Glaubt ihr das es einen dritten Weltkrieg geben würde? Ich meine es würde drei Parteien geben : NATO , Kommunisten (Nordkorea,China,Russland) und Terroristen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, das ist viel zu einfach gedacht. Erstmal lassen sich China, Nordkorea und Russland nicht als "Kommunisten" generalisieren (das Thema ist eigentlich schon seit dem Kalten Krieg durch), die geopolitischen Beziehungen sind auch nicht mehr so toll. Außerdem sind Terroristen Partizipienten von asymmetrischen Kriegen, also keinen Kriegen im eigentlichen Sinne. Diese Kontrahenten in einem Dritten Weltkrieg sind also ausgeschlossen und einen Dritten Weltkrieg per se halte ich erstmal auch für sehr unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfessorDumm
14.11.2015, 23:33

Nordkorea : Diktatur China : kommunistische Partei Russland : sich wie ein Diktator auf führender Präsident Weißrussland : Verbündeter von Russland Südossetien : Verbündeter von Russland Indien : weil die Pakistan hassen und Pakistan mit USA verbündet ist.

0

Kommunisten in Zusammenhang mit Russland zu stellen ist nicht richtig. Das betrifft erstens für Nordkorea und bedingt für China, da China eine Mischform hat aus Kapitalismus und eine Partei welche sich noch Kommunisten nennen. Der dritte Weltkrieg wird ein Krieg zwischen dem islamisch geprägten Staaten sein und der Christlich orthodoxen Welt. Die westliche Welt ist in Gefahr unterwandert zu werden sie ist geprägt durch blinde Hilfsbereitschaft .Das ist jetzt schon in Frankreich der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfessorDumm
14.11.2015, 23:37

eigentlich : vertraue niemanden , vertraue jemandem blind und er rammt die ein Messer in den rücken

1
Kommentar von NichtRene
14.11.2015, 23:42

Grundsätzlich gebe ich Dir mit Russland und China Recht, aber der radikale Islamismus führt keinen Krieg im klassischen Sinne, der sich mit dem Begriff "Dritter Weltkrieg" vereinbaren lässt. Hier spielen eher asymmetrische Akteure die Hauptrolle und die Leidtragenden sind keine Staaten, sondern die Zivilgesellschaft. Einen transnationalen Frontenkrieg wie die ersten beiden Weltkriege wird es wohl erstmal nicht geben.

Das mit der "blinden Hilfsbereitschaft" finde ich allerdings sehr fragwürdig, den Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris umso mehr.

0

Was möchtest Du wissen?