb des Durchschnitts wahrnehmen, z.B. Infrarot oder Ultraviolett.

Es wird ein paar Menschen können, die auf diese "Frequenz" der Geister zugreifen können. Daran sollte man eher forschen und vielleicht die Leute darauf testen, was sie noch so wahrnehmen können, was der Durchschnittsbürger nicht wahrnimmt.

Übrigens, ich persönlich hatte auch schon merkwürdige Zufälle erlebt, die ich mir nicht erklären kann, z.B. jemanden in einer völlig anderen Stadt (200 km entfernt) getroffen, als ich durch diese Stadt ging (in dem Falle war es Düsseldorf) und an die Person dachte.

Sowas hatte ich in der Richtung schon drei mal, es könnte also durchaus auch sowas wie Telepathie geben. Aber die Wissenschaft hat es eben noch nicht erforscht.

2
xxTOxx 26.11.2016, 09:15

Sehe ich genauso, gut erklärt.

0
Ja

Hallo! Ganz sicher anders kann man hier auch einige Fragen - besonders nachts - nicht erklären. Und natürlich auch Antworten.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

So, wie die Medien ,,Geister" darstellen: ganz klares nein.
Ich denke, dass es etwas höheres gibt, etwas "Paranormales". Aber das Paranormale ist irrational. Und irrational ist nur etwas, was noch nicht belegt bzw. bewiesen wurde - es sind nur Vermutungen und Hypothesen. Dem zu Folge ist das Irrationale auch sehr wahrscheinlich rational und somit sind ,,Geister" wahrscheinlich auch keine Geister.

Jain, ich schließe es nicht aus, weil das Gegenteil noch nicht bewiesen wurde.

In meinen Augen total irrelevant. Wenn sie existieren, können wir sie nicht sehen, nicht mit ihnen kommunizieren, und sie auch sonst nicht bemerken. Also ist es total egal, ob sie nun existieren, oder auch nicht.

mxxk0506 25.11.2016, 23:52

Jeder seiner Meinung. ;) 

0
Ja

Wer schon mal Kontakt mit ihnen hatte ,glaubt nicht mehr...

Geist = Geister...Sie sind seelicher  Natur, entweder in Körpern inkarniert oder körperlos als Dualkörper/Astralkörper und bleiben  als Bewusstsein existent ...

Was heißt glauben. Mich kommt manchmal nachts einer besuchen. Eher aber ein Dämon. Ehrenwort

Nein

Nein, absolut nein !!! Das ist vollkommener Blödsinn!

Nee, nur in Filmen ;), zum Glück :)

Was möchtest Du wissen?